Ralph reicht's Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Ralph reicht's ab 6.12.2012 im kino
Ralph reicht's
Bewertung:
Humor: 60%60%
Action: 55%55%
Spannung: 50%50%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 30%30%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Bookmark:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
OT: Wreck-It Ralph
Animation/Komödie
USA 2012
Regie: Rich Moore
Buch: Jennifer Lee, Phil Johnston
Sprecher: John C. Reilly, Jack McBrayer, Sarah Silverman, Jane Lynch, Adam Carolla, Jamie Elman, Rachael Harris, Dennis Haysbert, Mindy Kaling, Edie McClurg, Ed O'Neill, Horatio Sanz ...
mehr...

Kinostart: 6.12.2012

Wie skurril und brüllend komisch es zugeht, wenn 8-Bit- auf 3D-Animationskunst trifft, zeigt Rich Moore – hierzulande bekannt geworden als einer der Regisseure der Kultserien „Die Simpsons“ und „Futurama“ – im diesjährigen Disney Weihnachtsfilm RALPH REICHTS. Mit den Stimmen von Christian Ulmen als Randale-Ralph und Anna Fischer als Vanellope von Schweetz ist RALPH REICHTS ein visuell aufregendes und slapstickgeladenes Animationsabenteuer für die ganze Familie, das seine Zuschauer in einen poppig bunten Kosmos voller schräger Charaktere und atemberaubender Welten entführt. Nostalgie trifft auf Hightech und liefert einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen der Automatenspiele. Das ist Kinounterhaltung auf einem neuen Level – in vielen Kinos auch in Disney Digital 3D™.

Offizielle Website/Trailer

Film-Szene
© 2012 Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Inhalt
Seit 30 Jahren ist Randale-Ralph (CHRISTIAN ULMEN) nun schon der Bösewicht in dem 8-Bit-Computerspiel „Fix-it Felix Jr.“ und muss alles kaputtschlagen, was der fleißige Handwerker Fix-it Felix Jr. im Nu wieder aufbaut. Dafür wird Felix mit Medaillen und Kuchen belohnt und die Bewohner von Niceland feiern ihm zu Ehren Parties, nur Ralph wollen sie nicht dabeihaben. Niemand schenkt ihm auch nur die geringste Anerkennung und Ralph verkrümelt sich jeden Abend nach getaner Arbeit frustriert in sein eigenes Zuhause: einen Schutthaufen. Er hat einfach keine Lust mehr, der Böse zu sein. Typischer Fall von Bösewicht-Burnout, doch auch bei den Treffen der „Anonymen Bösewichte“ können ihn seine Schicksalsgenossen Zangief, Neff oder M. Bison nicht trösten. Als Ralph noch nicht einmal zur großen „Fix-it Felix Jr.“-Jubiläumsfeier eingeladen wird, reicht es ihm endgültig. Er sprengt die Party und verkündet, sich woanders eine Medaille zu verdienen und als Held zurückzukehren.

Ralphs Chance kommt schneller als erwartet, als er zufällig einen durchgeknallten Soldaten aus dem Hightech-Ego-Shooter „Hero’s Duty“ trifft, der von der Heldenmedaille berichtet, die man dort erlangen kann. Kurzerhand klaut er dem Soldaten die Rüstung und stiehlt sich heimlich über die Game Central Station, einen Verkehrsknotenpunkt, der alle Spiele der Spielhalle miteinander verbindet, in das moderne Hightech-Game. So gemächlich wie in seinem nostalgischen Zuhause geht es dort natürlich nicht zu. Die Welt in „Hero’s Duty“, ein apokalyptischer und düsterer Planet, wird von so genannten Cy-Bugs bedroht, fliegenden Käfern, die einfach alles vernichten. Sergeant Jean Calhoun und ihre Einheit müssen das verhindern – mit modernsten Waffen. Panisch und ängstlich sorgt Ralph sofort für ein totales Chaos. Dennoch gelingt es ihm mit seinen Riesenpranken, den hohen Turm zu erklimmen, wofür er mit der Heldenmedaille ausgezeichnet wird. Und jetzt nichts wie weg! Bei seiner überstürzten Flucht mit einem Shuttle rast er durch die Game Central Station direkt in das zuckersüße Racing-Game „Sugar Rush“. Leider hat er einen unliebsamen Begleiter mitgebracht, einen frisch geschlüpften Cy-Bug …

Film-Szene
© 2012 Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Nach seiner Bruchlandung im Zuckerguss muss sich Ralph erst einmal orientieren – überall Lutschstangen und andere Süßigkeiten. Eine putzige, kitschige Welt komplett aus leckeren Naschereien und wohl kaum ein Ort, an dem Helden geboren werden. Und dann wird Ralphs Medaille auch noch von der kleinen frechen Göre Vanellope von Schweetz (ANNA FISCHER) gemopst. Sie braucht das Goldstück als Startgeld für das kommende Sugar-Rush-Rennen. Denn ihr Traum ist es, endlich eine Rennfahrerin zu sein. Aber da Vanellope ein Programmierungsfehler ist, darf sie nicht an dem Rennen teilnehmen – King Candy persönlich, Herrscher von „Sugar Rush“, hat es verboten. Dennoch gelingt es Vanellope, die Medaille in den Pokal zu werfen und sich zu qualifizieren.

Aber so leicht lässt sich Ralph nicht abschütteln. Er taucht unvermittelt auf und legt bei dem Versuch, seine Medaille zurückzubekommen, die ganze Rennbahn in Schutt und Asche. Bis er schließlich von King Candys Schergen verhaftet wird. Nach einem kurzen Verhör gelingt ihm die Flucht und kurz darauf wird er Zeuge, wie Vanellope von ihren Fahrkonkurrentinnen gemobbt wird. Ralph erkennt, dass sie beide das gleiche Schicksal teilen: Sie sind Außenseiter und wollen endlich allen zeigen, was in ihnen steckt. Nachdem Ralph die garstigen Rennfahrerinnen vertrieben hat, beschließen Vanellope und Ralph, sich gegenseitig zu helfen. Gemeinsam backen sie einen Rennwagen, mit dem Vanellope das Rennen gewinnen will, damit Ralph seine Medaille zurückbekommt. Leichter gesagt als getan, denn die Fahrübungen in Vanellopes Geheimversteck bereiten Ralph buchstäblich Kopfschmerzen.

Währenddessen werden beide fieberhaft gesucht: Weil Ralphs Fehlen die Existenz von „Fix-it Felix Jr.“ gefährdet, macht sich Felix persönlich auf den Weg, um seinen Gegner zu finden und ins Spiel zurückzuholen. Die Spur führt ihn nach „Hero’s Duty“, wo er sich mit Sergeant Calhoun zusammentut und schon bald ein Auge auf die knallharte Kommandantin wirft. Doch sie kennt nur ein Ziel: Sie muss den geflüchteten Cy-Bug erledigen, bevor er Eier legt und damit ganz „Sugar Rush“ ins Verderben stürzt. Als Computerviren machen Cy-Bugs nämlich vor keinem Spiel halt!

Film-Szene
© 2012 Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
King Candy wiederum muss Vanellope unbedingt finden und vom Rennen abhalten, denn er hat ein düsteres Geheimnis … In der Nähe ihres Verstecks gelingt es ihm, Ralph mit einer List davon zu überzeugen, dass es für einen Programmierungsfehler wie Vanellope lebensbedrohlich wäre, am Rennen teilzunehmen. Vanellope will Ralph gerade ihre ganz persönliche Freundschaftsmedaille überreichen, als sie von dem Gespräch mit King Candy erfährt. Sie fühlt sich natürlich von Ralph verraten. Als er aus Angst um sie sicherheitshalber auch noch den Rennwagen zerstört, scheint es mit ihrer Freundschaft ganz aus zu sein.

Niedergeschlagen kehrt Ralph nach „Fix-it Felix Jr.“ zurück, nur um zu erfahren, dass wegen seines Abgangs am nächsten Tag der Stecker gezogen werden soll. Dann wäre das Spiel für immer aus. Game over! Das hat Ralph nicht gewollt. In Panik fährt er noch einmal nach „Sugar Rush“, wo er Felix im Gefängnis von King Candy entdeckt und von Saurer Drops, King Candys verbittertem Handlanger, endlich die Wahrheit über Vanellope erfährt: Sie ist gar kein Programmierungsfehler, sondern war die rechtmäßige Herrscherin von Sugar Rush, bis King Candy aus einem anderen Spiel in Sugar Rush eingedrungen ist und Vanellopes Code, ihre Erinnerungen und auch die der anderen „Sugar Rush“-Bewohner gelöscht hat, um die Macht zu übernehmen. Sollte sie beim Rennen antreten und die Ziellinie überfahren, würde das ganze Spiel neu gestartet und somit auch Vanellopes Programmierungsfehler behoben sein – King Candy wäre geliefert.

Nachdem Felix eilig den Rennwagen repariert hat, ertönt das Startsignal. Die Fahrer drehen Runde um Runde. King Candy und Vanellope schalten einen Konkurrenten nach dem anderen aus, bis sie allein auf weiter Strecke sind. Doch da braut sich noch viel größeres Unheil zusammen: Der eingeschleuste Cy-Bug hat sich mittlerweile unendlich oft vermehrt und eine Invasion von „Sugar Rush“ scheint unausweichlich! Sergeant Calhoun leitet die Evakuierung des Games ein, als die Cy-Bugs angreifen. Doch solange Vanellope die Ziellinie nicht überfahren hat, kann sie als Einzige aufgrund ihres Programmierungsfehlers das Spiel nicht verlassen! Da kommt Ralph eine verwegene Idee, doch die ist lebensgefährlich, und er muss endgültig beweisen, dass ein echter Held mit einem großen Herzen in ihm steckt …



Offizielle Webseite
http://www.disney.de/ralph-reichts/

Facebook-Seite
http://www.facebook.com/Ralphreichts

Ab dem 6.12.2012 im Kino!

Diskussionsforum: (Die letzten von insgesamt 4 Beiträgen)
Beitrag Nr.: 3 geschrieben von Taxi Driver Fan

Da hat Disney den wirklichen schönen Ansatz, den von Toy Story, erweitert und auf die Videospiele angewendet. Sie leben sobald die Menschen nicht zuschauen.
Das führt anfangs zu einigen lustigen Crossovern mit realen Spielen, besonders bei den Anonymen Bösewichten. Was mich aber da schon gestört hat, ist dass wenn sich die Charaktere treffen alle nahezu die gleiche Graphik haben. Die Story ist spannend und an manchen Stellen richtig lustig. Manchmal verfällt es zu sehr in das Kinderfilmschema und ich hätte mir auch mehr Momente für Erwachsene gewünscht aber Film bleibt trotzdem empfehlenswert.
Wunderschön und bewegend ist der Kurzfilm "Paperman" davor.


Beitrag Nr.: 4 geschrieben von DerPsycho

Gerade die grundsätzliche Idee des Films, sowie die vielen Verweise und Anspielungen auf reale Videospiele konnten mich von diesem Film überzeugen. Das macht besonders das erste Viertel des Films sowohl spannend, lustig, als auch rasant.
Danach lässt "Wreck-it Ralph" allerdings nach und fällt in gewohnte "Kinderfilm-Pfade", den den Film für Erwachsene nicht mehr ganz so interessant wirken lassen. Das Ende ist zwar wieder etwas gelungener, kann aber nicht davon anlenken, dass letztlich doch wieder viele Klischees und Schemata bedient werden. Da hätte man meiner Meinung nach noch etwas mehr raus machen können, aber von so einem Animationsfilm erwarte ich das gar nicht mal.
Von daher kann man sich das Ganze wohl mal ansehen, besonders wenn man etwas mit Videospielen anfangen kann.


Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Ralph reicht's' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)


Gewinnspiel
Gewinnspiel
Gewinnspiel zum Kinostart von 'Ralph reicht's'.
Hier Mitmachen




Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2013 The-Fan.net