The-Fan.Net LOGO

Sarkar - Der indische Pate

Sarkar - Der indische Pate
Bewertung:
Humor: 10%10%
Action: 40%40%
Spannung: 70%70%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

Film bewerten
OT: Sarkar (2005)
Drama
Indien 2005
Regie: Ram Gopal Varma
Buch: Manish Gupta
Musik: Amar Mohile
Produzent: Parag Sanghavi, Ram Gopal Varma
Darsteller: Amitabh Bachchan, Abhishek Bachchan, Kay Kay Menon, Supriya Pathak, Rukhsar, Katrina Kaif, Tanisha, Anupam Kher, Srinivasa Rao Kota, Zakir Hussain


Kurzinhalt:
Subhash Nagre (Amitabh Bachchan), von allen Sarkar genannt, ist der Pate von Mumbai: "Auge um Auge" - nach diesem Grundsatz lenkt das Familienoberhaupt mit ruhiger Hand die Geschicke der Stadt. Angetrieben von seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn weist er mit drastischen Mitteln Politiker, Geschäftsleute und machthungrige Geistliche in ihre Schranken. Dafür wird er von den einfachen Leuten als Volksheld gefeiert. Als sich seine Feinde verbünden, um den Patriarchen durch Rufmord zu stürzen, soll sein Sohn Shankar (Abhishek Bachchan) vorläufig die Geschäfte weiterführen. Das schürt die Missgunst seines Bruders Vishnu (Kay Kay Menon)...

Sarkar - Der indische Pate - Der Film

“Wenn das System versagt, wird sich eine Macht erheben...”

Zu den Bildern eines großen, lebhaften und von bewaffneten Männern bewachten Anwesens hört man im Hintergrund einen Mann reden. Mit gebrochener, gedemütigter Stimme erzählt ein Mann weinend von dem qualvollen Leiden seiner vergewaltigten Tochter, und von ihrem anschließenden Selbstmord. In dem Moment, als man den Satz "Meine Tochter konnte die Demütigung nicht ertragen" hört, sieht man das ernste und mit dem bestimmenden Ausdruck betroffene Gesicht des Sarkars, der spürbar das Leiden des Vaters, der seine einzige Tochter verloren hatte, versteht.
"Helfen Sie mir, den Tod meiner Tochter zu vergelten!" hieß die Bitte an den mächtigen Sarkar, der dieser Bitte nachgeht, als wäre die Verstorbene seine eigene Tochter.

Mit dieser Geschichte fängt der indische Regisseur Ram Gopal Varma seine liebevoll inszenierte Hommage an Coppolas "Der Pate" an. Und mit dieser Geschichte wird Coppolas legendäres Eröffnungsbild von "Der Pate" in Erinnerung gerufen, in dem ein Mann den Paten (Marlon Brando) um Gerechtigkeit für die Misshandlung seiner Tochter bittet.

"Sarkar" (Amitabh Bachchan) wird der mächtige Mann von Mumbai genannt. Ein besonnener, vernünftiger, gerechter Mann, der für seinen großen Familien- und Gerechtigkeitssinn, und für seine Hilfsbereitschaft und seinen Einsatz für die Rechte der Schwachen - auch wenn dieser Einsatz nicht immer und nicht unbedingt den Gesetzen des Landes und dem Verständnis der Staatspolitik von Gerechtigkeit entspricht - ein hohes Ansehen genießt, und von vielen respektiert und geachtet wird.

“Derjenige, der Macht hat, dessen Unrecht wird zu Recht...”

Der Sarkar hat die Macht, und er scheut nichts, diese Macht einzusetzen, wenn sie benötigt wird. Er verkauft sich allerdings nicht und bleibt seinen Prinzipien treu. Aus diesem Grunde ist der Sarkar ein Dorn im Auge vieler Neider, Machthungriger und Geldgieriger, die mit allen Mitteln versuchen, den Sarkar zu beseitigen und sich gegen ihn zu verschwören.

In seiner Familie läuft dennoch nicht alles seinen Wünschen entsprechend. Sein erster Sohn "Vishnu" (Kay Kay Menon) ist mit der Denkensweise seines Vaters nicht einverstanden, er zeigt seinen Unmut und deutet Verständnis für die Feinde seines Vaters an. Es war dann eine Frage der Zeit, daß dies von den "Bösen" ausgenutzt wurde, und der "verlorene Sohn" zu deren Zwecken eingesetzt wurde.

Der zweite Sohn "Shankar" (Abhishek Bachchan) ist das genaue Gegenteil von seinem älteren Bruder. Er hat nicht nur Verständnis für seinen Vater, er will seine Ideen, Denkensweise und Geschäfte verteidigen und weiterführen. Er fühlt sich dafür verantwortlich, den Geist und die Ideologie des Sarkars zu erhalten, und das Leben seines Vaters zu schützen.

Für die starke, anspruchsvolle Rolle des Sarkars konnte Varma den legendären Bollywoodstar Amitabh Bachchan gewinnen. Bachchan, der seit fast 40 Jahren und in über 170 Filmen nicht nur das indische, sondern auch ein weltweit großes Publikum begeistert, ist eindeutig eine hervorragende Wahl. Er schlüpft in die Haut des mächtigen Sarkars und erweckt die Figur zum Leben.

Die Rolle des "guten" Sohnes, Shankars, übernahm sein Sohn Abhishek Bachchan, der in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist, und sein schauspielerisches Können in Bollywood behauptet.

Trotz den Ähnlichkeiten und Parallelen zwischen "Der Pate" und "Sarkar", ist "Sarkar - Der indische Pate" keinesfalls ein Remake des Klassikers. Vielmehr will Varma seinem Respekt Coppola gegenüber, und seiner Bewunderung für dessen zeitloses Meisterwerk Ausdruck verleihen, ohne die Absicht, seinen Film mit Coppolas "Der Pate" vergleichen zu lassen.

Man wird selbstverständlich und unweigerlich an "Der Pate" denken, wenn man sich das indische Meisterwerk ansieht. Man ist dabei dazu veranlaßt, nicht nur die Ähnlichkeiten, sondern auch die Unterschiede, zwischen den beiden Geschichten, den Charakteren, sowie die Machart und die Regieleistung zu betrachten, zu erkennen und zu verinnerlichen.

Mit "Sarkar - der indische Pate" ist es Regisseur Ram Gopal Varma gelungen, ein Juwel des indischen Kinos zu erschaffen. Stilvoll, fesselnd und stimmungsvoll präsentiert Varma seine Liebeserklärung zu einem unvergänglichen Meisterwerk der Filmgeschichte, und setzt für sich und für das indische Kino ein unvergeßliches Zeichen... 

Sarkar (DVD im Digi-File + Postkarten)

Mit SARKAR, seiner Hommage an Coppolas DER PATE, zeigt uns Kultregisseur Ram Gopal Varma die düstere Kehrseite Bollywoods und bringt erstmals Starlegende Amitabh Bachchan gemeinsam mit seinem Sohn Abhishek Bachchan auf die Leinwand.

>DVD bestellen<

Studio: Rapid Eye Movies
Sprache: Deutsch, Hindi
Untertitel: Deutsch (optional)
Audio: Deutsch DD 5.1, Hindi DD 5.1
Bildformat: 2,35:1 (16:9)
Laufzeit: 124 Min.
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras:
 • Trailer

Erscheinungstermin: 22. Juni 2007


Relevante Themen:
Relevantes Thema Sarkar Raj
Relevantes Thema Der Pate


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Sarkar - Der indische Pate"

💬 "Derjenige, der Macht hat, dessen Unrecht wird zu Recht."

💬 "Wenn das System versagt, wird sich eine Macht erheben."


Noch mehr Filmzitate