The-Fan.Net LOGO

Miller's Crossing

Miller's Crossing
Bewertung:
Humor: 26%26%
Action: 45%45%
Spannung: 56%56%
Erotik: 8%8%
Anspruch: 55%55%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: Miller's Crossing
Gangsterfilm
USA 1990
Regie: Joel Coen
Buch: Joel Coen, Ethan Coen, Dashiell Hammett
Musik: Carter Burwell
Produzent: Ethan Coen, Mark Silverman
Darsteller: Gabriel Byrne, Albert Finney, Marcia Gay Harden, Jon Polito, John Turturro, J. E. FreMike Starr, Al Mancini, Steve Buscemi, Michael Jeter


Kurzinhalt:
Eine Stadt irgendwo im Osten der USA: man schreibt das Jahr 1929, die Zeit der Prohibition. Es herrschen raue Sitten, denn die Gangsterbosse sind die eigentlichen Drahtzieher der Stadt. Bürgermeister und Polizeichef tanzen nach der Pfeife des irischen Bandenchefs Leo (Albert Finney). Er glaubt, alles unter Kontrolle zu haben. Allerdings weiß er nicht, dass Tom (Gabriel Byrne), der zweite Mann der Gang, sich mit seiner Geliebten Verna (Marcia Gay Harden) im Bett vergnügt. Als der rivalisierende italienische Gangsterboss Johnny Caspar (Jon Polito) den Kopf von Vernas Bruder verlangt, weigert sich Leo. Ein blutiger Bandenkrieg bricht los - und Tom steht plötzlich zwischen allen Fronten...

Miller's Crossing - DVD
mehr info hier
Miller's Crossing [Blu-ray]
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von dcorleone

Wirklich ein sehr guter Film, kann mich euren Rezensionen nur anschließen.
Eine gut durchdachte spannende Story, ruhige Erzählweise, gute Charakterdarstellung, fesselnd von der
ersten Minute. Man muss allerdings zwischendurch gut aufpassen, um der Story zu folgen (vielleicht lag
das aber bei mir auch nur daran, dass ich die Schauspieler manchmal nicht so schnell wiedererkenn und
es dann etwas schwierig wird, zu sagen, zu welcher Seite der jetzt nochmal gehört).
Byrne spielt klasse, die anderen Darsteller auch.
Den typischen Coen Humor hab ich zwar nicht gesehen, aber auch nicht vermisst,
auf jeden Fall ein großer Film seines Genres

📝 Rezension geschrieben von Taxi Driver Fan

Da ich zur Zeit die fantastische Serie "Boardwalk Empire" schaue dachte ich mir wäre es an der Zeit mal wieder diesen herausragenden Film anzuschauen, den ich anfangs fälschlicherweise ja verkannt habe .
Dieser viel zu unbekannte Film (egal ob es um die Besten der Coens geht oder um die besten Mafia-Filme) überzeugt in jeder Hinsicht. Diese Mischung aus Gangster, Mafia, Film Noir und Hard-Boiled-Roman mit einem typischenb Coen-Humor Anstrich.
Von dem einmal mehr einzigartigen Drehbuch, dem Produktionsdesign (Dennis Gassner), der Kamera (Barry Sonnenfeld), dem für dieses Genre ungewöhnlichem Score von Carter Burwell und logischerweise der Cast der von dem Drehbuch und der Regie merklich profitiert. Denn besser hat man Byrne davor oder danach nie gesehen und es stellt sich wirklich die Frage ob er nicht in diesem Film mehr Coolness ausstrahlt als sein Genre-Pendant Bogart.
Ebenfalls muss lobend die Darstellung der Gewalt erwähnt werden, die nie heroisch wirkt oder sonstwie gerechtfertigt und richtig sondern einfach nur als brutal und blutig.

📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Hab ihn vorhin nochmal geschaut und bin wieder vollends überzeugt worden, dieser Film ist ein Meisterwerk und gehört zum besten, was das Mafiagenre je hervorgebracht hat. Das der Film ruhig erzählt kann man ihm schlecht vorwerfen, da das ganze zur Atmosphäre beiträgt (und nebenbei "Der Pate" auch eine ruhige Erzählweise vorweist) und außerdem äußerst passend zur Hauptfigur des Film ist. Und wenn der Film eines nicht ist, dann schlecht geschrieben. So ausgefeilte Charaktere und eine auskeglügelte, jedoch nicht konstruiert wirkende Story soll man erstmal schreiben, wieder mal eine Riesenleistung der Coens. Und die schauspielerische Leistung ist auch über alle Maßen erhaben, weiß nicht, was es da zu kritisieren geben sollte.

@Jimmy
Ja, "Miller's Crossing" ist kein Aufstieg- bzw. Fallfilm, wie es meistens im Mafiagenre üblich ist, sondern greift einen Aspekt auf, der nicht minder interessant ist.

📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Wirklich einer der besten Mafiafilme, sprich in einer Liga mit den "Der Pate" Filmen, GoodFellas, Scarface, Carlito's Way etc. Fantastische Bilder, ein wundervoller Score von Carter Burwell und Gabriel Byrne in einer seiner besten Rollen. Doch auch John Torturro liefert hier eine Spitzenleistung ab (man denke nur an die Szene im Wald), genauso wie Albert Finney und Marcia Gay Harden. Wirklich nur zzu empfehlen!

Zuschlagen!

📝 Rezension geschrieben von gahbala

Wahrscheinlich nerven euch meine Tipps, die ja schon beinahe täglich kommen bereits, und ihr seit gar nicht mehr in der Lage sie alle zu befolgen, aber dennoch gibt es heute ein weiteres Meisterwerk der jüngeren Filmgeschichte für euch:
Miller`s Crossing aus dem Jahre 1989. Der dritte Film der Coen-Brüder, über deren Genie bereits bei den DVD-Tipps geredet wurde!
Es ist ihre grandiose Hommage an den Film-Noir und die Gangster-Filme von früher!
Die Story ist reichlich verfahren und kompliziert wiederzugeben, ich versuche es einfach trotzdem:
Es spielt in einer normalen amerikanischen Stadt Anfang der 30er. Hier hat das organisierte Verbrechen das sagen, genauer gesagt Leo, Oberhaupt der Irischen Mafia! (Albert Finney)
Der Italiener Johnny Caspar fordert eines Tages den Kopf von Bernie, ein feiger und hinterhältiger Buchhalter, und gleichzeitig einer der unsymphatischsten Menschen der je in einem Film zu sehen war! (Wie immer großartig: John Turturro, bekannt aus Quiz Show, Barton Fink oder O Brother were art thou?)
Dummerweise ist das der Bruder von Leos Geliebter Verna, die ein Verhältnis mit Leos bestem Mann und Freund Tom hat! (Gabriel Byrne)
Leo weigert sich Bernie töten zu lassen, worauf ein blutiger Bandenkrieg beginnt, den Tom verhindern will! Er steht zwischen den Fronten. Und das ist nur der Anfang, die Sache wird von Minute zu Minute komplizierter und der Film begleitet Tom auf seiner Reise! (Es gibt glaube ich keine Szene ohne Tom!)

Das Problem des Genres ist, das die Großen Filme sich immer von der Handlung her sehr gleichen! Da bietet Miller`s Crossing eine gelungene Abwechslung! Glaubwürdige Charaktere wie man sie nur bei den Coens findet!
Wunderschöne Aufnahmen von Barry Sonnenfeld, tolle Musik, ein einzigartiger Humor und eines der intelligentesten und durchdachtesten Drehbücher die man in diesem Genre finden kann! (Tolle Schauspieler sowieso!)

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Miller's Crossing"

💬 "Nothing is more foolish than a man chasing his hat."

💬 "you're exactly as big as I let you be and no bigger and don't forget it ever."

💬 "Jesus, I open my mouth and the whole world turns smart."

💬 "- You gotta promise not to say 'I told you so'!
- I never say that and I don't like people who do."


Noch mehr Filmzitate