The-Fan.Net LOGO

Kung Fu Panda

Kung Fu Panda
Bewertung:
Humor: 44%44%
Action: 50%50%
Spannung: 44%44%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 34%34%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Kung Fu Panda
Trickfilm/Action-Komödie
USA 2008
Regie: Mark Osborne, John Stevenson
Buch: Jonathan Aibel, Glenn Berger, Philip Craven
Musik: Hans Zimmer
Produzent: Jonathan Aibel, Glenn Berger, Melissa Cobb
Sprecher: Jack Black, Dustin Hoffman, Angelina Jolie, Jackie Chan, Lucy Liu, Ian McShane, Seth Rogen, Michael Clarke Duncan, Hape Kerkeling, Gottfried John, Thomas Fritsch, Ralf Schmitz, Cosma Shiva Hagen, Bettina Zimmermann

Kinostart: 03.07.2008
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Als Nudelsuppen-Lehrling hat Po, der Panda, seinen Beruf längst gefunden. Heimlich träumt der pummelige Bär mit dem respektlosen Mundwerk davon, ein berühmter Kung Fu-Kämpfer zu sein, doch im Grunde ist jedem klar, dass er besser beim Essen fassen und Sprüche klopfen ist als beim Anwenden von raffinierter Kampftechnik. Das Schicksal allerdings hat Großes mit dem wohl größten Faulenzer im alten China vor. Eine Prophezeiung hat Po als „Erwählten" ausgemacht, als einzigen Retter für das Tal des Friedens und als letzte Hoffnung im Kampf gegen den machtgierigen Schneeleoparden Tai Lung. Master Shifu, Lehrer der besten unter den Besten, und die fünf Kung Fu-Meister Tigerin, Kranich, Gottesanbeterin, Viper und Affe stellen sich der wahrscheinlich größten Herausforderung ihres Lebens: Sie müssen aus einem naschsüchtigen Taugenichts einen furchteinflößenden Krieger machen und den Helden erzwecken, der hoffentlich unter dem schwarzweißen Pelz und den überzähligen Pfunden schlummert.

Von den Machern von „Shrek" und „Madagascar" kommt ein neues Animations-Abenteuer voller unwahrscheinlicher Helden und unglaublichem Witz. „Kung Fu Panda" ist definitiv das unterhaltsamste Martial-Arts-Spektakel mit dem flauschigsten Kämpfer aller Zeiten.

Kung Fu Panda - Der Film

Es ist das Abenteuer eines fetten Pandas, Po (in der deutschen Version großartig von Hape Kerkeling synchronisiert), der seine Vorliebe für die Kampfkunst nur im Traum erleben konnte, sonst aber mit seinem Vater in einem Nudelhaus arbeitet, und nichts großartiges schafft. Wie der Zufall so will, sieht der Kung Fu-Meister Oogway in Po den langerwarteten Drachenkrieger, der es mit dem machtgierigen Schneeleoparden Tai Lung aufnehmen kann. Die Prophezeiung des alten Meisters wird von seinem Nachfolger, Meister Shifu (Original von Dustin Hoffman & in der deutschen Fassung von Gottfried John synchronisiert) widerwillig akzeptiert, und nun muß Shifu einen Weg finden, aus diesem schwachen, ängstlichen, faulen und verfressenen Panda einen selbstbewußten und starken Kämpfer machen.

"Kung Fu Panda" ist eine gelungene, sehr schön animierte und köstlich unterhaltsame Animation aus der DreamWorks-Fabrik, die eine amüsante, actionreiche & abenteuerliche Geschichte für die ganze Familie bietet. Die DVD zum Film erscheint am 21. November und bietet eine ganze Menge an interessanten Extras und Blicke hinter den Kulissen. 

Kung Fu Panda (DVD)
>DVD bestellen<

Studio: Paramount Home Entertainment
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Deutsch (DD 2.0), Englisch (DD 5.1), Türkisch (DD 5.1)
Untertitel: , Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat: 2.35:1, Widescreen
Laufzeit: ca. 88 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Kommentar der Filmemacher
 • Triff die Schauspieler
 • Die Grenzen überschreiten
 • Conservation International: Hilf wilde Pandas zu retten
 • Drachenkrieger Trainingsakademie
 • Dreamworks Animation Video Jukebox
 • Kung Fu Panda Activision-Videospieldemo
 • Trailer
Erscheinungstermin: 21. November 2008



Kung Fu Panda - DVD
mehr info hier
Kung Fu Panda Sonder-Edition
mehr info hier
Kung Fu Panda (2 disc Edition) [Blu-ray]
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Ist ganz lustig und nett anzuschauen, allerdings nicht wirklich der Bringer. Sicherlich fasst der Film sehr nett einige Klischees auf und die Underdog-Story ist auch ganz sympathisch (abgesehen von Hape Kerkelings furchtbarer Synchro). Aber wirklich herzhaft gelacht hab ich nie, eigentlich nur ein Film für Zwischendurch.

📝 Rezension geschrieben von Kruemel

Der Film ist wirklich witzig und schön gemacht, auch die Musik war sehr passend, aber, da kann ich mich meinen Vorrednern anschließen, ich fand es schade, dass die 5 Kung-Fu-Meister etwas zu kurz kamen. Dabei war es wirklich schön, wie es die ersten Annäherungen besonders zwischen Viper, Gottesanbeterin und Po gab.
Sehr schade fand ich die kleine Rolle der weisen Schildkröte (ihre Synchro fand ich richtig super, das ist auch die von Dick van Dyke, kann das sein?).
Dennoch ist es ein schöner Familienfilm, bei dem es viel zu lachen gibt - besonders auch die akrobatischen Einlagen, um ans Essen zu kommen...

Edit: Ich habe den ganzen Film über den Namen Tai Lung lachen müssen.

📝 Rezension geschrieben von Shining

Ich fand den Film klasse. Witzig und sogar mehr Kung Fu Weisheit als in vielen Eastern^^. Die deutsche Synchronstimme von Gottfried John,der dem Shifu die Stimme leiht, passt wie die Faust aufs Auge. Ein Minuspunkt ist, dass die Charaktere der fantastischen Fünf nicht ausreichend genug behandelt werden. Insgesamt ist der Film so gemacht, dass er alle Altersgruppen ansprechen kann. Eine Fortsetzung soll auch schon geplant sein.
Mein Lieblingscharakter: Mantis natürlich^^

📝 Rezension geschrieben von Fix

Vier Monate Vorfreude und dann sowas...

Der ganze Film war irgendwie überhaupt nicht lustig und auch Grafikmäßig gabs glaube ich auch schon besseres. 5 Characktere mit viel Potential und der einzige, der sich halbwegs entfaltet ist der Tiger. Wieso angagiert man Jackie Chan oder Lucy Liu als Synchronstimme und ihre Figuren sagen dann im ganzen Film maximal 3 Sätze

Am Anfang fließt die ganze Geschichte angenehm dahin und dann geht auf einmal alles Schlag auf Schlag.
Es gab kaum eine Szene die mich mal zum Schmunzeln, geschweige denn zum Lachen gebracht hat.

Bisher meine Kino-Entäuschung des Jahres.

📝 Rezension geschrieben von GM00156

Wieder einmal liefert Dreamworks bringt Dreamworks einen sehr gelungenen Film in die Kinos.
Die technische Umsetzung ist hervorragend, Details liebevoll herausgearbeitet und besonders die Kampfsitutionen sehr anspruchsvoll gemacht.
Die Optik an sich gibt keinen Bemängelungsgrund.
Auch die Musik von Hans Zimmer ist mal wieder ein Ohrenschmaus, genauso wie die Synchronisation. Man erkennt zwar nicht auf Anhieb Hape Kerkeling als "Po" und auch andere Stimmen stechen nicht erkennend hervor, aber sie wurden passend ausgewählt.
Was ich bemängeln muss ist die Geschichte. Zwar ist die Tatsache, dass eine Ente der Vater von einem Panda ist hinreißend und die Situationen zwischen den beiden herzallerliebst, aber das Tempo der Erzählung empfand ich als unstimmig. Zu Anfang verläuft alles in angenehmer Geschwindigkeit, aber ab der Hälfte des Films geht alles Schlag auf Schlag und verläuft unharmonischer. Man hätte die Krieger und Po mehr gemeinsam erleben, mehr lernen lassen können. So sind es 2 Handlungsstränge, wobei einer davon ad hoc abgerissen wird und erst am Ende wieder einsetzt. Sicher ein subjektives Empfinden, aber ich hätte mich über mehr gemeinsame Geschiche gefreut.

Alles in allem aber ein schöner Film, mit einem unglaublich süssen und knuddligen Panda, der uns alle lehrt, dass es keine Zufälle gibt und man alles schaffen kann.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Kung Fu Panda"

💬 "Bärenstark zu sein, ist unbezahlbar.. genau wie gutes Aussehen."

💬 "Von diesem Bild habe ich bisher nur Bilder gesehen."


Noch mehr Filmzitate