The-Fan.Net LOGO

Das Imperium der Wölfe

Das Imperium der Wölfe
Bewertung:
Humor: 8%8%
Action: 48%48%
Spannung: 66%66%
Erotik: 2%2%
Anspruch: 48%48%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: L'Empire Des Loups
Psychothriller
Frankreich 2005
Regie: Chris Nahon
Buch: Jean-Christoph Grangé
Musik: Olivia Bouyssou
Produzent: Patrice Ledoux
Darsteller: Jean Reno, Arly Jover, Jocelyn Quivrin, Laura Morante, Philippe Bas, David Kammenos, Didier Sauvegrain, Patrick Floersheim, Etienne Chicot

Kinostart: 25-8-2005

Kurzinhalt:
Aus unerklärlichen Gründen hat sie verstörenden Wahnvorstellungen und erkennt plötzlich ihren eigenen Mann nicht mehr. Die Diagnose der Spezialisten ist eindeutig: Anna leidet unter akutem Gedächtnisverlust. Angeblich. Denn als sie gegen den Willen ihres Mannes herauszufinden versucht, wer sie wirklich ist, gelangt sie zu einer furchtbaren Erkenntnis...
Zur gleichen Zeit, fernab von Annas Welt der Pariser Oberschicht, spielt sich im Sentier, dem überwiegend von Türken bewohnten Viertel, ein anderes Drama ab: Drei rothaarige Frauen wurden auf bestialische Weise getötet. Die Tat eines wahnsinnigen Ritualmörders?
Der junge Kommissar Paul Nerteaux (Jocelyn Quivrin) bittet den skrupellosen Ex-Bullen Schiffer (Jean Reno), der sich bestens mit den kriminellen Strukturen im Viertel auskennt, um Hilfe. Bei ihren gemeinsamen Ermittlungen wird den ungleichen Kollegen bald klar, dass der Killer im Auftrag einer mysteriösen Organisation handelt, die sich die "Grauen Wölfe" nennt. Und die haben es auf eine ganz bestimmte Frau abgesehen: Anna...

Das Imperium der Wölfe (DVD)
Erscheinungstermin 10. April 2006
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Wizard of Gore

Ich hab den film im original mit - zugegebener Maßen SEHR absurden - Untertiteln geschaut, wobei der Film unfreiwillig zur Komödie mutierte.

Mit untertiteln wie "You know you're here!" machte Schiffer auf das Offensichtliche aufmerksam, und als aus 20kg Heroin auf einmal 20kg Sprengstoff wurden wurde es etwas sehr wirr. Selbiges galt auch für die Grammatik der Untertitel und die Tatsache, das aus Che Guevara dann mal eben Sebastian Bach wurde. Alles in allem bin ich also nicht sicher ob ich den Film so verstanden habe wie er gemeint war.

ABER:
Mal zum Film.
Sehr schön.
Spannend, gute gemacht, tolle Musik - nur das Ende ein bissel schnell. Und Reno hat die Haare schön. MUAHAHAHA.

📝 geschrieben von Lirielle

Lakai schrieb
War nicht schlecht, obwohl ich am Ende alles ein bisschen schnell fand...

Ja, da stimm ich dir zu. Ich fand ihn eigentlich sehr gut, aber am Ende wurden ziemliche Sprünge gemacht, die die Spannung etwas zerrissen haben.

Dennoch ein spannender Thriller mit einem ziemlich guten Jean Reno!

📝 geschrieben von Lakai

War nicht schlecht, obwohl ich am Ende alles ein bisschen schnell fand...

📝 geschrieben von tidus83

wahrlich guter film mit einen tollen jean reno! aber auch sehr irreführend!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Das Imperium der Wölfe"

💬 "Ich hab nur eine Haut, lass es sein."

💬 "Ganz auf die sanfte, nicht wahr Schiffer!"

💬 "Gegen Schiffer gibt es niemals Beweise, Sie tun sich mit dem Teufel zusammen!"

💬 "Um das böse zu bekämpfen, muss man alles probieren!"


Noch mehr Filmzitate