The-Fan.Net LOGO
Connie Nielsen
Bürgerlicher Name: Connie Inge-Lise Nielsen
Geboren am: 03.7.1965 in Elling, Frederikshavn, Dänemark

Schauspieler - Filmographie:
2017 Justice League (2017)
2017 Wonder Woman (2017)
2017 Das Löwenmädchen (2016)
2014 3 Days to Kill (2014)
2013 Nymphomaniac 2 (2013)
2013 Nymphomaniac 1 (2013)
2011 Perfect Sense (2011)
2007 Battle in Seattle
2005 The Situation
2005 The Ice Harvest
2005 The Great Raid - Tag der Befreiung
2004 Geschäft mit dem Tod (2004)
2004 Brothers - Zwischen Brüdern
2003 Basic - Hinter jeder Lüge eine Wahrheit
2003 Die Stunde des Jägers (2003)
2002 Demonlover
2002 One Hour Photo - Ich beobachte dich
2000 Gladiator (2000)
2000 Mission to Mars
2000 Blond und skrupellos
1998 Star Force Soldier
1998 Rushmore
1998 Permanent Midnight - Voll auf Droge
1997 Im Auftrag des Teufels (1997)
1993 Kreuzfahrt ins Jenseits
1993 Le Paradis absolument
1991 Vacanze di Natale '91
1988 Colletti bianchi (TV-Mini-Serie)
1984 Jerry, der Privatdetektiv


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von GM00129

Erst im Jahr 2000 gelang Connie Nielsen der internationale Leinwanddurchbruch mit dem Oscar gekrönten Sandalenfilm "Gladiator". Doch was machte die blasse Schönheit, bevor sie sich als Kaisertochter in Maximus verliebte?

Nachdem Connie Nielsen ihre Kindheit in dem kleinen Dorf Elling in Dänemark verbracht hatte, zog es die 18-Jährige in die Großstadt Paris zu ihrem Onkel. Um ihrer schauspielerischen Karriere auf die Sprünge zu helfen nahm die kühle Schönheit Film- und kleinere TV-Rollen in Rom, Mailand, Südafrika und letztendlich New York an, wo sie bis heute ihren Wohnsitz hat. 1993 agierte sie als Ronnie Freeland neben Eric Roberts und Rutger Hauer in dem französischen TV-Thriller "Kreuzfahrt ins Jenseits" und erst 1997 öffneten sich die Tore in Amerika für die damals 37-Jährige. In dem Horror-Thriller "Im Auftrag des Teufels" spielte sie neben Stargrößen wie Al Pacino und Keanu Reeves. Ihr Gesicht war bekannt, doch die Rolle, die ihr zwei Nominierungen in den USA und den Empire Award in England einbrachte, noch nicht geschrieben.

1998 spielte sie in dem Sci-Fi-Actionfilm "Star Force Soldier" neben Kurt Russell und im selben Jahr neben Bill Murray in der Highschool-Komödie "Rushmore". Ein Jahr später stand sie für den Road-Thriller "Blond und skrupellos" in Kanada vor der Kamera und 2000 ging dann die Reise mit Tim Robbins zum Mars. "Mission To Mars" reihte sich lautlos in den Science-Fiction-Weltall-Boom der zeit neben "Apollo 13" oder "Deep Impact" ein. Aber Connie Nielsen konnte für diesen filmischen Niederschlag nicht verantwortlich gewesen sein, denn 2000 war auch das Jahr, in dem sie in der Rolle von Lucilla mit Hilfe von Oscar-Gewinner Russell Crowe und Joaquin Phoenix das römische Imperium zurück auf die Kinoleinwand brachte. Das erste Sandalen Epos, das mit Filmklassikern wie "Ben Hur" und "Der Untergang des Römischen Reiches" verglichen werden kann. Der Historienfilm hielt sich über Wochen auf Platz eins der Kinocharts und spielte in den USA über 185 Millionen Dollar ein.
Das Warten auf Erfolg hat sich also gelohnt für die nordische Schönheit. Mit Lucilla hat Connie Nielsen ihre bislang beste schauspielerische Leistung gezeigt, die sich auch für spätere Produktionen bezahlt machte. 2002 ist sie neben Robin Williams im Kino zu sehen. "One Hour Photo" ist ein Psychothriller über den Fotoentwickler Seymour, der sich aus verzweifelter Einsamkeit heraus, ins Familienleben seiner Stammkundin Yorkin (Connie Nielsen) drängt.

Zusammen mit Tommy Lee Jones und Benicio Del Toro ist Nielsen in dem Thriller "Die Stunde des Jägers" zu sehen. Ein Film über einen geschulten Mörder, der das Killen zum sportlichen Lebensinhalt macht.

An der Seite des "Pulp Fiction" Dream-Teams John Travolta und Samuel L. Jackson, sowie Andy Garcia spielt sie Osborne in "Basic". Die Story handelt vom mysteriösen Verschwinden mehrerer Soldaten während einer militärischen Übung.

Nach dem Kriegs-Drama "The Great Raid" steht Nielsen für den Film "Ice Harvest" mit John Cusack und Billy Bob Thornton vor der Kamera.

Projekte: Derzeit dreht Connie Nielsen das Drama "The Situation", das 2006 in die Kinos kommen wird. Im November 2005 beginnen die Dreharbeiten zu einem weiteren Drama, "Hallam Foe", um einen altmodischen Teenager, der sich eine ungewöhnliche Lebensart ausdenkt ...

Privat: Connie Nielsen ist allein erziehende Mutter eines Teenagers namens Sebastian. Sie ist eine sehr fürsorgliche Mutter und nimmt ihren Sohn mit zum Dreh und zu Interviews.

📝 geschrieben von GM00129

Sehr gute Schauspielerin!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 1000 Zeichen) verbleibende Zeichen:





📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Das ist erst der Anfang (DVD)

(Erscheinungsdatum: 18.10.2018)
Das ist erst der Anfang [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 18.10.2018)
Death Race - Anarchy [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 18.10.2018)
Die Nacht der Nächte (DVD)

(Erscheinungsdatum: 18.10.2018)
Wildes Herz (DVD)

(Erscheinungsdatum: 19.10.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten