The-Fan.Net LOGO

Lincoln (2012)

Lincoln (2012)
Bewertung:
Humor: 25%25%
Action: 20%20%
Spannung: 55%55%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 85%85%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

Film bewerten
OT: Lincoln (2012)
Biographie/Drama/Historienfilm
USA/Indien 2012
Regie: Steven Spielberg
Buch: Tony Kushner, Doris Kearns Goodwin (Buch)
Musik: John Williams
Produzent: Steven Spielberg, Kathleen Kennedy
Darsteller: Daniel Day-Lewis, Sally Field, Joseph Gordon-Levitt, Tommy Lee Jones, Michael Stuhlbarg, Jackie Earle Haley, Jared Harris, Lee Pace, James Spader, David Costabile, John Hawkes, David Strathairn, Tim Blake Nelson, Gregory Itzin, S. Epatha Merkerson

Kinostart: 24.01.2013
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Steven Spielberg führt bei LINCOLN Regie, die Titelrolle spielt der zweifache Oscar®-Preisträger Daniel Day-Lewis. Der Film konzentriert sich auf Enthüllungen während der letzten stürmischen Monate im Amt des 16. amerikanischen Präsidenten. Während die Nation durch Krieg und grundlegende Umwälzungen geteilt ist, ist es Lincolns erklärtes Ziel, den Krieg zu beenden, das Land wieder zu einer Nation zu vereinen und die Sklaverei abzuschaffen. Mit dem moralischen Mut und dem festen Entschluss erfolgreich zu sein, werden seine Entscheidungen in diesem kritischen Moment das Schicksal künftiger Generationen verändern.

In den Hauptrollen zu sehen sind Daniel Day-Lewis, Sally Field, David Strathairn, Joseph Gordon-Levitt, James Spader, Hal Holbrook und Tommy Lee Jones. Produzenten von LINCOLN sind Steven Spielberg und Kathleen Kennedy. Das Drehbuch stammt von Tony Kushner, das teilweise auf dem Buch „Team of Rivals: The Political Genius of Abraham Lincoln” von Doris Kearns Goodwin basiert. Der DreamWorks Pictures/Twentieth Century Fox Film, in Association mit Participant Media, startet am 9. November 2012 in den USA.

Lincoln (2012) (DVD)
mehr info hier
Lincoln (2012) [Blu-ray]
mehr info hier
Lincoln (2012) (Amazon Video)

mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

Ich fand Lincoln ok. Nicht schlecht, aber auch nicht überwältigend. Das liegt aber vielmehr daran, dass man am besten schon einige Vorkenntnisse über die geschichtlichen Zusammenhänge in Amerika zu dieser Zeit mitbringen sollte. Das ist (wahrscheinlich) für US-Amerikaner selbstverständlich, für uns Mitteleuropäer weniger. Die geschichtlichen Zusammenhänge und die Tatsache, dass gerade in der ersten Filmhälfte sehr viel gesprochen wird, man aber abgesehen davon nur wenig tatsächliche Handlung wahrnimmt, machen "Lincoln" zunächst etwas zäh. Dies ändert sich aber im Laufe des Filmes. Das ist zum einen den hervorragenden Darstellern zu verdanken, zum anderen aber auch der tollen Ausstattung und Inszenierung. Da merkt man, dass hier Profis am Werk waren. Gegen Ende gibt es dann auch noch die typischen rührenden Spielberg-Szenen - wobei man sagen muss, dass der Regisseur sich hier sehr zurückhält und durch das politische Thema und die Dialoglastigkeit keinen typischen Film vorgelegt hat. Gut so! Zuviel Schwulst hätte dem Ganzen auch nicht gut getan. Insgesamt für mich sehenswert.

📝 geschrieben von Max Cady

So, schon vor längerer Zeit gesehen, aber ich muss hier doch stark 8martins Rezension widersprechen.

"Lincoln" ist vieles, aber nicht pathosstrotzend oder patriotisch. Sicherlich, ein gewisses Interesse für Geschichte schadet nicht bei diesem Film (wie auch bei jedem anderen Historienfilm), aber Spieldberg hat mit "Lincoln" nicht nur einen Historienfilm über Lincolns Anstrengungen bzgl. des 13. Zusatzartikels gedreht, sondern einen Film über Polititk im allgemeinen. Es geht um die Frage, was man bereit ist zu tun, wenn man überzeugt ist, das Richtige zu tun. Die Politik in "Lincoln" ist nicht geprägt von den großen Reden, die alle zu Tränen rühren oder ähnliches. Sie ist geprägt von Hinterzimmerdeals, Absprachen, Bestechungen und dem unter Druck setzen von Parlamentariern. Das lässt sich alles sehr gut auf die Politik heute übertragen, auf einen Senat in den USA, in denen Entscheidungen quasi nicht mehr durchgesetzt werden.
Abgesehen von dieser Ebene ist der Film auch einfach sehr gut gemacht. Spielberg ist und bleibt ein großartiger Regisseur, in diesem Film zeigt er auch wieder mal sein Auge für die Zwischentöne, denn das Schlachtfeld des Bürgerkriegs bekommen wir nur am Rande mit, das Schlachtfeld hier ist die Politik, und die Waffen sind die Wörter, die diese Politiker sprechen. Und von Drehbuchautor Tony Kushner haben die Darsteller scharfe Waffen bekommen, die diese formidabel einzusetzen wissen. Allen voran Daniel Day-Lewis, der eine zurückgenommene Performance abliefert, aber dafür als Schauspieler vollständig in der Figur Abraham Lincoln verschwindet. Ich sage vorraus, dass auf Jahrzente das Bild von Abraham Lincoln durch Day-Lewis' Darstellung geprägt sein wird. Um ihn herum versammelt Spielberg ein unheimlich gutes Ensemble, Tommy Lee Jones, Sally Field, David Strathhairn, James Spader und Walton Goggins sind nur einige der Schauspieler, die hier richtig starke Leistungen abliefern. Abgesehen davon ist der Film auch technisch einwandfrei, Kamera, Ausstattung, Musik, all das ist auf einem Toplevel.

Ja, "Lincoln" behandelt ein uramerikanisches Thema ist und ist sehr dialoglastig. Aber bei solch tollen Dialogen kann man dem Film das nicht als Makel auslegen, v.a. wenn die Schauspieler so viel daraus machen wie hier. Ich kann den Film nur jedem ans Herz legen, denn selten hat Spielberg so ruhig und subtil ein Thema behandelt wie hier. Großes Kino.

📝 geschrieben von DerPsycho

Hab schön öfter gelesen, dass es ein dialoglastiger Film sein soll, der eher für die Leute ist, die sich mehr für diese geschichtlichen Ereignisse interessieren. Das muss ja nicht schlecht sein, aber interessieren tut es mich trotzdem nicht so sehr.

📝 geschrieben von angel49

Na da brauche ich dann wohl den Film nicht anzuschauen,wenn der von Patriotismus und
Phatos nur noch strotzt.

Lieber dann einen anderen Film anschauen.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Lincoln (2012)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate