The-Fan.Net LOGO
Katharine Hepburn
Geboren am: 12.5.1907 in Hartford, Connecticut, USA
Gestorben am: 29.6.2003

Schauspielerin - Filmographie:
1994 Eine Weihnacht
1994 Perfect Love Affair
1994 Liebe ist nicht bloß ein Wort
1992 Kein Engel auf Erden
1988 Eine Dame namens Laura
1986 Mrs. Delafield will heiraten
1984 Grace Quigleys letzte Chance
1981 Am goldenen See
1979 Das Korn ist grün (1979)
1978 Das Große Abenteuer im Ballon
1975 Mit Dynamit und frommen Sprüchen
1975 Liebe in der Dämmerung
1973 Empfindliches Gleichgewicht
1973 Tennessee Williams' The Glass Menagerie
1971 Die Trojanerinnen
1969 The Madwoman of Chaillot
1968 Der Löwe im Winter (1968)
1967 Rate mal, wer zum Essen kommt
1962 Long Day's Journey Into Night
1959 Plötzlich im letzten Sommer
1957 Eine Frau, die alles weiß
1956 Der Eiserne Unterrock
1956 Der Regenmacher (1956)
1955 Der Traum meines Lebens
1952 Pat und Mike
1951 African Queen
1950 The Schumann Story
1949 Ehekrieg
1948 Der beste Mann (1948)
1947 Clara Schumanns große Liebe
1947 Endlos ist die Prärie
1946 American Creed
1946 Der Unbekannte Geliebte
1945 Zu klug für die Liebe
1944 Drachensaat
1942 Die Ganze Wahrheit ( Hüter der Flamme )
1942 Die Frau von der man spricht
1940 Philadelphia Story - Die Nacht vor der Hochzeit
1938 Die Schwester der Braut
1938 Leoparden küsst man nicht
1937 Bühneneingang
1937 Quality Street
1936 Ein Aufsässiges Mädchen
1936 Maria von Schottland
1935 Sylvia Scarlett
1935 Alice Adams
1935 Break of Hearts
1934 The Little Minister
1934 Spitfire
1933 Vier Schwestern
1933 Das Neue Gesicht
1933 Christopher Strong
1932 Eine Scheidung


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von GM00132

Katharine Hepburn-Zitate

"Wenn du die Bewunderung von zahlreichen Männern gegen die Kritik eines einzelnen eintauschen willst, dann heirate."

"Wenn Frauen unergründlich erscheinen, liegt es meist an dem geringen Tiefgang der Männer. "

"Der Trick im Leben besteht nicht darin, dass man bekommt was man will, sondern dass man immer will was man hat."

"Liebe hat nichts damit zu tun, was man bekommen möchte,sondern nur mit dem, was man selbst geben will."

"Schauspielerei ist ein netter, kindischer Beruf - man gibt vor, jemand anderer zu sein und gleichzeitig verkauft man sich."

"Nur wenn eine Frau sich entscheidet, keine Kinder zu haben, kann sie wie ein Mann leben. Genau das habe ich getan."

"Ich frage mich oft, ob Männer und Frauen wirklich zueinander passen. Vielleicht sollten sie nur nebeneinander wohnen und sich ab und zu besuchen."

"Die ewige Liebe muß man unbedingt mehrere Male erleben - zum Vergleich."

"In meinem Alter gibt es nicht mehr viel Auswahl - gewöhnlich spiele ich eine alte Schachtel, die etwas daneben ist."

"Je älter man wird, desto mehr ähnelt die Geburtstagstorte einem Fackelzug."

"Wenn man tot ist, muss man keine Interviews mehr geben"

📝 geschrieben von GM00132

Katherine die Große:

Sie gewann vier oscars und wurde zwölf mal nominiert......ein einzigartiger hollywood rekord!

Sie wurde von fachjournalisten zur "besten schauspielerin aller zeiten" (1983) und zur "besten schauspielerin in der 100jährigen geschichte des films" (1995) gewählt!

Sie war der legendärste filmstar des jahrhunderts, stand 70!!! jahre in der öffentlichkeit, spielte nichts anderes als hauptrollen in der film und theaterszene, wurde weltweit von cineasten verehrt und bewundert.

Von generationen moderner frauen wurde sie als vorbild geliebt, sie hatte immer die courage, das zu sagen, bzw. zu tun, was sie dachte und wie sie wollte!

Für mich war ....ist... sie die allergrößte, ich liebe ihre filme.....ich habe acht verschiedene biographien von ihr.....bildbände....filmporträts und natürlich jede menge videos.

Sie hat ihr leben nach ihren regeln gelebt, und dafür bewundere ich diese kluge und schöne frau, diese geniale schauspielerin.

Ist mir jetzt fast ein bißchen peinlich, diese schwärmerei....bin ja schon laaaaange kein teenager mehr.....aber diese frau ist halt meine "große schwäche" !

📝 geschrieben von Anja

Katharine Hepburn

Diese Frau ist sich immer treu geblieben: Ungewöhnlich war ihr Leben, ungewöhnlich - für ihre Zeit - war ihre Art zu lieben, ungewöhnlich war ihr Aussehen (nichts Geliftetes und Geschnippeltes) und ungewöhnlich gut ist das Buch, das der Biograf A. Scott Berg über sie verfasst hat. In ihren letzten zwanzig Jahren war der Pulitzerpreisträger an ihrer Seite und hatte es nicht immer leicht mit dem Hollywoodstar, der offensichtlich eine echte Kratzbürste sein konnte, aber auch schon mal die Betten der Gäste selbst machte.

Katharine - die Vielseitige

Sie war sich einfach für nichts zu schade: Weder dafür, ihren ganzen Charme oder auch ihre Beziehungen einzusetzen, um eine Rolle, die sie unbedingt haben wollte, zu bekommen. Auch nicht dafür, sich um einen Alkoholkranken zu kümmern, der mit einer anderen verheiratet war, es mit der Treue nicht so ernst nahm und auch noch ein großer Egozentriker gewesen sein muss. Die Rede ist natürlich von Spencer Tracy, ihrem Lebensmann, mit dem sie für damalige Zeiten (und wenn man es enger sieht, auch in heutigen Zeiten) eine recht ungewöhnliche Beziehung geführt hat. Mal abgesehen von der großen Liebe, die die beiden sicherlich verband, war "Miss Hepburn", wie sie bis an ihr Lebensende genannt wurde, ab einem gewissen Zeitpunkt doch auch die Pflegerin und das Kindermädchen des beliebten und begnadeten Schauspielers.

Katharine - die Eigenartige

Wie Katharine Hepburn aufgewachsen ist, warum sie zu der Person wurde, die sie war, weshalb sie ein so freiheitsliebender Geist, so eine manchmal grantelnde Alte und eine so große Schönheit war, obwohl sie keine klassische Schönheit im Hollywood-Sinne war, sollten Sie selbst nachlesen. Der Autor, der bei seinem ersten Besuch 33 Jahre jung war und auf eine 75-Jährige traf, die in ihm eine spürbare Begeisterung, Respekt und auch fast so etwas wie Liebe ausgelöst hat, hat so einiges erlebt mit der guten alten Katharine: Bevor er auch nur ein Wort mit ihr wechseln durfte, wurde er auf die Toilette geschickt, denn ihr Vater war Urologe, und sie war der Ansicht, "mit voller Blase spricht's sich nicht so gut". So weit, so merkwürdig, aber der Biograf war schon vor seiner Begegnung von ihr fasziniert, und bei ihrem zweiten Treffen traf es ihn quasi wie der Blitz: Er klingelte, Katharine Hepburn öffnete und sagte: "Scott Berg, sie kommen zu spät." "Aber nein", protestierte er, "ich bin pünktlich auf die Minute!" "Sie kommen zehn Jahre zu spät", insistierte die alte Dame. Dass sich diese Einschätzung zum Glück als falsch erwies - dafür liefert Berg den besten Beweis.

Katharine - die Freundin

Der junge Mann und die alte Dame verbrachten in den nächsten zwanzig Jahren nach ihrem ersten Treffen viel Zeit miteinander und wurden nicht nur Vertraute, sondern auch Freunde. Vieles erfahren wir über ihre Beziehung zu den Männern, die sie außergewöhnlich "männlich" gestaltete und wir lernen auch, dass es sicher keine reine Freude war, sie zur Konkurrentin gehabt zu haben.

Katharine - die Geliebte

Lange weigerte sie sich übrigens, mit dem Autoren überhaupt nur zu sprechen, denn sie selbst nahm sich sympathischwerweise nicht so wichtig und fragte sich, wer sich überhaupt für ihr Leben interessieren könnte. Zum Glück gab sie nach - sicher hat sie gespürt, dass der Mann, der da Buch über sie führen wollte, es gut mit ihr meinte: "(...) Katharine Hepburn war in den Augen ihrer unzähligen Fans in aller Welt irgendwie anders als andere Filmstars, eine Frau, deren natürliche Schönheit wahrscheinlich auch ohne perfekte Ausleuchtung und Schminke bezauberte, die auch ohne Drehbuch ein witziges, geistreiches Gespräch führen konnte deren bloße Präsenz alle Posen und Gesten , die ein Regisseur mit ihr einstudieren mochte, in den Schatten stellte." Welche Frau würde so etwas nicht gerne über sich lesen?

Wer etwas über Katharine Hepburn lernen will und dazu noch über das Jahrhundert, das sie (fast) ganz erlebt hat, ist mit A. Scott Bergs Buch bestens beraten.

Sabine Oelmann

A. Scott Berg, "Katharine Hepburn - Ein Jahrhundertleben", München, Karl Blessing Verlag, 2003, 382 Seiten, 21 Euro

📝 geschrieben von guzman1709

Vielleicht könnte man das ja auch als anlas nehmen weiblich Filmgrößen zu den Bildern dazu zu nehmen. Den das habe ich etwas vermisst.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 1000 Zeichen) verbleibende Zeichen:





📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Das Geheimnis der zwei Schwestern (DVD)

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
Das Geheimnis der zwei Schwestern [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
Der große Eisenbahnraub (1978) (DVD)

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
Der große Eisenbahnraub (1978) [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
Drei Zinnen (DVD)

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
Forget About Nick (DVD)

(Erscheinungsdatum: 24.05.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten