Hotel Lux (2011) Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Hotel Lux (2011)
Hotel Lux (2011)
Bewertung:
Humor: 40%40%
Action: 20%20%
Spannung: 40%40%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
Bookmark and Share
OT: Hotel Lux (2011)
Tragikomödie
Deutschland 2011
Regie: Leander Haußmann
Buch: Volker Einrauch, Leander Haußmann, Uwe Timm, Helmut Dietl (Idee)
Musik: Ralf Wengenmayr
Produzent: Günter Rohrbach, Corinna Eich
Darsteller: Michael Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Jaymes Butler, Gennadiy Vengerov, Alexander Senderovich, Samir Osman, Julius Felsberg

Kinostart: 27.10.2011
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Er will nach Hollywood. Er kommt nur bis Moskau. Er wird Stalins Sterndeuter.
Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel LUX. Es ist der Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt und insbesondere aus Deutschland. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Stalins Machtapparat. Zu seiner Überraschung trifft Zeisig im LUX auch seinen früheren Bühnenpartner Siggi Meyer (Jürgen Vogel) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida (Thekla Reuten) wieder, die beide fest an das Gute im Kommunismus glauben. Für die drei Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod.

Hotel Lux [Blu-ray]
>DVD bestellen<

Regisseur Leander Haußmann („Sonnenallee“, „Herr Lehmann“) drehte in Berlin und Nordrhein-Westfalen die tragikomische Abenteuergeschichte eines naiven, aber respektlosen Helden wider Willen. Die Hauptrollen spielen Michael Bully Herbig („Der Schuh des Manitu“, „Wickie und die starken Männer“), Jürgen Vogel („Die Welle“, „Der freie Wille“) und Thekla Reuten („The American“, „Rosenstrasse“). Regisseur Leander Haußmann hat, nach Vorlagen von Uwe Timm und Volker Einrauch, auch das Drehbuch zu HOTEL LUX geschrieben und schuf einen spannenden, geistreichen und zynischen Film.

Studio: Constantin Film
Sprache: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Deutsch (DD 2.0)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 2.35:1, 16:9
Laufzeit: ca. 107 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Making of (ca. 45 Min.)
 • Interviews (ca. 15 Min.)
 • VXF Making of (ca. 5 Min.)
 • Blick hinter die Kulissen (ca. 12 Min.)

Erscheinungstermin: 26. April 2012

Hotel Lux (DVD)
>DVD bestellen<

Studio: Constantin Film
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Deutsch (DD 2.0)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat: 2.35:1, 16:9
Laufzeit: ca. 103 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Making of (ca. 45 Min.)
 • Interviews (ca. 15 Min.)
 • VXF Making of (ca. 5 Min.)
 • Darstellerinformationen

Erscheinungstermin: 26. April 2012



Diskussionsforum: (Die letzten von insgesamt 4 Beiträgen)
Beitrag Nr.: 4 geschrieben von DerPsycho

Das Problem von "Hotel Lux" ist ganz einfach, dass der Film es nicht schafft die schwierige Balance zwischen Komödie
und Drama zu meistern. Dadurch wirkt alles meist einfach recht unbeholfen: Die lustigen Momente sind nie richtig
lustig und die dramatischen Momente nie besonders dramatisch. Dabei ist die Story um die Verwechslung des
Protagonisten eigentlich recht interessant. Jedoch kommen noch einige Längen hinzu, genauso wie Handlungsfäden,
wie die Beziehung zwischen Zeisig und Frida, die einfach total uninteressant sind. Auch kann Bully, als in meinen
Augen eher schwacher Schauspieler, keinen solchen Film tragen. Da hat mir sogar Jürgen Vogels recht kleiner Part
um einiges besser gefallen.
Insgesamt ist "Hotel Lux" zwar nicht schlecht, aber auch kein besonders lohnenswerter Film. Dafür ist der Genre-Mix
einfach zu unausgegoren und setzt zu wenig Akzente.


Beitrag Nr.: 3 geschrieben von FFC-Team

HOTEL LUX mit Michael Bully Herbig ab 27. Oktober im Kino

Filmszene
© Constantin Film
13.01.2011 15:43

HOTEL LUX mit Michael Bully Herbig in der Hauptrolle startet am 27. Oktober 2011 im Verleih der Constantin Film

Er will nach Hollywood. Er kommt nur bis Moskau. Er wird Stalins Sterndeuter …

Nach zehn aufregenden Wochen wurden die Dreharbeiten zu Leander Haußmanns neuem Kinofilm kurz vor Weihnachten beendet! Alles ist im Kasten und die aufwändige Postproduktion läuft schon auf vollen Touren, denn es steht bereits ein Start-Termin fest:

Ab 27. Oktober 2011 wird Bully in den deutschen Kinos Stalins Sterne deuten!
Constantin Film bringt die aufwändige Bavaria Pictures Produktion HOTEL LUX, für die Günter Rohrbach und Corinna Eich verantwortlich zeichnen, bundesweit in die Kinos.

Michael Bully Herbig spielt die Hauptrolle in der historisch korrekt erfundenen Geschichte. Jürgen Vogel („Die Welle“, „Der freie Wille“, „Emmas Glück“) und Thekla Reuten („Rosenstraße“, „Brügge sehen... und sterben?“, „The American“,) komplettieren das ungleiche Trio.

Am 12. Oktober 2010 begann Regisseur Leander Haußmann („Sonnenallee“, „Herr Lehmann“, „Dinosaurier - Gegen uns seht ihr alt aus!“) in Berlin mit den Dreharbeiten zu dieser tragikomischen Abenteuergeschichte eines naiven, respektlosen Helden im Herzen der Finsternis. Die letzte Klappe fiel am 16. Dezember 2010 in Köln.

Zum Inhalt:
Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel LUX. Es ist der Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt und insbesondere aus Deutschland. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Stalins Machtapparat. Zu seiner Überraschung trifft Zeisig im LUX auch seinen früheren Bühnenpartner Siggi Meyer (Jürgen Vogel) und die niederländische Untergrundkämpferin Frida (Thekla Reuten) wieder, die beide fest an das Gute im Kommunismus glauben. Für die drei Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod...

Diskussionsforum - Seite wird geladen...


Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Hotel Lux (2011)' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)
Fanshop

Fan-Artikel
DVD/VHS bestellen DVD & VHS



Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2016 The-Fan.net