The-Fan.Net LOGO

Gran Torino

Gran Torino
Bewertung:
33. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 33)
Humor: 50%50%
Action: 43%43%
Spannung: 68%68%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 90%90%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: Gran Torino
Action/Drama
USA 2008
Regie: Clint Eastwood
Buch: Nick Schenk
Musik: ---
Produzent: Clint Eastwood, Bill Gerber, Robert Lorenz
Darsteller: Clint Eastwood, Cory Hardrict, Geraldine Hughes, Dreama Walker, Brian Haley, Brian Howe, Doua Moua, Nana Gbewonyo, Sarah Neubauer, Christopher Carley, Bee Vang, John Anton

Kinostart: 05.03.2009
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Clint Eastwood spielt die Hauptrolle in dem Drama GRAN TORINO, seine erste Rolle seit dem Oscar-preisgekrönten Film MILLION DOLLAR BABY. Eastwood, der in dem Film außerdem Regie führte, spielt Walt Kowalski, einen resoluten Veteranen, der in dieser schnelllebigen Zeit durch seinen immigrierten Nachbarn dazu gezwungen wird, sich mit seinen lang gereiften Vorurteilen auseinanderzusetzen...

Gran Torino - DVD
mehr info hier
Gran Torino (Steelbook, Single Disc) [Blu-ray]
mehr info hier
Gran Torino [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

Könnte ich auch mal wieder schauen...

📝 geschrieben von Lakai

Auch grad läuft er wieder, lieb den Film. Jedesmal schau ich ihn wenn ich kann.

📝 geschrieben von stefan

Clint Eastwood wird immer besser. Ich mag seine Filme und seine Leistungen als Darsteller. US-Cars liebe ich ebenfalls.
Der Film ist aber auch für alle anderen, die nicht zu den Fans gehören aber Erzählkino mögen, sehr sehenswert.

Gruß, Stefan

📝 geschrieben von 8martin

Wandlung
Es ist wohl Clint Eastwoods reifster und vielleicht bisher sogar lustigster Film. Die Reife zeigt sich in der völlig unerwarteten Lösung des Bandenkrieges. Hier ist die ’Auge-um-Auge-Mentalität out. Das überrascht bei diesem Regisseur schon, wenn man an seine Rollen in den Western denkt. Ja er geht sogar noch einen Schritt weiter, übernimmt die Märtyrerrolle und ebnet so den Weg für eine gesetzmäßige Bestrafung der Übeltäter.
Aber es auch ein lustiger Film mit Niveau. Selten wurden so blumige Beschimpfungen für den Gesprächspartner gefunden (’Bambusratte’ oder ’Frühlingsrolle’) wie hier und man wird aufgeklärt, dass Fluch nicht gleich Fluch ist, sondern sogar eine freundschaftliche Begrüßung, über die man durchaus schmunzeln kann.
Außerdem wird das titelgebende Auto genial eingesetzt. Man kennt die Bedeutung dieses Gefährts von Anfang an und versteht seinen belohnenden Einsatz am Ende. Dadurch entsteht ein Spannungsfeld, in dem der Film zu Dreivierteln als integrativer Nachbarschaftsversuch zwischen verschiedenen Ethnien daherkommt, um im letzten Drittel dann aber ziemlich heftig zu werden. Die zuvor so treffend gezeichneten Figuren (vor allem auch die Enkel) bewirken, dass man das ungewöhnliche Ende akzeptiert. Eastwood wandelt sich vom traumatisierten, knorrigen Macho zum Märtyrer. Unbedingt sehenswert!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Gran Torino"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate