The-Fan.Net LOGO

Chronicle - Wozu bist du fähig?

Chronicle - Wozu bist du fähig?
Bewertung:
Humor: 25%25%
Action: 70%70%
Spannung: 55%55%
Erotik: 5%5%
Anspruch: 35%35%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: Chronicle (2012)
Action/Sci-Fi
Großbritannien/USA 2012
Regie: Josh Trank
Buch: Max Landis, Josh Trank
Musik: ---
Produzent: John Davis, Adam Schroeder
Darsteller: Dane DeHaan, Alex Russell, Michael B. Jordan, Michael Kelly, Ashley Hinshaw, Bo Petersen, Anna Wood, Rudi Malcolm, Luke Tyler, Crystal-Donna Roberts, Adrian Collins, Grant Powell, Armand Aucamp, Nicole Bailey

Kinostart: 19.04.2012
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Drei Highschool-Jungen machen nachts auf einem Feld eine mysteriöse Entdeckung. Ein seltsames Objekt befindet sich unter der Erde und scheint einen speziellen Effekt auf Menschen zu haben, denn seit diesem Abend haben Andrew (Dane deHaan), Steve (Michael B. Jordan) und Matt (Alex Russell) besondere Kräfte. Anfangs probieren die Drei ihre neuen Fähigkeiten nur harmlos aus. Aber bald wird aus dem Spaß bitterer Ernst und ein Machtkampf zwischen den Jungen entsteht, der immer gefährlicher wird…

Chronicle - Wozu bist du fähig? (DVD)
mehr info hier
Chronicle - Wozu bist du fähig? [Blu-ray]
mehr info hier
Chronicle - Wozu bist du fähig? (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Psycho hat ja manches schon erwähnt, so muss auch ich sagen, dass die Kamera in manchen Momenten störend war aber im Vergleich zu anderen "Found-Footage"-Filmen es dann doch weitaus weniger schlimm ausgefallen ist. Ich bin mir sicher, der Film hätte auch funktioniert wenn er "normal" gefilmt worden wäre.
Auch mir hätte eine etwas längere Spielzeit in der die Phase von gut zu böse besser gefallen, da es ein wenig gehetzt gewirkt hat und ich die Charaktere interessant fand.
Auf jeden Fall haben Josh Trank und Max Landis hier einen sehr frischen Ansatz für das Superheldengenre gefunden. Dane DeHaan ist ein Newcomer den man im Auge behalten sollte, jetzt hat er ja auch ein Part im nächsten Spiderman Teil ergattert.

Empfehlen kann ich zudem von Max Landis
The Death and Return of Superman
mit Gastauftritten von Mandy Moore und Elijah Wood

📝 geschrieben von DerPsycho

Ich muss zugeben, dass ich etwas mehr von diesem Film erwartet hätte. Die Ausgangssituation ist super und bietet Potential für eine ganze Serie. Allerdings wird die Handlung hier in magere 80 Minuten gepresst. Das ist eines der Probleme des Films. In der kurzen Zeit macht die Figut Andrew eine wahnsinnige Wandlung durch, so dass sein Charakter und dessen schnelle Entwicklung einfach viel zu unglaubwürdig wirkt. Diese Entwicklung ist so extrem, dass sich der Film von einem interessanten Teenie-"Gedankenexperiment" zu einem regelrechten Actionkracher entwickelt und sich Andrew eigentlich genau zu dem entwickelt, was man anfangs vermuten könnte. Ich weiß nicht so recht, ob mir diese Wandlung gefallen hat. Zugute halten muss man dem Ganzen dann aber, dass es stets unterhaltend und spannend ist - sieht man von der etwas merkwürdigen Entwicklung ab, kann man hier schon seinen Spaß haben.

Ein weiteres Problem ist die auch in diesem Film verwendete Kamera, die fiktiv von den Charakteren selbst benutzt wird (siehe z.B. auch bei "Blairwitch Project", "Cloverfield" oder oder...). Man darf sich an dieser Stelle wirklich nicht damit beschäftigen immer nach logischen Gründen zu suchen, warum die Kamera gerade jetzt verwendet wird. Das ist manchmal einfach an den Haaren herbeigezogen. Zwar trägt diese Kamera gerade in der ersten Hälfte etwas zur Atmosphäre bei, doch spätestens in der zweiten, actionorientieren Hälfte ist Schluss damit. Hier stört die Kamera einfach nur noch und diese Wackelszenen sind wirklich nicht immer schön anzusehen.

Aber genug gemeckert - die erste Hälfte des Films hat mir sehr gut gefallen und der Film ist durchweg gut anzusehen. Man darf nur nicht zuviel nachdenken, was eigentlich schade ist. Denn gerade eine weniger extreme Charakterentwicklung und mehr Tiefe hätten "Chronicle" gerade sehr gut getan. Die Ausgangsidee, wie drei verschiedene Jugendliche mit soviel Macht umgehen ist doch wirklich sehr interessant. Aber so bleibt am Ende "nur" gutes Popcornkino mit einigen Schwächen.

📝 geschrieben von Lakai

Ja Trailer ist ganz nett. Was macht man mit soviel Macht?

📝 geschrieben von DerPsycho

Klingt interessant! Eine bisher gelesene gute Kritik und der Trailer lassen vermuten, dass es sich hier um mehr handelt, als übliche Action. Interessiert mich sehr!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Chronicle - Wozu bist du fähig?"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate