The-Fan.Net LOGO

Syriana

Syriana
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 26%26%
Spannung: 57%57%
Erotik: 1%1%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Syriana
Thriller-Drama
USA 2005
Regie: Stephen Gaghan
Buch: Robert Baer, Stephen Gaghan
Musik: Alexandre Desplat
Produzent: George Clooney, Steven Soderbergh
Darsteller: Kayvan Novak, George Clooney, Amr Waked, Christopher Plummer, Jeffrey Wright, Chris Cooper, Robert Foxworth, Matt Damon, Amanda Peet, Jocelyn Quivrin, Max Minghella, Alexander Siddig, Tim Blake Nelson, William Hurt, Viola Davis

Kinostart: 02-2-2006

Kurzinhalt:
SYRIANA erzählt die Geschichte eines ehemaligen CIA-Agenten, der die dunklen Machenschaften der Geheimdienste, Regierungen und großen Ölkonzerne im Zusammenhang mit dem Kampf ums Öl aufdeckt. Der Karriere-CIA-Agent (George Clooney) beginnt langsam die niederschmetternde Wahrheit über seine Arbeit zu erkennen, ein aufstrebender Öl-Broker (Matt Damon) muss mit einer unvorstellbaren Familientragödie fertig werden und findet dabei Zuflucht in seiner Aufgabe, den idealistischen Golfprinzen (Alexander Siddig) zu beraten. Ein Firmenanwalt (Jeffrey Wright) hat es mit einem moralischen Dilemma zu tun, als ein fragwürdiger Zusammenschluss von zwei mächtigen US-Ölkonzernen zustande kommt, während auf der anderen Seite der Welt ein entrechteter pakistanischer Jugendlicher (Mazhar Munir) von einer charismatischen Glaubensgemeinschaft mit zweifelhaften Zielen rekrutiert wird...

Eine Adaption der Memoiren von Robert Baer: 'See No Evil: The True Story of a Foot Soldier in the CIA's War on Terrorism'.

Syriana (DVD)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Böse Welt

Der Film verlangt die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers. Viele schnelle Schnitte mit kurzen Szenen, die Handlungsorte wechseln ständig, pendeln zwischen Teheran, Texas, Beirut, Genf und dem persischen Golf hin und her. Was hier reingepackt ist, bietet eigentlich Stoff für mindestens drei Filme. Als Protagonisten treffen wir die großen Manager der Ölmultis, indische Gastarbeiter in der arabischen Welt, Schüler in Koranschulen, die zu Terroristen ausgebildet werden sogar eine normale, noch funktionierende Familie (um Matt Damon) und mittendrin schlägt sich der CIA Agent (George Clooney) mit Guten und Bösen herum.
Natürlich geht es um Macht, Profit, Korruption, auch brutale Grausamkeit, menschliche Niederträchtigkeit, eben die ganze Palette, die das Leben halt so bietet. Es ist ein komplexes Kaleidoskop unserer Zeit. Wobei es erstaunlicherweise bei all dem globalen Schurkentum, bei all den Intrigen und Boshaftigkeiten auch mal einen Dialog darüber gibt, was die arabische Welt schon jetzt tun sollte, bevor ihre Ölvorräte zur Neige gehen. Sehenswert, anstrengend, anspruchsvoll, aber auch irgendwie beunruhigend.

📝 Rezension geschrieben von Lakai

Um Action sollte es in diesem Film auch gar nicht gehen, genauso wenig um Terroristen.

Sollte wohl gezeigt werden wie grosse Firmen und Konzerne versuchen sich die Weltwirtschaft anzueignen um den Markt und alles sonstige zu Bestimmen, und Macht über andere Länder zu bekommen, denn wer das Öl oder die Ressourcen hat hat die Macht, alles zu diktieren.

Der Film soll niemanden anklagen, sondern zum Nachdenken anregen, das steht im Booklet der DVD.
Ich finde der Film zeigt Wunderbar was für Machtspiele und Korruptionen die Konzerne und Politiker veranstalten.

Der Film hat ja mehrere Handlungstränge, die zwei jungen Arbeiter sollen nicht als Terroristen dargestellt werden, sondern wie sie in ihrer Notsituation von Muslimischer Propaganda ausgenutzt werden.

Der Film ist wirklich nicht schlecht und zeigt was für Marionetten Spielchen so laufen.

Der Film hat doch die direkte Botschaft Korruption ist alles! [b][/b]

📝 Rezension geschrieben von tony_soprano

bisschen komplex aber die charaktere sind wirklich gut besetzt und werden gut beschrieben. vorallem die story des pakistanischen jungen is glaub ich gut gemacht weil es gibt viele solche typen dort unten die eigentlich gar nicht daran glauben aber irgendwie in einer falle sind, sie können oder wollen die leute nicht entäuschen von denen sie essen und ein dach über kopf kriegen.

📝 Rezension geschrieben von DogSoldier

Max Cady schrieb
Wie oft muss ich es eigentlich noch schreiben? Die Komplexität der Erzählweise spiegelt die Komplexitäts des Themas wieder. Abgesehen davon, dass das ganze Netz aus Agenten, Geschäftsleuten und Terroristen durchaus komplex ist und nicht oberflächlich. Der Film geht in relativ tief in die Materie ein (soweit das einem Spielfilm möglich ist), also ich kann ja viele Vorwürfe dem Film gegenüber verstehen, aber Oberflächlichkeit ist wirklich das letzte, was man dem Film vorwerfen kann.

Voll zu unterstreichen, was du hier schreibst.

Ich habe noch nie einen Film gesehen, der sich so tief in eine so komplexe Materie einarbeitet und sich auch nicht scheut, an manchen Stellen kompliziert zu sein, auch auf die Gefahr hin, von vielen Zuschauern nicht verstanden/gemocht zu werden. Das Netz aus Personen und Problematiken wird immer weiter aufgebaut, bis sich dann im Gespräch zwischen Nasir und Matt Damons Rolle die Spannung auf ihren Höhepunkt zubewegt und auch einige Dinge noch klarer erklärt werden. Alles in allem eine hochspannende, dramatische, aber auch ernüchternde Geschichtensammlung rund um den mittleren Osten und ganz sicher einer der besten Filme der letzten Jahre, hat mir sehr gut gefallen.

📝 Rezension geschrieben von newlig

Hab den Film gerade gesehen und ich fand ihn ziemlich gut. Natürlich ist er nicht unterhaltsam aber das soll er auch gar nicht sein! Die Story ist sehr komplex und verworren, so dass ich am Anfang so gut wie gar nichts verstanden habe. Wie alles miteinander verknüpft ist wird erst in der zweiten Hälfte klar.

Der Film ist definitiv empfehlenswert!! Jedoch sollte man sich bewusst machen, dass es sich hierbei um eine recht schwere Kost handelt...

📝 Rezension geschrieben von GM00147

Also ich fand den Film klasse und er war für mich neben Crash und München der beste Film der letzten Zeit.

Natürlich ist er anspruchsvoll aber man kann schon mitkommen, hier findet man eher ne logische Lösung als z.B. in Filmen wie Mullholand Drive oder Memento, dessen logisches Ende der freien Interpretation des Publikums überlassen wird.

Vor allen schauspielerisch überzeigt der Film, wobei mich auch George Clooney überrascht hat, aber auch der Rest des Casts spielt außergewöhnlich, weiterhin überzeugte mich auch die technische Umsetzung des Films.

📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Hm, also ich fand den Film schon unterhaltsam. Das ganze Geflecht wusste schon zu faszinieren, die Darsteller haben starke Leistungen gezeigt (v.a. Alexander Siddig) und die Inszenierung war bis auf ein paar Schwächen auch nicht zu beklagen. Aber das empfindet ja jeder anders, nicht?

Worum es mir nur grad ging war der Punkt, dass alle dem Film seine extreme Kompliziertheit vorwerfen, denn wenn man dem Film aufmerksam folgt, durchblickt man das ganze.

📝 Rezension geschrieben von GuArDiAPeRtIcArA

Nach München die zweite Kino-Enttäuschung 2006!
Erst mal muss ich Taxi Driver Fan recht geben, an vielen Stellen hab ich nicht gleich oder auch gar nicht begriffen!

Außerdem fehlt dem Film eine klare Linie, die ist zwar nicht dringend nötig, aber eine gewisse Ordnung sollte doch jeder Film haben. Syriana spielt an 10 Orten gleichzeitig, es gibt nicht mal ne klare Hauptperson auf die man sich konzentrieren kann bzw. es gibt keine Person mit der man sich identifizieren könnte. Auf keine Person wird näher eingegangen, vor allem auf Clooney nicht, da findet keine Charakterzeichnung statt da sind keine Gefühle - nichts.

Welche Botschaft hat der Film, was will er sagen? Für mich hat Syriana auch kein Tiefgang, vielleicht ist mir der aber auch nur verschlossen geblieben weil ich zu viel nicht verstanden habe - aber S. versteht sich selbst ja als Thriller und nicht als Polit.-Doku. da sollte man sich doch überlegen was man dem Publikum an Fachwissen zumuten kann und was nicht. Vielleicht gibts da aber auch gar kein Wissen und der Film hat einfach nichts zu sagen, soll jeder selber entscheiden.

Wer auf Action hofft, sollte wohl lieber in Lord of War gehen den bei S. gibts die so gut wie nicht. Muss ja nicht negativ sein, ist es aber in diesem Fall! Ein wenig mehr Action hätte nicht geschadet!

Da ich mich mit keinem Charakter anfreunden kann und die Story nicht die Beste ist, ist es mir nach 2 Stunden auch ziemlich wie die ganze Sache aus geht - ich hab ja immer noch auf das Ende gehofft - hat aber nichts geholfen, es bleibt dem Film treu: langweilig und uninteressant. Selten hab ich ein Film gesehen bei dem so wenig auf die einzelnen Personen eingegangen wird, unglaublich!

Wer Syriana nicht sehen sollte hat nichts verpasst!

Kann ich absolut nicht empfehlen!

Und lasst euch ja nicht von dem Trailer beeinflussen, der ist das absolute Gegenteil vom Film nämlich gut gemacht!

📝 Rezension geschrieben von Taxi Driver Fan

der Film ist ganz schwerer Stoff, ich muss ehrlich sein ich bin nicht ganz mitgekommen
man sollte schon ein bisschen sich auskennen mit dem Hintergrund des Films
außerdem diese manchmal sehr anstrengende Kameraführung
wenn ich den in 10 Jahren oder so sehe werde ich den bestimmt besser finden
die Darsteller sind durchgehend überzeugend Clooney, Damon, Peet, Cooper, William Hurt (hat zwei ganz kurze Auftritte), und auch der perische Prinz der dann König wird

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Syriana"

💬 "Corruption? Corruption ain't nothing more than government intrusion into market efficiencies in the form of regulation. that's Milton Friedman. He's got a god-damn Nobel Prize. We have laws against is precisely so we can get away with it. Corruption is our protection! Corruption is what keeps us safe and warm. Corruption is why you and I are here in the white-hot center of things instead of fighting each other for scraps of meat out there in the streets. Corruption is how we win."

💬 "I want you to take him from his hotel, drug him, put him in the front of a car, and run a truck into it at 50 mph."

💬 "If anything happens to me or my family, an accident, an accusation, anything, then first your son will disappear, his body will never be found. Then your wife. Her body will never be found either. This is guaranteed. Then, whatever is the most dangerous thing you do in your life, it might be flying in a small plane, it might be walking to the bank, you will be killed."


Noch mehr Filmzitate