The-Fan.Net LOGO

Die 120 Tage von Sodom

Die 120 Tage von Sodom
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Film bewerten
OT: Salò o le 120 giornate di Sodoma
(Salò oder Die 120 Tage von Sodom)
Drama
Italien/Frankreich 1975
Regie: Pier Paolo Pasolini
Buch: Pupi Avati, Roland Barthes, Maurice Blanchot, Sergio Citti, Pierre Klossowski, Pier Paolo Pasolini, Marquis de Sade (Roman: Die Hundertzwanzig Tage von Sodom)
Musik: Ennio Morricone
Produzent: Alberto De Stefanis, Antonio Girasante, Alberto Grimaldi
Darsteller: Paolo Bonacelli, Giorgio Cataldi, Umberto Paolo Quintavalle, Aldo Valletti, Caterina Boratto

Kinostart: 23.10.2008

Kurzinhalt:
Kurz vor Ende des zweiten Weltkriegs gründen faschistische Kräfte im italienischen Hinterland die Republik Salò. Sinnliche Freuden, gute Kleidung, vergnügliche Abendgesellschaften und wohlklingende Musik vertreiben den Machthabern dort die Zeit. Doch eines Tages schließen Herzog, Bischof, Prälat und Präsident einen teuflischen Pakt. Junge Mädchen und Jungen sollen entführt und in eine entlegene Villa gebracht werden. Aus der Abendgesellschaft wird unversehens ein wüster und entgrenzter Gewaltexzess, der den Machthabern ebenso spielerisch die Zeit vertreibt wie es sonst eine entspannte Plauderei vermag. Die unschuldige Jugend wird in den Händen der faschistisch-klerikalen Staatsoberen zur Ware: Missbrauch, Folter, Demütigung und Entmenschlichung dienen ihnen zur Unterhaltung.

(Wiederaufführung)



Diskussionsforum:
Keine Beiträge zu diesem Thema!

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Die 120 Tage von Sodom"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate