The-Fan.Net LOGO

Angel Heart

Angel Heart
Bewertung:
214. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 214)
Humor: 8%8%
Action: 45%45%
Spannung: 73%73%
Erotik: 37%37%
Anspruch: 71%71%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Angel Heart
PsychoThriller
USA 1987
Regie: Alan Parker
Buch: Alan Parker, William Hjortsberg (Roman: Fallen Angel)
Musik: Trevor Jones, Abe Lyman
Produzent: Elliott Kastner, Alan Marshall
Darsteller: Mickey Rourke, Robert De Niro, Lisa Bonet, Charlotte Rampling, Stocker Fontelieu, Brownie McGhee, Dann Florek


Infos auf der FanSite

Kurzinhalt:
Privatdetektiv Harry Angel (Mickey Rourke) erhält vom exzentrischen Louis Cyphre (Robert De Niro) den Auftrag, einen Sänger namens Johnny Favorite zu finden. Die Spur führt Harry Angel nach Harlem und dann nach New Orleans und entwickelt sich zu einem Höllentrip: All seine Informanten werden auf mysteriöse Weise ermordet. Harry begegnet die hübsche Voodoo-Anhängerin Epiphany (Lisa Bonet) und ihre angefangene Affäre endet mit einem Blutbad.

Angel Heart (Special Edition, 2 DVDs)


Regisseur und Drehbuchautor Alan Parker
Auf der ersten DVD wird dieses Meisterwerk in Top-Qualität präsentiert. Die übersichtliche Menüführung bietet eine einfache und strukturierte Vorstellung der DVD-Features.

Alan Parker erläutert in seinem Audiokommentar die Hintergründe, die Arbeiten am Set, vor und hinter der Kamera, und die Abweichungen des von ihm geschriebenen Drehbuchs von der Romanvorlage. Sehr interessante und informative Einblicke in die Arbeit an einem besonders schwierigen und komplizierten Thema.

Unter Starinfos findet man Informationen und Interviews mit Mickey Rourke, Lisa Bonet und Alan Parker, die über ihre Rollen bzw. ihre Arbeit und Erfahrungen am Set.


Der Tanz von Oya
Die zweite DVD beschäftigt sich mit dem Thema Voodoo. Durch Interviews mit Voodoo-Priestern werden allgemeine und in den westlichen Kulturen bekannte und herrschende Mißverständnisse und Vorurteile ausgeräumt. Vorurteile, die nicht zuletzt durch Hollywood zustande gekommen sind. Zudem werden die in "Angel Heart" eingesetzten Rituale näher erläutert und die Gemeinsamkeiten sowie die Unterschiede zu den wirklichen Praktiken und Rituale der Voodoo-Anhängern erklärt.

Die Dokumentationen sind nicht nur für Voodoo-Interessierte eine informative Lehrstunde über diese uns fremde Religion.

Außerdem findet man hier ein weiteres ausführliches Interview mit Alan Parker über den Film, das Drehbuch, die Drehorte und die Zusammenarbeit mit den Darstellern und der Crew am Set.

Alles in Allem stellt die neue Special Edition eine wirklich würdige DVD-Version des Films, die in keiner Sammlung fehlen darf.
-the-fan.net-

Erscheinungstermin 17. Januar 2006

• Studio: Kinowelt Home Entertainment
• Sprachen: Deutsch, Englisch (Surround Dolby Digital)
• Untertitel: Deutsch, Türkisch (Hauptfilm)
• Bildformat: 1,85:1 (anamorph)
• Dolby, Surround Sound, PAL
• Laufzeit: 108 Minuten
• DVD Erscheinungstermin: 17. Januar 2006

DVD Features:

• Audiokommentar
• Einführung
• Featurette
• Voodoo-Ritual
• Starinfos
• Making of
• Interviews
• Behind the Scenes
• Trailer
• Fotogalerie




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Komplexe Spannung
Dass Alan Parker in vielen, ganz unterschiedlichen Genres zu Hause ist, hat er mehrfach bewiesen. Hier vereint er nun meisterlich einige zu einer spannenden Mischung von Film Noir, Voodoo, Jazz und Mystery. Er verwendet die bekannten Zutaten aus Mord als Schocker, Verfolgung, Prügelei und Sex. Dabei pflastern Leichen den Weg des Schnüfflers Harry Angel (unglaublich präsent Mickey Rouke). Der gibt buchstäblich mehrfach sein Letztes. Und als diabolischer Gegenspieler Louis Cyphre (Wortspiel: Luzifer!) Robert De Niro, der mysteriös, distinguiert die Fäden zieht. Die Story ist so gut gemacht, dass es der Spannung keinen Abbruch tut, auch wenn man schon mal unterwegs den Überblick verliert. Beim Finale ist man wieder dabei und reibt sich mehrmals erstaunt die Augen. Da weht ein Hauch von Satanismus durchs Bild. Es geht abwärts: in die Hölle. Und das so schnell, dass man den Schuss Selbsterkenntnis oder den Inzest erst beim wiederholten Schauen mitbekommt oder der schnelle Schnitt von parallelen blutdurchtränkten Szenen überfordert den Zuschauer. Da fallen dann auch unverhofft surreal anmutende Bilder auf und bis in kleine Nebenrollen besetzte Promis wie Charlotte Rampling oder Pruit Taylor Vince.

📝 geschrieben von GuArDiAPeRtIcArA

netter kleiner, ziemlich fieser Film - die Auflösung am Ende ist das einzige was mich nicht so ganz überzeugen konnte - aber bis dahin einer erstklassiger Film!

📝 geschrieben von Travis Bickle

teuflisch gut. einsame spitze

📝 geschrieben von Nachtfalter

Ein drittklassiger Detektiv bekommt einen Sahneauftrag: jemand finden.
Fängt harmlos an. Je mehr er sich dem Vermißten nähert, umso größer wird die Bedrohung für ihn selbst. Während er sich Gedanken um seinen Kopf macht, angesichts der Leichen um ihn herum, ist er schon lange in eine ausweglose Falle getappt, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt!
Mickey Rourke, hier ausgezeichnet. Für mich in seiner besten Rolle. Auch Lisa Bonet und Charlotte Rampling sind klasse.
Selbstverständlich unschlagbar grandios Robert De Niro!!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Angel Heart"

💬 "- Sie wissen ja, was man über Schnecken sagt?
- Nein, was sagt man denn über Schnecken?
- Sie hinterlassen immer eine Schleimspur."

💬 "Ich mag keine unbezahlten Rechnungen..."

💬 "Mit Angst in den Augen kann man nicht lügen."

💬 "- Wußten Sie, dass das Ei in einigen Religionen ein Symbol für die Seele ist?
- Nein, das wußte ich nicht.
- Möchten Sie ein Ei?"

💬 "Ich weiß, wer ich bin ... Ich weiß, wer ich bin!"


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...