The-Fan.Net LOGO
Friedrich Wilhelm Murnau
Geboren am: 28.12.1888 in Bielefeld
Gestorben am: 11.3.1931

Regisseur - Filmographie:
1931 Tabu (1931)
1930 City Girl
1928 Four Devils - verschollen
1926 Sonnenaufgang - Lied von zwei Menschen
1926 Tartüff (1926)
1925 Faust - Eine deutsche Volkssage
1924 Der letzte Mann (1924)
1924 Die Finanzen des Großherzogs
1922 Phantom (1922)
1922 Nosferatu - Symphonie des Grauens
1922 Der brennende Acker
1921 Schloß Vogelöd
1921 Der Gang in die Nacht
1921 Der Januskopf
1920 Der Bucklige und die Tänzerin
1919 Sehnsucht (1919)
1919 Satanas
1919 Der Knabe in Blau

Zweifellos gilt Friedrich Wilhelm Murnau neben Fritz Lang und Ernst Lubitsch als einer der ganz großen deutschen Filmemacher des Stummfilmkinos. Der langjährige Assistent von Regie-Legende Max Reinhardt drehte ab 1919 in schneller Folge viele Werke, die heute - sofern noch erhalten - zu den bedeutensten Klassikern der Filmgeschichte zählen, zumal Murnau mit seinen Werken die expressionistische Filmkunst zur vollen Blüte brachte. Zwölf seiner insgesamt 21 Filme sind heute noch erhalten.

Wie kaum ein zweiter verstand es Murnau, Traumwelten und Realität ineinander fließen zu lassen, den Zuschauer in eine eigene Welt zu entführen und mit innovativen Kameraeinsätzen zu verzaubern. So trug er entscheidend dazu bei, eine entfesselte Kamera einzusetzen, die ähnlich der heutigen Steadycam den Zuschauer direkt ins Geschehen zog, die nicht mehr eine Szene statisch von außen betrachtete, sondern sich in ihr bewegte. Hinzu kamen Effekte wie etwa der Zoom, den man vorher noch nicht gesehen hatte.


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Anja

Kennwort Kino


Der Weg nach Murnau
Wer von der großen Zeit des deutschen Stummfilms spricht, meint neben Fritz Lang und G. W. Pabst vor allem Friedrich Wilhelm Murnau (1888 - 1931). Bis zu seinem Tod hat der Regisseur von "Nosferatu" (1921), "Faust" (1925/26), "Der letzte Mann" (1924) und "Sunrise" (1927) sein Ziel verfolgt, die Kamera von ihrer traditionellen Starrheit zu befreien, die Filmhandlung aus der Künstlichkeit des Studios zu lösen und zu einer reinen Visualität der Filmsprache zu gelangen.
"Kennwort Kino: Der Weg nach Murnau" folgt einigen Lebensstationen des großen Stummfilmregisseurs Friedrich Wilhelm Murnau und versucht, in einem filmischen Essay - mit Texten von und über Murnau - der Verzauberung nachzuspüren, die diesen stillen, in sich gekehrten Regisseur und seine Werke bis heute umgibt.

Hintergrundinformationen:
Mit "Kennwort Kino: Der Weg nach Murnau" erinnert 3sat an den 75. Todestag von Friedrich Wilhelm Murnau am 11. März.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 1000 Zeichen) verbleibende Zeichen:





📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Catch me! (DVD)

(Erscheinungsdatum: 13.12.2018)
Catch me! [Blu-ray]

(Erscheinungsdatum: 13.12.2018)
Mathildas Weg (DVD)

(Erscheinungsdatum: 14.12.2018)
Zwei im falschen Film (DVD)

(Erscheinungsdatum: 14.12.2018)
Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel (DVD)

(Erscheinungsdatum: 21.12.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten