The-Fan.Net LOGO

S.W.A.T. - Die Spezialeinheit

S.W.A.T. - Die Spezialeinheit
Bewertung:
Humor: 21%21%
Action: 48%48%
Spannung: 40%40%
Erotik: 7%7%
Anspruch: 30%30%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

Film bewerten
OT: S.W.A.T.
Action
USA 2003
Regie: Clark Johnson
Buch: David Ayer, David McKenna
Darsteller: Samuel L. Jackson, Colin Farrell, Michelle Rodriguez, LL Cool J, Josh Charles, Jeremy Renner, Brian Van Holt, Olivier Martinez, Reg E. Cathey, Larry Poindexter, Page Kennedy


Kurzinhalt:
Weil ihm eine Geiselbefreiung entglitt, landet Jimmy Street (Colin Farrell), vormaliger Hoffnungsträger der "Special Weapons and Tactics"-Elitepolizeieinheit, hinter dem Schreibtisch. Eine zweite Chance ergibt sich, als der neue SWAT-Leader "Hondo" Harrelson (Samuel L. Jackson) frische Gesichter für sein Team castet. Die erste Bewährungsprobe folgt sogleich, als man Drogenzar Montel (Olivier Martinez) in den Knast überstellen soll. Montel hat 100 Mio. Dollar für seine Befreiung ausgelobt...

Kinostarts: Deutschland: 4.12.2003 Österreich: 5.12.2003

S.W.A.T. - Die Spezialeinheit - DVD
mehr info hier


Relevante Themen:
Relevantes Thema S.W.A.T.: Firefight


Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

Spezialwaffen & Spezialtaktik
Zwei ganz verschiedene Handlungsstränge laufen auf einander zu: Hondo (Samuel L. Jackson) stellt ein Spezialkommando zusammen. Diese Rekrutierung kennt man seit den ‘Glorreichen Sieben‘. Und ein Drogenboss (Olivier Martinez) entkommt bei der Überstellung. Da passt das S.W.A.T.-Team genau hinein. Darunter befindet sich auch Colin Farrell, der alles kann und dem alles gelingt. Selbst die Braut bekommt er auch noch am Ende. Streckenweise sieht es aus wie ein Ausbildungsfilm für Armeeangehörige. Die Materialschlachten sind beeindruckend. Die Klischees versinken darin: Mafia-Mord als Schocker, dämlicher, neidischer Chef, Zweikampf auf den Schienen, Jagd durch die Abwasserkanäle u.v.m. Und für die Optik muss eine gut aussehende Frau in die Truppe (Michelle Rodriguez). Trotz der allseits bekannten Versatzstücke aus dem Genre, ist es nicht langweilig. Professionell gemacht: optische weibliche Aufheller, Sympathieträger und junger Heißsporn. Man kann den Zusammenhang erkennen, der zwischen den beiden Handlungen besteht und mit dem Zusammentreffen wird’s recht spannend, selbst wenn man den Ausgang kennt. Das Ende ist ein weiterer Anfang. Es ist wie wenn man vom Karussell aus die Umgebung betrachtet. Da kommt man auch immer wieder an den bekannten Stellen vorbei, die man eigentlich doch schon kennt und schaut immer wieder hin. Und weil es ja richtig rund geht, schläft man auch nicht ein.

📝 geschrieben von Lirielle

Ich find, der ist ne gute Unterhaltung mal so nebenbei. Find den eigentlich nicht schlecht.

📝 geschrieben von Lakai

So schlecht fand ich den jetzt nicht...aber okay hätts auch überlebt wenn ich ihn nicht gesehen hätte.

📝 geschrieben von GM00137

Selten so ein übertriebenen Mist gesehen!

Wieder mal nach dem Thema "Die Amis sind die Besten"

*kotz*

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate