The-Fan.Net LOGO

📰 Jeanette Hain - News

newsimgEINMALIG IM KINO: „BABYLON BERLIN“
AM 22./23. SEPTEMBER bringt X Verleih die weltweit gefeierte und vielfach ausgezeichnete 20er Jahre-Erfolgsserie „Babylon Berlin“ bundesweit einmalig in 150 Kinos!
weiter lesen...

Jeanette Hain
Geboren am: 18.2.1969 in München, Bayern, Deutschland

Schauspielerin - Filmografie:
2019 Hannes (2019)
2018 Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken (2018)
2018 So viel Zeit (2018)
2017 Babylon Berlin (2017) (TV-Serie)
2017 Tatort - Der wüste Gobi
2017 Tatort - Fangschuss
2016 Unsere Zeit ist jetzt (2016)
2016 Die Pfeiler der Macht (2016)
2015 Storno - Todsicher versichert
2014 Winterkartoffelknödel (2014)
2014 Die Innere Zone (2014)
2014 Therapie für einen Vampir (2014)
2014 Lügen und andere Wahrheiten (2014)
2014 Landauer - Der Präsident (2014)
2014 Honig im Kopf (2014)
2013 Stiller Abschied (2013)
2013 Lauf Junge lauf (2013)
2013 The Forbidden Girl (2013)
2012 Stubbe - Von Fall zu Fall - Alte Freunde
2012 Der Fall Wilhelm Reich (2012)
2012 An Enemy to die for (2012)
2012 Tatort - Scheinwelten
2012 Jahr des Drachen (2012)
2011 Nachtschicht - Reise in den Tod
2011 Dreileben - Komm mir nicht nach
2011 Dreileben - Etwas Besseres als den Tod
2011 Kommissarin Lucas - Gierig
2010 Transfer (2010)
2010 Poll (2010)
2010 Der verlorene Vater
2009 Young Victoria (2009)
2009 Gier - Der Fall des Hochstaplers Dieter Glanz
2009 Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika
2009 Die Gräfin (2009)
2009 Deutschland 09 (Stimme)
2008 Der Bulle von Tölz - Der Kartoffelkönig
2008 Kommissar Süden und der Luftgitarrist
2008 Kommissar Süden und das Geheimnis der Königin
2008 Der Vorleser (2008)
2008 Bella Block - Reise nach China
2007 Tatort - Die dunkle Seite
2006 Der Adler - Die Spur des Verbrechens: Codename Minos
2006 Der Adler - Die Spur des Verbrechens: Codename Thanatos
2006 Tatort - Liebe am Nachmittag
2006 TKKG - Das Geheimnis Um Die Rätselhafte Mind-Machine
2005 Wolffs Revier (TV-Serie)
2005 Bis in die Spitzen (TV-Serie)
2005 Einmal so wie ich will
2004 Der Strick (2004)
2004 Welcome Home (2004)
2004 Das falsche Opfer
2003 Dinner for Two (2003)
2003 Die Frau des Architekten
2003 Kalte Schatten
2002 Bibi Blocksberg (2002)
2002 Der Felsen (2002)
2002 Nick Knatterton - Der Film
2002 Wilsberg - Wilsberg und der Tote im Beichtstuhl
2002 Die Westentaschenvenus
2001 Rave Macbeth
2001 Tatort - Im freien Fall
2001 Björn oder Die Hürden der Behörden
2001 Die Reise nach Kafiristan
2001 Sass - Die Meisterdiebe
2000 Abschied - Brechts letzter Sommer
2000 München - Geheimnisse einer Stadt
1999 Requiem für eine romantische Frau
1999 Mensch, Jesus!
1999 Minefield
1999 Sturmzeit
1998 Frau Rettich, die Czerni und ich
1998 Das Trio (1998)
1998 Liebe und Verhängnis
1998 Clowns?!
1997 Kleiner Stürmer
1990 Kleiner König Erich

Regisseurin - Filmografie:
2001 Björn oder Die Hürden der Behörden

Sonstiges:
2005 Kuttner
2005 Ørnen: En krimi-odyssé
2004 Der Elefant - Mord verjährt nie


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von GM00129

Jeanette Hain begann 1994 ein Regie-Studium an der Münchner Filmhochschule. Aber die Schauspielerei lag ihr dann doch näher. 1996 gab ihr Sherry Hormann in der sensiblen Liebesgeschichte "Liebe und Verhängnis" eine große Chance. Hier spielte Jeanette Hain an der Seite von Richy Müller eine begabte junge Musikerin, die ein wenig an Irène Jacob erinnert.
Die Regisseurin Hermine Huntgeburth besetzte Jeanette Hain in der Gangsterkomödie "Das Trio" (1997) neben Götz George und Felix Eitner. Die Arbeit mit der (zeitweise) erfolgreichen Regisseurin und an der Seite des wunderbaren Kollegen und Profis Götz George war eine wichtige Erfahrung für die junge Schauspielerin. Als Nesthäkchen Lizzi zeigt sie sich als recht gut in Form; sie ist pfiffig, komisch, verschmitzt und hat etwas Clowneskes in ihrem Spiel. Sie wirkt empfindsam, zerbrechlich, dann wieder derb zupackend, das hat Kraft und Entschiedenheit. Der Film "Das Trio" war insgesamt trotzdem nicht gut und fiel an den Kassen durch.

Absoluter Schrott - wieder war Jeanette Hain als allerletzte daran schuld - war die ungelenke Beziehungskomödie "Frau Rettich, die Czerni und ich" (1997) mit einer hoffnungslos unkomischen Iris Berben, einer einfallslosen Regie und einem Drehbuch, das sich selbst für unglaublich witzig hielt.

Anders, aber leider nicht besser, war "Requiem für eine romantische Frau" (1999) von Dagmar Knöpfel. Das sich sehr kunstverliebt gebende, aber unendlich langweilige Kulturdrama um die unglückliche Liebe einer Bankerstochter (Janina Sachau) zum schwärmerischen Dichter Clemens Brentano litt unter den durchweg steifen Darstellerleistungen, doch daran sind wahrscheinlich auch die Papiernen Dialoge schuld.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 1000 Zeichen) verbleibende Zeichen:





📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Eleanor & Colette (DVD)

(Erscheinungsdatum: 22.11.2018)
Mandy (DVD)

(Erscheinungsdatum: 22.11.2018)
Mandy - Mediabook (+ 2 DVDs) [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 22.11.2018)
Mandy [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 22.11.2018)
Arbor Men - Eine dämonische Legende [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 23.11.2018)
Die Purpurnen Flüsse (Die Serie) [4 DVDs]

(Erscheinungsdatum: 23.11.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten