The-Fan.Net LOGO

Tristana (1970)

Tristana (1970)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Tristana (1970)
Drama
Frankreich/Italien/Spanien 1970
Regie: Luis Buñuel
Buch: Julio Alejandro, Luis Buñuel, Benito Pérez Galdós (Roman)
Musik: ---
Produzent: Luis Buñuel, Robert Dorfmann
Darsteller: Catherine Deneuve, Fernando Rey, Franco Nero, Lola Gaos, Antonio Casas, Jesús Fernández, Vicente Soler, José Calvo, Fernando Cebrián, Antonio Ferrandis, José María Caffarel, Cándida Losada, Joaquín Pamplona, Mary Paz Pondal


Kurzinhalt:
Die 19jährige Tristana kommt nach dem Tod ihres Vaters zu dem 40 Jahre älteren Don Lope, der die Wehrlose zu seiner Geliebten macht. Tristana verliebt sich in Horacio und geht mit ihm fort. Später kehrt sie, gesundheitlich schwer angeschlagen, zu Don Lope zurück und heiratet ihn. Als Don Lope schwer erkrankt danieder liegt, öffnet sie das Fenster und läßt die kalte Winterluft hinein.

Tristana (1970) (DVD)
mehr info hier
Tristana (1970) [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Späte Rache
Luis Bunuel zeigt eine engstirnige, verlogene Gesellschaft, in der ein sündiges Verhältnis legalisiert wird. Der alte Lüstling Don Lope (Fernando Rey) ist für Tristana (Catherine Deneuve) Vater, Liebhaber und Vormund. Sie, die Traurige, fügt sich anscheinend in das Unvermeidliche, bis sie den jungen Maler Horacio (Franco Nero) trifft. Sie geht mit ihm fort, erkrankt (Beinamputation) kehrt zu Don Lope zurück (Hochzeit) und bringt ihn um.
Die Deneuve kann hier ihren unnachahmlichen Blick einsetzen, der zwischen zarter Verstörtheit, unschuldiger Anmut und verträumter Depression liegt. Dabei weht ein leichter Trauerflor um ihre dunklen Wimpern. Ihr zunehmendes Selbstbewusstsein äußert sich in ihrer mürrischen Art, ihre Selbstständigkeit, indem sie dem Stummen – nicht dem Zuschauer - tiefe Einblicke in ihre Weiblichkeit gewährt. Doch die Albträume bleiben.
Nur der Grusel-Rückblick am Ende in der Wiederholung unterstreicht Bunuels Sehweise für diesen ungewöhnlichen Film. Es ist nicht sein bester, aber Atmosphäre, wortlose Prägnanz sowie die Darsteller beeindrucken allemal.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Tristana (1970)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate


📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Tristana (DVD)

(Erscheinungsdatum: 03.05.2018)
Tristana [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 03.05.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten