Act of Valor Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Act of Valor ab 24.05.2012 im kino
Act of Valor
Bewertung:
Keine Bewertung
Film noch nicht bewertet!
Bookmark:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
OT: Act of Valor
Action
USA 2012
Regie: Mike McCoy, Scott Waugh
Buch: Kurt Johnstad
Darsteller: Jason Cottle, Nestor Serrano, Ailsa Marshall, Gonzalo Menendez, Emilio Rivera, Dimiter D. Marinov, Thomas Rosales Jr., Marc Margulies, Dan Southworth, Drea Castro, Marissa Labog, Ros ...
mehr...

Kinostart: 24.05.2012

Ein furioser Action-Thriller, wie er so noch nie im Kino zu sehen war: Aktive Elitesoldaten spielen die Hauptrollen in einer fiktiven Geschichte, die auf realen Einsätzen basiert: Die Nummer 1 der US-Kinocharts!

Die Regisseure Mike McCoy („Dust to Glory“) und Scott Waugh („Step into Liquid“) sind u.a. auch erfolgreiche Produzenten von Actionfilmen und Stuntmen. Für ihren Film entschieden sich die Regisseure für den unkonventionellen Ansatz, die Hauptrollen mit U.S. Navy SEALs zu besetzen. An ihrer Seite steht eine Riege hochkarätiger Schauspieler mit u.a. Roselyn Sanchez („The Game Plan“, „Rush Hour 2“), Alex Veadov („Helden der Nacht“) und Nestor Serrano („The Insider“). Das Drehbuch stammt von „300“-Autor Kurt Johnstad .

Offizielle Website/Trailer

Film-Szene
© 2012 Universum Film

Jeden Moment können sie zu einem Einsatz gerufen werden, von dem sie möglicherweise nicht zurückkehren werden. Dem Zug von U.S. Navy SEALs um Lieutenant Commander Rorke ist bewusst, dass jede Mission die letzte sein kann. Nicht von ungefähr werden sie nur dann gerufen, wenn die Sicherheit ihres Landes auf dem Spiel steht und alle anderen Optionen ausgeschöpft sind. Gerade deshalb genießen die Männer ihre Freizeit an ihrem Stützpunkt in San Diego: Jede freie Minute mit den Familien wird genutzt, man surft, sitzt vor dem Lagerfeuer, die Atmosphäre ist entspannt. Special Warfare Operator Chief Dave ist der beste Freund von Rorke. Wenn sie keine Uniformen tragen. Da kann er es sich dann erlauben, Rorke ein bisschen aufzuziehen: Seine Frau ist schwanger, und die Aussicht darauf, Vater zu werden, macht den mit allen Wassern gewaschenen Mann unsicher.

Doch wenn Rorke und Dave im Dienst sind, wenn sie ihre Uniformen angelegt haben, gibt es keinen Zweifel, wer das Sagen hat, wer die Befehle erteilt: Da ist Dave der zweite Mann im Glied, der die Anordnungen Rorkes ohne Widerspruch an den Zug weitergibt, der außerdem aus dem Kampfexperten Ajay, dem Scharfschützen Weimy, dem Kommunikationsspezialisten Ray, dem „Frontmann“ Sonny, dem besonnenen Mikey und dem Verhörexperten Van O besteht. Die neue Mission lässt nicht lange auf sich warten. Es brodelt förmlich in den Krisenherden: Auf eine amerikanische Schule auf den Philippinen wird ein Terroranschlag verübt, bei dem auch der US-Botschafter der Region getötet wird. Zeitgleich wird die CIA-Agentin Morales (ROSALYN SANCHEZ) in Costa Rica während ihrer verdeckten Ermittlungsarbeit gegen den internationalen Drogenbaron Christo (ALEX VEADOV) entführt und von den Männern Christos in deren gut befestigtes Lager in den Dschungel verschleppt, wo sie gefoltert wird.

Rorkes Truppe erhält den Marschbefehl: Die Männer sollen Morales befreien und sicherstellen, was sie über Christos Aktivitäten in Erfahrung gebracht hat. Aus mehr als 6000 Metern Höhe springen die U.S. Navy SEALs mit ihren Fallschirmen ab und landen im nächtlichen Regenwald. In vollkommener Finsternis bewegen sie sich auf Christos Lager zu und beziehen Stellung. Verstärkung ist über den Fluss auf dem Weg zu ihnen. Doch Rorke kann nicht auf deren Ankunft warten: Morales’ Leben ist in akuter Gefahr. In Abstimmung mit der Kommandozentrale beginnen die U.S. Navy SEALs mit dem Sturm auf Christos Lager. Bei einem wilden Feuergefecht gelingt es ihnen, Morales zu retten – und auch Christos Handy sicherzustellen. Im Verlauf der Schießerei wird Mikey schwer verletzt. Die halsbrecherische Flucht gelingt mit Hilfe der Verstärkung, die Christos Leute unter Beschuss nimmt.

Film-Szene
© 2012 Universum Film
Obwohl sicher ist, dass Mikey überleben wird und die Mission als erfolgreich gewertet wird, gibt es keinen Anlass zur Freude. Die Auswertung des Handys bestätigt schlimmste Befürchtungen. Christo hatte häufig Kontakt zu dem international gesuchten Terroristen Abu Shabal (JASON COTTLE). Obwohl es keine ideologischen Berührungspunkte gibt, sind die beiden Männer doch Jugendfreunde – und Christo ist einem lukrativen Deal nie abgeneigt. Shabal hat eine Gruppe von Philippinos als Selbstmordattentäter ausgebildet. Sie sollen mit Sprengstoffgürteln ausgestattet werden, auf die kein Metalldetektor der Welt anspricht. Mit Christos Hilfe sollen sie im Norden Mexikos durch das verzweigte Tunnelsystem, mit dem auch Drogen in die USA gebracht werden, in die Vereinigten Staaten geschleust werden. Dort sollen sie in amerikanischen Großstädten beispiellose Blutbäder bei öffentlichen Veranstaltungen anrichten.

Noch ist die amerikanische Regierung nicht so weit, die Einzelteile des Wahnsinnsplans so zusammensetzen zu können, dass die Gefahr lokalisiert werden kann. Fest steht jedoch, dass man nicht länger abwarten darf: Ein Teil des Teams von Rorke wird nach Somalia geschickt, wo man die Aktivitäten Shabals überwachen soll: Hier wird beobachtet, wie dessen Flugzeuge beladen werden und eine Gruppe von Philippinos mit dem Terroristen als Passagiere an Bord geht. Gleichzeitig wird bei einem gefährlichen Einsatz auf offener See die riesige Yacht Christos trotz Gegenwehr von dessen Männern unter Kontrolle gebracht und Christo selbst wird festgesetzt. Van O verhört den Drogenbaron und es gelingt ihm, alle nötigen Informationen aus Christo herauszukitzeln. Das Schreckensszenario entsetzt selbst die abgebrühten Soldaten. Ihnen ist bewusst, dass die Selbstmordattentäter mittlerweile längst in Mexiko sind – und es keine Gelegenheit mehr geben wird, sie abzufangen, wenn sie erst einmal in die Staaten geschmuggelt wurden. Es muss gehandelt werden. Jetzt.

Gemeinsam mit mexikanischen Eliteeinheiten schmieden Rorke und Dave einen Plan, wie man sie noch stoppen kann, bevor es zu spät ist. Es ist ein Himmelfahrtskommando: Die U.S. Navy SEALs müssen sich mitten in von mexikanischen Kartellen kontrolliertem Gebiet bewegen und Shabal und die Selbstmordattentäter im undurchsichtigen Tunnelsystem stellen. Die Aussicht auf Erfolg ist gering. Aber einen anderen Weg gibt es nicht, um eine Katastrophe von globalem Ausmaß abzuwenden...

FEATURE: Innovative Actionfilme – Drei Klassiker, die das Genre prägten

Welche Zutaten braucht es für einen gelungenen Actionfilm? Wahrscheinlich sollte er mindestens eine ordentliche Explosion am Start haben oder nicht?! Andererseits genügt manchmal nur ein kleiner Asiate mit einem Stock, um den Actionfreund zum Strahlen zu bringen.

Film-Szene
© 2012 Universum Film

Auf jeden Fall scheint es alle paar Jahre einen Film zu geben, der mal neue Dinge probiert und so das Genre um eine Facette bereichert. Am 24. Mai startet ACT OF VALOR in unseren Kinos und schickt sich an, das Spektakel auf ein neues Level an Authentizität zu hieven. Denn hier werden die Hauptcharaktere tatsächlich von echten Navy SEALs verkörpert, was die dargebotene Action natürlich ein gutes Stück glaubwürdiger werden lässt. Diese interessante Idee nehmen wir zum Anlass, um einmal auf drei wirklich stilprägende Actionfilme der Vergangenheit zurückzublicken, die mittlerweile zu Recht als Klassiker gelten.

Stirb Langsam (1988)
Nachdem er „Stirb Langsam“ gedreht hatte, wurde Bruce Willis zu Hollywoods Weltretter Numero Uno. Eigentlich brauchte Bruce nur ein schmutziges Unterhemd und man wusste, dass er die Sache schon irgendwie deichseln würde. Das besondere am ersten Teil der Stirb-Langsam-Reihe war es, dass die Handlung in einem geschlossenen Bereich stattfand, in dem der Held komplett auf sich allein gestellt war. Es gab weder Unterstützung noch einen Ausweg, sondern nur John McClane, den Nakatomi Plaza und Terroristen bis zum abwinken – das Konzept ging auf. Nachdem „Stirb Langsam“ zum Kassenerfolg wurde, folgten Filme wie „Alarmstufe Rot“ und „Speed“, die ebenfalls auf Enge und Isolation setzten.

Hard Boiled (1992)
Diese Genreperle könnte man ruhigen Gewissens als das Fixie-Fahrrad unter den Actionfilmen bezeichnen. Denn zu einer Zeit, als häufig mehr oder weniger erfolgreich versucht wurde, das Geballer und Geprügel mit einer richtigen Handlung und glaubhaften Charakteren zu schmücken, hat John Woo einfach mal ein Stück Action-Essenz auf Celluloid gebannt und damit fast jeden Anhänger der Explosion mitten ins Herz getroffen. Die Stunts erreichten eine neue Form der Ästhetik, welche nicht nur die Puristen unter den Genreanhänger zu faszinieren wusste.

Film-Szene
© 2012 Universum Film

Die Bourne Identität (2002)
Nach „Terminator 2“ und „Matrix“ plusterten sich die großen Blockbuster-Filme vermehrt mit unrealistischen Sequenzen und einem großen Haufen Spezialeffekte auf. Und gerade da tat ein Film wie „Die Bourne Identität“ richtig gut, denn Regisseur Doug Liman ging nun ganz klar wieder einen Schritt in Richtung Realismus. Gerade durch die bodenständige Art wie Verfolgungsjagden und Kämpfe abliefen, gewann die Geschichte um Jason Bourne an Intensität. Dazu kam der gute Einsatz von Handkameras, was den Zuschauer noch ein Stück weiter ins Geschehen rücken ließ. Der Einfluss des Films reichte sogar bis zur ehrwürdigen James-Bond-Reihe, denn auch „Casino Royale“ setzte nun auf Wackelkamera plus Realismus und trat somit in die Fußstapfen Jason Bournes.

Act of Valor (2012)
Mit „Act of Valor“ rollt nun also ein neues innovatives Action-Projekt auf uns zu. Der Ansatz, die Schauspieler durch echte Navy SEALs zu ersetzen, klingt auf jeden Fall sehr spannend. Für den Kinogänger ist das schon mal ein ganz anderes Gefühl, wenn er weiß, dass die Herren dort auf der Leinwand wohl einige der gezeigten Situation auch schon in der Realität erlebt haben dürften. Wer wissen will, wie es mit dem Gerne weitegeht, sollte sich also den 24. Mai schon mal vormerken. Der Erfolg gibt „Act of Valor“ jedenfalls Recht, denn in den USA schoss der Action-Thriller direkt auf Platz eins der Kinocharts.



Offizielle Webseite
http://www.actofvalor-film.de/

Ab dem 24.05.2012 im Kino!

Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Act of Valor' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)


Gewinnspiel
Gewinnspiel
Gewinnspiel zum Kinostart von 'Act of Valor'.
Hier Mitmachen




Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2013 The-Fan.net