Beasts of the Southern Wild Filmdatenbank Die FilmFanSeiten; Alles, was den Filmfan interessiert; Kinostarts, DVD-Neuerscheinungen, Filmdatenbank, Stardatenbank, Kinocharts, TV-Programm, Entertainment, Filme, schaupieler, Awards, Diskussionsforum, News, Quiz, Gewinnspiele u.v.m.
 
Home | News | Kino | DVD | FilmDatenbank | StarDatenbank | TV | Gewinnspiele | Forum  
       
Beasts of the Southern Wild
Beasts of the Southern Wild
Bewertung:
Humor: 20%20%
Action: 33%33%
Spannung: 40%40%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 70%70%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
Bookmark and Share
OT: Beasts of the Southern Wild
Drama/Fantasy
USA 2012
Regie: Benh Zeitlin
Buch: Benh Zeitlin, Lucy Alibar (Theaterstück: Juicy and Delicious)
Musik: Dan Romer, Benh Zeitlin
Produzent: Michael Gottwald, Dan Janvey, Josh Penn
Darsteller: Quvenzhané Wallis, Dwight Henry, Levy Easterly, Lowell Landes, Pamela Harper, Gina Montana, Amber Henry, Jonshel Alexander, Nicholas Clark, Joseph Brown, Henry D. Coleman, Kaliana Brower, Philip Lawrence

Kinostart: 20.12.2012
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Hushpuppy kann mit einem Lächeln Fische aus dem Wasser zaubern und mit einem bösen Blick wilden Kreaturen Einhalt gebieten. Und: Sie ist definitiv die mitreißendste Erzählerin seit Forrest Gump.

Aber der Reihe nach: Tief in den Sümpfen der Südstaaten, jenseits der Deiche, liegt Bathtub, wo es die weltweit meisten Feiertage gibt (und in Bathtub wieß man noch Feiertage zu feiern). Als ein Jahrhundertsturm das Wasser über der Bayou-Siedlung zusammenschlagen lässt und prehistorische Monster aus ihren eisigen Gräbern erwachen und über den Planeten jagen, wird Hushpuppy zu den wenigen Verwegenen gehören, die sich dem scheinbar Unabwendbaren stellen...

Beasts of the Southern Wild [Blu-ray]
>DVD bestellen<

Benh Zeitlin und das Künstlerkollektiv Court 13, dem er angehört, haben BEASTS OF THE SOUTHERN WILD in einer Region angesiedelt und gedreht, die sich eine eigen- und widerständige jahrhundertealte Tradition und Kultur bewahrt haben: die New Orleans umgebenden Bayous, deren Bewohner schon immer den Naturgewalten auf unmittelbare Weise ausgesetzt waren. Wo sonst feiert man die Ankunft eines Sturms mit einer Party? Wo wird ein Verstorbener mit einer extravaganten Party geehrt? In enger Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort haben Benh Zeitlin und Court 13 eine Geschichte geschaffen, die sich ganz in diesen Traditionen verwurzelt sieht und daher auch alle Realitäten ganz spielerisch zu überwinden vermag.

Studio: MFA-film/Ascot Elite Home Entertainment
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1.85:1, 16:9, 1080p Full HD
Laufzeit: ca. 200 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2
Extras:
 • Making of
 • Deleted Scenes mit Audiokommentar Benh Zeitlin
 • Benh Zeitlins Kurzfilm GLORY AT SEE
 • Interviews mit Benh Zeitlin, Quvenzhané Wallis & Dwight Henry
 • Featurettes

Erscheinungstermin: 07. Mai 2013

Beasts of the Southern Wild (DVD)
mehr info hier
Beasts of the Southern Wild - Special Edition [2 Discs]
mehr info hier
Beasts of the Southern Wild [Blu-ray]
mehr info hier



Diskussionsforum: (Die letzten von insgesamt 4 Beiträgen)
Beitrag Nr.: 4 geschrieben von 8martin

die Wilden aus dem Süden
Eine ungewöhnliche Geschichte wird ungewöhnlich erzählt. Aus der Sicht der kleinen Hushpuppy (Quvenzhané Wallis) wird neben einem Vater-Tochter Drama auch der Kampf einer kleinen Gemeinschaft, ums nackte Überleben nach dem Wirbelsturm Katrina geschildert.
Verstörender Realismus aus einer Welt zwischen Alkohol und Prügel, neben abenteuerlichen Aktionen im besten Sinne des Wortes kommt am Ende noch ein Hauch von Märchen hinzu. (Riesige schwarze Schweine wie aus dem Videospiel). Eine kurze Szene, in der Vater (Dwight Henry) und Tochter in Tränen vereint zeigen, wie sehr sie sich lieben.
Erst ganz am Ende verliert der Film die Bodenhaftung mit der ‘indisch-germanischen‘ Bestattung des Vaters. Das tut dem Ganzen keinen Abbruch.
Wir sehen großartige, manchmal auch schockierende Bilder trotz Handlkamera und lebhaften Schnitten. Hier gibt es keinen festen Halt unter den Füßen. Eine Welt, die von Schrott und Latten notdürftig zusammengehalten wird und die man nur im Suff erträgt. Hushpuppys Kommentar aus dem Off erinnert an den Vorspann der TV Serie ‘Bloch‘. Schlicht und von kindlicher Klarheit erreicht er bisweilen universale Aussagen. Mal ganz was anderes aber saugut.


Beitrag Nr.: 3 geschrieben von DerPsycho

Bei "Beasts of the Southern Wild" handelt es sich um einen auf der einen Seite sehr beeindruckenden Film, vor
allem, weil er sich nicht an gängige Konventionen hält, was die Erzählung einer Geschichte, Kameraarbeit, Dialoge
u.v.m. betrifft. Dadurch wirkt der ganze Look des Films sehr realistisch. Vielleicht auch, weil Laiendarsteller
eingesetzt werden. Jedenfalls bekommt man als Zuschauer einen guten Blick in das sehr eigentümliche Leben der
Bewohner des "Bathtub". Und vor allem in die Ängste der kleinen Hushpuppy (furchtbarer Name...) und die
Beziehung zu ihrem schwerkranken und trinkenden Vater. Die Armut und die Art dieser Leute, mit ihrem Leben
umzugehen, lassen den Zuschauer dabei einige Male den Kopf schütteln. Visuell ist es auch interessant, wie sich
auf der Vorstellungsebene der kleinen Hushpuppy die Fantasie mit der Wirklichkeit vermischt.
Etwas bemüht dagegen haben auf mich die ganzen "Kalenderweisheiten" gewirkt, die aus dem Mund von
Hushpuppy in den Film eingearbeitet wurden. Hier wurde anscheinend versucht, noch eine andere Ebene, die über
das einfache Leben hinausgeht, in den Film mit einzuarbeiten. Gepaart mit einigen Bildern und Szenen wirkt das
manchmal ein bisschen "over the top" und fast schon esoterisch. Am besten funktioniert "Beasts of the Southern
Wild" als Sozialdrama, das die Lebensumstände der Leute zeigt. Leider klappt das nicht über die ganze Länge...


Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

Dein Kommentar zu diesem Film!
Als Gast hast du hier die möglichkeit, einen Kommentar zu 'Beasts of the Southern Wild' zu verfassen. Bitte die unten genannten Punkte beachten, bevor du deinen Text abschickst.

Name: (max. 15 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



------------------------------------------
Bitte folgendes beachten:

  • - Der Username muss nicht unbedingt der echte Name sein, darf allerdings nicht gegen die allgemeingültigen Regeln verstossen, sonst wird der Name gegen eine Zahlenkombination ausgetauscht.
  • - Dein Beitrag wird nicht automatisch, sondern nach Überprüfung veröffentlicht.
  • - Verlinkungen jeglicher Art (Web-, E-Mail-Adressen usw.), sowie Bilder, Videos u.ä. werden nicht veröffentlicht.
  • - Texte, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, beleidigende Aussagen und rechtlich bedenkliche Texte werden gelöscht.
  • - Als Gast hast du keine Möglichkeit, deine Texte zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern, daher überprüfe bitte deinen Text genau, bevor du auf "Abschicken" klickst.
  • - Als Gast kannst du Filme und Stars nicht bewerten. Als Mitglied hast du hingegen viel mehr Möglichkeiten; Beiträge ändern, Bewerten, die eigene Filmsammlung in einer Film-Liste speichern, E-Mail-Benachrichtigung bei Antworten u.v.m. (Kostenlose Registrierung)
Fanshop

Fan-Artikel
DVD/VHS bestellen DVD & VHS
Buch suchen und bestellen Bücher



Film-Fan.Net
Startseite
News
Kinostarts
Kino-Charts
DVD-Neuheiten
Film-Datenbank
Star-Datenbank
TV-Programm
Gewinnspiele
Forum
FanShop

Film-Suche
Film-/Star-Suche


Sonstiges
Film-Index
Newsletter
Service
Kontakt

Die FanSeiten
Robert De Niro
Al Pacino
Marlon Brando

Websuche


the-fan.net auf facebook

the-fan.net auf TWITTER folgen

Fanshop; DVDs, CDs, Games

Startseite | Film-Datenbank | Star-Datenbank | Kinostarts | DVD-Neuheiten | TV-Tipps | Diskussionsforum | Gewinnspiele |
Robert De Niro | Al Pacino | Marlon Brando | Suche | Sitemap | Nutzungsbedingungen | Impressum | Kontakt

 
© 2000-2016 The-Fan.net