Emmas Glück Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Emmas Glück
Emmas Glück
Bewertung:
Humor: 33%33%
Action: 20%20%
Spannung: 36%36%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 63%63%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
Bookmark and Share
OT: Emmas Glück
Drama
Detschland 2006
Regie: Sven Taddicken
Buch: Ruth Toma, Claudia Schreiber
Musik: Christoph Blaser, Steffen Kahles
Produzent: Hejo Emons, Sabine Holtgreve, Kristina Löbbert, Stefan Schubert, Ralph Schwingel
Darsteller: Jördis Triebel, Jürgen Vogel, Hinnerk Schönemann, Martin Feifel, Karin Neuhäuser, Nina Petri, Benjamin Blömer, Christian Kitscha, Sebastian Rüger

Kinostart: 27.07.2006

Kurzinhalt:
EMMA lebt völlig allein als Schweinezüchterin auf dem heruntergekommenen und hoffnungslos verschuldeten Hof ihrer Familie. Sie behandelt ihre Schweine liebevoll bis zum letzten Tag und schlachtet sie auf ihre ganz eigene, zärtliche Art …

MAX ist Autoverkäufer, auch allein und hat öfter Magenschmerzen. Beim Arzt erfährt er, dass er Krebs hat und sein Leben auf der Kippe steht. Da klaut er das Geld seines einzigen Freundes, bucht einen Flug und will nur noch weit weg. Als Max auf der Flucht mit dem Jaguar aus der Kurve fliegt und auf EMMAS Hof landet, beginnt er zu erkennen, dass wahres GLÜCK viel näher liegen kann …

Emmas Glück - Der Film

Zu einem schwierigen Thema erzählt Regisseur Sven Taddicken eine sensible, traurige und bewegende Geschichte. In den schönen ruhigen Bildern entwickelt sich die Beziehung zwischen Emma, der eigenwilligen, ja fast rebellischen Bäuerin, und Max, dem an Krebs leidenden Autoverkäufer, der nach einem Autounfall bei Emma landet.

Hauptdarstellerin Jördis Triebel zeigt in ihrem Debütfilm großes Talent, und verkörpert die starke und sensible Persönlichkeit Emmas mit viel Gefühl, und wird der Rolle mehr als gerecht. Jürgen Vogel glänzt in seiner Rolle als Max. Beide Hauptdarsteller ergänzen sich großartig. Die emotionale Geschichte wird mit leichtem Humor und Herzlichkeit erzählt, untermalt von schöner Filmmusik und abgerundet durch Liebe fürs Detail.

Emmas Glück ist eine rührende Tragikomödie mit einem Lächeln und einer Träne. Absolut empfehlenswert.

Emmas Glück (DVD)
>DVD bestellen<

Studio: Pandora Film
Sprache: Deutsch
Untertitel: Keine
Audio: (5.1 / 2.0) Dolby Digital
Bildformat: 2,35:1 (anamorph)
Laufzeit: 99 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Audiokommentar Sven Taddicken (Regie) und Jördis Triebel (Darstellerin)
 • Interviews
 • Entfallene und verpatzte Szenen
 • Kurzfilm "Schäfchen zählen!"

Erscheinungstermin: 5. März 2007



Diskussionsforum: (Die letzten von insgesamt 7 Beiträgen)
Beitrag Nr.: 7 geschrieben von *Transitseher

Wirklich guter Film der nicht den klassischen Mustern dieses Genres folgt wie etwa dass der Verlierer die erfolgreiche, schöne Frau zu erobern versucht. Es geht auch nicht um die Welt der reichen und schönen in der das völlig entartete Balzverhalten von Großstadtbewohnern glorifiziert wird. Es wird aber genausowenig das Landleben romantisiert. Soziale Kontrolle oder die Ausgrenzung der Dorfbewohner von jenen die nicht in das traditionelle Schema passen wird eindrucksvoll dargestellt.
Die völlig vereinsamte Emma und der auch schon vor der Erkrankung perspektivenlose Autotoverkäufer Max sind Figuren aus der Mitte der Gesellschaft und trotzdem völlige Außenseiter.
Natürlich sind einige Szenen weniger gelungen oder übertrieben. Die Szene mit dem Mofa ist genauso fehl am Platz wie die Mutter im Auto des Polizisten. Auch ist die Geschichte etwas unschlüssig. Warum etwa geht die Sterbehilfe am Ende so problemlos durch? Aber abgesehen davon eine wirklich schöne und einfühlsame Geschichte von der in diesem Genre es viel zu wenige gibt.
Wobei die Geschichte zu einem guten Teil auch von den Schauspielern getragen wird. Jürgen Vogel hat sich wieder einmal selbst übertroffen und die hübsche Jördis Triebel überzeugt als Emma und verkörpert die Rolle perfekt.


Beitrag Nr.: 6 geschrieben von DerPsycho

Recht interessanter Film, auch wenn die Story auf den ersten Blick doch etwas einfallslos wirkt. Dadurch, dass das Thema aber nicht ins Lächerliche gezogen wird und der Umgang mit der Krankheit sehr einfühlsam dargestellt wird, gewinnt der Film einiges an Intensität.
Nur die Darstellung Emmas am Anfang mit ein paar abstrusen Ideen (das Mofa?!) haben mich etwas gestört. Mit dem Unfall und dessen tolle Zeitlupen-Aufnahme änderte sich dann meine Einstellung zum Film etwas. Jürgen Vogel mag ich sowieso ziemlich gerne - auch hier stellt er Max überzeugend dar.

Am Ende gab es dann aber doch noch eine Sache, die mich sehr irritiert hat:

Spoiler-Warnung:  
Schade!
Beitrag Nr.: 5 geschrieben von stefan

Dieser Film hat mir sehr gut gefallen. Haarsträubende Ereignisse um einen Krebskranken werden mit komödiantisch,komisch-heiteren Mitteln gekonnt dargestellt. Die Schauspieler spielen hervorragend (Triebel, Vogel, Schönemann).
Gruß, Stefan


Beitrag Nr.: 4 geschrieben von Samtpfote

Hab mir gestern diesen Film angesehen, leider habe ich die erste halbe Stunde verpasst, konnte mich aber noch gut in den Film eingliedern. Jöris Triebel fand ich sehr sympatisch und sie spielte gut, wie auch Jürgen Vogel der sehr überzeugend ist. Ein wirklich guter Film der auch zu tränen rühren kann aber auch lustige und herrliche Szenen hatte. Das Ende ist doch etwas extrem was man nicht gerade denkt, aber so muss es halt sein. Jöris Triebel finde ich zu dem wirklich sehr sympatisch und gut aussehend. Habe sie auch schon in der Serie KDD - Kriminaldauerdienst gesehen. Die Rolle in Emmas Glück ist übrigens auch erst ihre zweite nach einer Folge in Wolffs Revier. Hinnerk Schönemann als Polizist ist wirklich amüsant.


Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Emmas Glück' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)
Fanshop

Fan-Artikel
DVD/VHS bestellen DVD & VHS
Soundtrack CD suchen und bestellen Soundtrack
Buch suchen und bestellen Bücher



Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2016 The-Fan.net