Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir ab 3.01.2013 im kino
Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir
Bewertung:
Humor: 34%34%
Action: 8%8%
Spannung: 26%26%
Erotik: 14%14%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Bookmark:
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
OT: Silver Linings Playbook
Romantik-komödie
USA 2012
Regie: David O. Russell
Buch: David O. Russell, Matthew Quick (Roman)
Darsteller: Bradley Cooper, Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Jacki Weaver, Chris Tucker, Anupam Kher, John Ortiz, Shea Whigham, Julia Stiles, Paul Herman, Dash Mih ...
mehr...

Kinostart: 3.01.2013

Jennifer Lawrence, Oscar®-nominiert für „Winter’s Bone“ und spätestens seit „Die Tribute von Panem“ der größte Star unter Hollywoods Newcomern, spielt in SILVER LININGS ihre bislang interessanteste Rolle. Ihr zur Seite steht Bradley Cooper, der nach so unterschiedlichen Welterfolgen wie „Hangover“ und „Das A-Team“ seinerseits noch einmal ganz neue Facetten als Schauspieler zeigt. Unterstützt werden die beiden von einem Ensemble, zu dem neben dem zweifachen Oscar®-Gewinner Robert de Niro („Meine Braut, ihr Vater und ich“) auch Jacki Weaver („Königreich des Verbrechens“), Chris Tucker („Rush Hour“), Julia Stiles („Die Bourne Identität“), Shea Whigham („Savages“) und Anupam Kher („Kick It Like Beckham“) gehören.

Offizielle Website/Trailer

Film-Szene
© 2013 Senator Filmverleih

Inhalt
Pat Solatano (BRADLEY COOPER) hat alles verloren: sein Haus, seinen Job und seine Frau. Und so findet er sich, nachdem er gerade auf gerichtliche Anweisung acht Monate in einer psychiatrischen Anstalt verbracht hat, plötzlich zuhause bei Mutter (JACKI WEAVER) und Vater (ROBERT DE NIRO) wieder. Pat ist fest entschlossen, positiv zu denken und damit sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und seine Frau zurückzuerobern. Doch dann lernt Pat die rätselhafte Tiffany (JENNIFER LAWRENCE) kennen und alles beginnt, sich erneut zu verkomplizieren... denn Tiffany bietet ihm ihre Hilfe bei der Rückeroberung seiner Frau an. Einzige Bedingung: ein Tanzkurs. Im Zuge ihres ungewöhnlichen Deals kommen sich die beiden auf überraschende Weise näher – und plötzlich tun sich am Horizont unerwartete Silberstreifen auf... In seinem ersten Film seit dem zweifachen Oscar®-Gewinner „The Fighter“ schlägt Regisseur und Drehbuchautor David O. Russell („Three Kings", „I Heart Huckabees“) erneut eine ganz andere Tonart an und zaubert mit dieser Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Matthew Quick eine zu Herzen gehende Mischung aus Familiendrama, Komödie und Liebesgeschichte auf die Leinwand.

Mut zur Macke

SILVER LININGS (ab 03. Januar 2013 im Kino), der neue Film von Regisseur David O. Russell (The Fighter) zeigt endlich wieder einmal, wie eine romantische Komödie eigentlich aussehen kann. Denn hier werden keine Hochglanzmenschen abgebildet, sondern Figuren mit Ecken und Kanten geschaffen. Pat (Bradley Cooper), Tiffany (Jennifer Lawrence) und Patrick (Robert De Niro) sind mal verunsichert, mal allzu selbstbewusst, meist ehrlich, oft schrullig, manchmal peinlich und gerade deswegen absolut liebenswert.

Und solcher Mut zur „Macke“ wird belohnt: Beim Filmfestival in Toronto konnte SILVER LININGS den Publikumspreis ergattern, Bradley Cooper und Robert De Niro erhielten für Ihre Rollen bereits Hollywood Film Awards und bei den Independent Spirit Awards wurde der Film für fünf Kategorien, darunter auch Beste Hauptdarsteller, nominiert. Kritiker sprechen dem Film hohe Chancen bei der kommenden Oscar-Verleihung zu.

Warum Bradley Cooper, Jennifer Lawrence und Robert De Niro sowohl im Film als auch im echten Leben die Sympathien auf sich ziehen, zeigen wir hier.

Film-Szene
© 2013 Senator Filmverleih

Jennifer Lawrence – It-Girl mit Bodenhaftung

Warum man sie mag: Hollywoods neues Vorzeigemädchen kann man jeder Heranwachsenden getrost als Vorbild empfehlen. Sie spricht und verhält sich, als könnte sie genauso gut im Haus um die Ecke wohnen. Auf ihr natürliches Schauspieltalent, das ihr bereits eine Oscarnominierung einbrachte, bildet sie sich nichts ein. Außerdem lässt sie sich vom Hype um ihre Person nicht beeindrucken und wird schon manchmal leicht genervt, wenn die Klatschpresse ihr Privatleben nicht das sein lässt, was es sein sollte: privat.

Ihr Charakter in SILVER LININGS: Tiffany ist nicht gerade auf den Mund gefallen und schert sich wenig darum, was andere von ihr halten oder ob sie sich gerade „normal“ verhält. Wenn sie wütend ist, geht durchaus mal Geschirr zu Bruch. Dennoch hat sie eine sehr verletzliche und emotionale Seite und noch immer Mühe, den Tod ihres Mannes zu verkraften.

Ihre beliebtesten Filme: Winter’s Bone, X-Man: Erste Entscheidung, Die Tribute von Panem – The Hunger Games

Bestes Zitat: „Ich bin wie ein Chihuahua. Ich zittere und pinkle.“

Film-Szene
© 2013 Senator Filmverleih

Bradley Cooper – Sexy-romantischer Bad-Boy-Schwiegersohn

Warum man ihn mag: Dieser strahlende Kerl mit den blauen Augen taucht nicht nur wegen seines guten Aussehens wohl in so einigen Frauenfantasien auf. Bradley Cooper ist so ein Typ, wie Eltern sich den Schwiegersohn für ihre Tochter wünschen: College-Absolvent mit erklärter romantischer Ader, treu, familienverbunden und frei von den typischen Hollywood-Beziehungsskandalen. Außerdem liebt er Hunde und setzt sich für Alzheimerkranke ein – und gibt im Film trotzdem einen absolut überzeugenden Bad Boy ab.

Sein Charakter in SILVER LININGS: Wenn Pat sich über etwas aufregt, zum Beispiel das unpassende Ende eines Literaturklassikers, kann er schon mal um 3 Uhr morgens lautstark argumentierend durch die Wohnung stapfen – zum Leidwesen seiner Eltern. Er sagt fast immer, was er denkt, auch wenn es gerade nicht der passende Moment ist. Dabei ist er trotzdem um die Gefühle anderer bedacht und oft einfühlsamer als erwartet.

Seine beliebtesten Filme: Hangover 1 und 2, Ohne Limit, Er steht einfach nicht auf dich

Bestes Zitat: “Ich bin so langweilig.”

Film-Szene
© 2013 Senator Filmverleih

Robert De Niro – Was lange währt, ist gut

Warum man ihn mag: De Niro ist ein alter Hase des Hollywoodgeschäfts – sein erster Oscar wurde ihm vor bereits 38 Jahren verliehen! Trotzdem wird das Publikum nicht müde, den Schauspieler auf der Leinwand zu erleben, egal ob als finsteren Mafiosi, paranoid-witziger Schwiegervater oder neuerwachter Schlafkranker. Das alles schafft der Hollywood-Großvater (er hat tatsächlich 6 Kinder und 3 Enkel), ohne sich dem Medienrummel zu ergeben: De Niro gibt nur selten Interviews und gilt allgemein als sehr medienscheu. Seine Filme sprechen für sich selbst.

Sein Charakter in SILVER LININGS: Patrick Senior zeigt alle Seiten einer älteren Vaterfigur: Mal jubelt er seinen Sohn Pat in den Himmel, dann wieder vermittelt er ihm das Gefühl, völlig unzulänglich zu sein. Mit Liebesbekundungen tut er sich schwer und pflegt derweil eher seine Wettleidenschaft und seinen bisweilen wahnwitzigen Aberglauben.

Seine beliebtesten Filme: Der Pate, Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt, Zeit des Erwachens; Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich uvm.

Bestes Zitat: „Man braucht nicht immer Worte, um Gefühle auszudrücken, manchmal reicht auch ein Grunzen.“

Wer jetzt noch Zweifel an Persönlichkeit oder Talent dieser Schauspieler hegt, kann sich selbst davon überzeugen: SILVER LININGS läuft ab 03. Januar 2013 im Kino.



Offizielle Webseite
http://www.silverlinings.senator.de/

Facebook-Seite
http://www.facebook.com/SilverLiningsFilm

Ab dem 3.01.2013 im Kino!

Diskussionsforum: (Die letzten von insgesamt 7 Beiträgen)
Beitrag Nr.: 5 geschrieben von DerPsycho

Ich weiß trotzdem noch nicht so genau, ob mich der Film jetzt interessieren soll.


Beitrag Nr.: 6 geschrieben von Taxi Driver Fan

Kann mich Max Cady nur anschließen. Selten sieht man eine so gekonnte Mischung aus Romantik, Drama und Humor. Die Darsteller überzeugen durch die Bank und es ist besonders schön zu sehen, dass De Niro endlich mal wieder eine fordernde Rolle meistert.


Beitrag Nr.: 7 geschrieben von DerPsycho

Für mich ist "Silver Linings" eindeutig überbewertet. Sicher, ein schlechter Film ist er nicht, aber oscarreif? Ich weiß nicht... Alleine Jennifer Lawrence (die sich den Oscar für die weibliche Hauptrolle hier wirklich verdient hat) und Robert de Niro haben mich vollends überzeugt. Mit Bradley Coopers Charakter Pat konnte ich mich dagegen irgendwie so gar nicht anfreunden.
Die Handlung von "Silver Linings" ist ... ok. Für mich nicht mehr oder weniger. Die Charakterzeichnungen sind ebenfalls ok, aber wie sich der Film entwickelt und endet ist eher nach Schema F - nichts was mich jetzt richtig überzeugt hat. Sowieso dümpelt der Film öfter mal vor sich hin. Manchmal recht witzig, manchmal etwas näher an der Realität - aber beides auch nicht richtig famos.

Nett - mehr aber nicht für mich.


Beitrag Nr.: 8 geschrieben von 8martin

Regisseur und Drehbuchautor scheint von psychischen Problemen voll die Ahnung zu haben. Er schildert hier das Psychogramm einer amerikanischen Gesellschaft, in der offenbar alle Figuren etwas an der Klatsche haben, durchgeknallt oder upgespaced sind. Der Fachmann würde diagnostizieren ihnen fehlt die Impulskontrolle. Alle rasten bei jeder kleinen Störung sofort aus und rücken Möbel. Vater Pat Sr. (Robert De Niro) hat einfach nur die Bodenhaftung verloren. Er könnte sich um Kopf und Kragen verwetten.
Aber wie der Filmtitel zu Recht darauf hinweise, gibt es für alles und jeden einen ‘Silberstreifen‘ am Horizont.
Und es ist eine echt nette Romanze. Patrick (Bradley Cooper) wurde gerade aus der Klinik entlassen (manisch-depressive Störung). Darf sich aufgrund eines Gerichtsbeschlusses seiner Ehefrau Nikki nicht nähern und verarbeitet das, indem er sich in Tiffany (spitze Jennifer Lawrence) verliebt. Die kann hier echt gut auf Emotionen machen: unterdrückte oder mühsam unter Kontrolle gebrachte. Wenn’s daneben ging, war’s halt ein unvorhergesehener Ausraster. Sie überzeugt in ihrer unverblümten Emotionalität. Da kommt am Ende ein bisschen ‘Dirty Dancing‘ Feeling auf. Das Drehbuch hat auch seine Sternchen. Um seinen Sohn zur Höchstform zu zwingen, meint Pat Sr. ‘Wir müssen eine Spur von Brotkrumen legen‘ (sic!). Und auf dem Weg zum Bücherwurm lehnt Patrick alles ab, was keinen Silberstreifen enthält wie z.B. Hemingway oder ‘Den Herrn der Fliegen‘.
Obwohl es keinen Zweifel über das Happy End gibt, dauert es noch ein wenig. Es wird also ein spannendes, glückliches Ende inklusive Familienidyll. Preiswürdig nett.


Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)


Gewinnspiel
Gewinnspiel
Gewinnspiel zum Kinostart von 'Silver Linings - Wenn Du mir, dann ich Dir'.
Hier Mitmachen




Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2016 The-Fan.net