The-Fan.Net LOGO
Bert Kaempfert
Bürgerlicher Name: Berthold Kaempfert
Geboren am: 16.10.1923 in Hamburg, Deutschland
Gestorben am: 21.6.1980

Komponist - Filmographie:
2003 Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?
2002 About Schmidt
2001 Der Schuh des Manitu
2000 The Dish
1999 Eyes Wide Shut
1999 A Walk on the Moon
1998 Fear and Loathing in Las Vegas
1994 Die kleinen Superstrolche
1992 Makinavaja - 'El último choriso'
1991 Houdini & Company - Der Geist des Magiers
1990 Ein verrückt genialer Coup
1986 Die Farbe des Geldes
1985 Die Ehre der Prizzis
1983 Scarface - Toni, das Narbengesicht
1983 Baby It's You
1970 Zwei Kerle aus Granit
1969 An Elephant Called Slowly
1966 Willkommen, Mister B.
1964 Kapitein Zeppos (TV-Serie)
1962 Neunzig Minuten nach Mitternacht

Sonstiges:
2003 Strangers in the night - Die Bert-Kaempfert-Story
2002 About Schmidt
1967 The Jackie Gleason Show


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von GM00131

„Ich will Musik für jedermann machen. Sie soll den Menschen gefallen,
sonst ist ihr Sinn verfehlt.” (Bert Kaempfert)

Ende der 1940er-Jahre begann Kaempfert in erster Linie für den NDR und die Polydor zu komponieren und zu arrangieren, darunter 1959 für Freddy Quinn dessen großen Hit Die Gitarre und das Meer und für Ivo Robic dessen Hit Morgen, die in gecoverten, englischen Versionen auch in der ganzen Welt Erfolge wurden.

Er machte die Beatles 1961 mit zu Platten-Stars, als er „My Bonnie“ mit dem englischen Sänger Tony Sheridan und der Begleitband Beat Brother, den späteren Beatles, produzierte. Bert Kaempfert bereitete damals schon den Boden für die phänomenale Weltkarriere von Paul McCartney, John Lennon & Co.: Sie folgten seinem Wissen und Können, seiner undogmatisch vermittelten Kreativität.

Die Liste der Solo-Künstler, die mit unverwechselbaren Kaempfert-Kompositionen internationale Erfolge feierten, liest sich wie ein 'Who's who' der Unterhaltungsmusik: Frank Sinatra, Al Martino, Dean Martin. Ella Fitzgerald und Shirley Bassey. Sarah Vaughan und Peggy Lee. Nat “King” Cole, Herb Alpert, Johnny Mathis. Brenda Lee, Caterina Valente, Andy Williams, Nancy Wilson und…und…und…

1966 hatte er weitere große Erfolge, als Al Martino mit „Spanish Eyes“ und Frank Sinatra mit „Strangers in the Night“ Kompositionen von ihm sangen. Letzterer Titel ist aus dem Soundtrack zum Film „A Man Could Get Killed“ (Willkommen Mr. B…) von 1965, wo es jedoch nur als instrumentale Hintergrundmusik eingesetzt wurde. Sinatra, der Deutschland und den Deutschen eine generelle Antipathie entgegenbrachte, mochte beide Lieder nicht, obwohl sie zu seinen größten Erfolgen gehörten; bei einem der wenigen persönlichen Zusammentreffen in Las Vegas behandelte er Kaempfert herablassend.

Zuvor hatte er schon für Elvis Presley das Lied „Muss i denn zum Städtele hinaus“ bearbeitet, mit dem Presley unter dem Titel „Wooden Heart“ einen Welterfolg erzielte.

Im gleichen Jahr produzierte Kaempfert den instrumentalen Titel „Wunderland bei Nacht“, den jedoch keine Plattenfirma, auch nicht Polydor, für die er zuvor Stücke arrangiert hatte, herausbringen wollte. Also übersetzte er den Titel und bot ihn einem New Yorker Musikverleger an. Als „Wonderland by Night“ brachte es Kaempfert 1960 den internationalen Durchbruch: 5 Wochen war dieser Hit 1961 die Nummer 1 in den USA, als erster Nr.1-Hit eines Deutschen in den USA. Auch Morgen erreichte eine Plazierung in den amerikanischen Top 20.

Kaempfert schrieb an die 400 Kompositionen und 750 Orchesterarrangements. Bis zu seinem Tod wurden weltweit 150 Millionen Platten mit seinen Melodien verkauft.

Er gilt als einer der Väter des Easy Listening und ist nach wie vor der einzige deutsche Solist, dem eine Nummer Eins in den amerikanischen Charts gelang. Außerdem ist er der einzige Musiker, der sowohl für Frank Sinatra, als auch für Elvis Presley und die Beatles arbeitete.

Er starb am 21. Juni 1980 auf Mallorca, wenige Tage nach einem umjubelten Konzert in der Londoner Royal Albert Hall, an den Folgen eines Schlaganfalls. Seine Asche wurde auf seinen Wunsch in den Everglades verstreut, wo er häufig Urlaub bei amerikanischen Freunden gemacht hatte und seinem größten Hobby, dem Angeln, frönte.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 1000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filme von/mit Bert Kaempfert im Free-TV
Filme von/mit Bert Kaempfert im Fernsehen!

Der Schuh des Manitu
Fr. 28.09.2018 um 20:15 Uhr auf

Der Schuh des Manitu
Sa. 29.09.2018 um 01:45 Uhr auf