The-Fan.Net LOGO

Zombieland (2009)

Zombieland (2009)
Bewertung:
Humor: 53%53%
Action: 63%63%
Spannung: 43%43%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 26%26%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Zombieland (2009)
Horror-Komödie
USA 2009
Regie: Ruben Fleischer
Buch: Paul Wernick, Rhett Reese
Musik: David Sardy
Produzent: Gavin Polone
Darsteller: Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Mila Kunis, Emma Stone, Amber Heard, Bill Murray, Abigail Breslin, Chick Bernhardt, Rosie Bernhard

Kinostart: 10.12.2009
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Wie überlebt man in einer Welt, die von Zombies überrannt wird? Zwei Männer, die gegensätzlicher nicht sein könnten, scheinen die passende Antwort auf diese schwierige Frage gefunden zu haben. Columbus (JESSE EISENBERG) ist zwar ein totales Weichei, aber konnte dennoch bislang alle Angriffe erfolgreich abwehren, weil er sich immer strikt an seine „47 Überlebensregeln für Zombieland“ gehalten hat. Als einer der letzten Nicht-Zombies in seiner von Untoten besetzen Heimatstadt trifft der überängstliche Columbus auf Tallahassee (WOODY HARRELSON). Der wiederum ist ein richtig harter Hund und hat scheinbar vor so gut wie gar nichts Angst. Gemeinsam wollen die beiden ab nun mit allen Zombies kurzen Prozess machen. Doch dabei muss das ungleiche Duo zuerst dem größten Schrecken in die Augen blicken: sich selbst! Auf der Flucht begegnen die beiden Männer zwei weiteren Nicht-Zombies: Wichita (EMMA STONE) und Little Rock (ABIGAIL BRESLIN), die ebenfalls ihren ganz eigenen Weg gefunden haben, sich inmitten des grassierenden Chaos zu behaupten. Schon bald müssen sich die Vier jedoch überlegen, was schlimmer ist: Es miteinander auszuhalten oder sich den Zombies zu ergeben?

Zombieland - DVD
mehr info hier
Zombieland [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Lakai

Ist ganz cool und nett. Macht Spass. Wer´s Genre mag.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Zombieland ist die amerikanische Antwort auf "Shaun of the Dead" aber es fehlt die Raffinesse eines Edgar Wright, etwas das den Film über den bloßen Action-Spaß hinaushebt. Wobei manches wirklich gelungen ist, der Vorspann mit Superzeitlupe oder Harrelson als einer der das Zombietöten beherrscht wie auch das One-Liner klopfen und dabei immer ein bisschen an seine Rolle in "Natural Born Killers" erinnert.
Aber manche Szenen wirken zu gewollt auf Kult getrimmt und der ständige Off-Kommentar ist auch nicht immer das gelbe vom Ei. Der Cameo-Auftritt (der nach dem Abspann übrigens weitergeht) ist auch so ne Sache, witzig aber auch irgendwie erzwungen.
Man hat auf jeden fall kurzweiligen Spaß.

📝 geschrieben von DerPsycho

Ja, der Film ist genau das, was man erwartet: kein Anspruch, unlogische Szenen und jede Menge eigentlich sinnlose Brutalität - dagegen aber auch einiger Spaß, der dabei aufkommt. Vor allem der Gastauftritt eines Schauspielers, der sich selbst spielt und von dem ich vorher auch noch nichts wusste, ist wirklich originell.
Wer keine Zombiefilme mag, wird auch vermutlich nichts mit diesem Film anfangen können. Alle anderen erleben zumindest 80 min. Spaß für zwischendurch. Seatbelts!

📝 geschrieben von Lakai

Nö warum? Der scheint doch recht spassig zu sein.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Zombieland (2009)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate