The-Fan.Net LOGO

Valmont

Valmont
Bewertung:
Humor: 20%20%
Action: 20%20%
Spannung: 46%46%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 56%56%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: Valmont
Drama
Frankreich/USA 1989
Regie: Milos Forman
Buch: Milos Forman, Jean-Claude Carrière, Choderlos de Laclos (Roman)
Musik: Christopher Palmer
Produzent: Paul Rassam, Michael Hausman
Darsteller: Colin Firth, Annette Bening, Meg Tilly, Fairuza Balk, Siân Phillips, Jeffrey Jones, Henry Thomas, Vincent Schiavelli


Kurzinhalt:
Frankreich im 18. Jahrhundert: Die 15-jährige Cécile wird aus der Obhut des Klosters entlassen, um sich in adliger Gesellschaft auf ihre bevorstehende Vermählung vorzubereiten. Ihre Mutter vertraut das naive Mädchen ihrer guten Freundin an, der verwitweten Marquise de Merteuil. Doch diese entpuppt sich als raffinierte Intrigantin. Als sie erfährt, wer der Zukünftige ihrer Schutzbefohlenen ist, schmiedet sie Rachepläne: Der Vicomte de Gercourt gab ihr nämlich erst kürzlich den Laufpass. Zur Strafe will sie seine Braut «befleckt» in die Ehe schicken. Und sie weiß auch schon, wer ihr diesen Gefallen tun wird: der Verführungskünstler Valmont. Céciles Entjungferung ist für Valmont ein Kinderspiel. Mehr reizt ihn die fromme und unnahbare Madame de Tourvel. Mit der Marquise wettet er, dass ihm die Eroberung der Tugendhaften gelingt. Sein Lohn: eine Liebesnacht. Verliert Valmont, entsagt er künftig allem Fleischlichen. Zusehends verstricken sich die Intriganten selbst in ihrem raffiniert gesponnenen Netz aus Leidenschaft, Niedertracht und Lügen ...

Valmont - DVD
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Ein reingelegter Verführer
Ein weiteres Meisterwerk von Regie-As Milos Forman, das allerdings völlig zu Unrecht verkannt ist. Eine pompöse Ausstattung, prächtige Kostüme und eine überzeugende Schauspieler-Crew machen dieses amüsante Sittengemälde des 18. Jahrhunderts zu einem Seherlebnis. In spitzzüngigen Dialogen geht es oft andeutungsweise um die schönste Sache der Welt, um Hingabe und Verführung und um den Verlust der Unschuld. Die Überlegungen gehen in Richtung Ehemann oder Liebhaber, weil eine ’treue Frau ein Widerspruch an sich ist’. Dem Ganzen liegt ein reizvolles Liebeskomplott mit einer Wette zu Grunde. Und auch das pralle Leben kommt keineswegs zu kurz. Durch drei sehr unterschiedliche, aber miteinander verknüpfte amouröse Abenteuer erhält der Film Tiefgang und Spannung zum Beispiel dadurch ob der verführte Verführer letztendlich scheitert oder erfolgreich ist. Der abschließende Blick auf das weitere Leben (?!) der involvierten Personen ist zwar ernüchternd, aber war auch klar so vorgezeichnet.

📝 geschrieben von Samtpfote

Diesen Film würde ich auch gerne mal sehen, aber da gibt es ja auch keine DVD. Muss ich wohl warten bis der mal im TV kommt.

📝 geschrieben von Max Cady

Milos Formans Version der "Gefährlichen Liebschaften" fällt deutlich braver aus als Stephen Frears kurz davor erschienener Film. Forman ist zwar in seinem Element wenn es darum geht, bestimmte Gefühlslagen der Charakte darzustellen (der Einkauf Madame Tourvel z.B.). Allerdings versagt Forman wenn es daran geht, die bösartigen Seiten der Geschichte auszuloten, es baut sich keine Spannung auf, der Film hat einen viel zu positiven Unterton, da wo Frears Film mitreißend und bösartig war. Und darstellerisch kann nur Annette Benning wirklich überzeugen, sie findet eine Art, ihre Figur besonders differenziert darzustellen, und sie hält auch dem Vergleich mit Glenn Close stand, wohingegen Colin Firth seine Figur viel zu simpel anlegt und einen Gutmensch draus macht. Auch entsteht zwischen ihm und Benning keine Spannung, wie es bei Malkovich und Close der Fall war. Die restlichen Darsteller waren durchaus in Ordnung, aber kein wirklicher Vergleich zu Frears Ensemble.
Alles in allem eher eine Enttäuschung von Forman. Vielleicht hätte der Film ohne Frears Version im Hinterkopf besser funktioniert, aber so war das leider nur Mittelmaß.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

GM00129 schrieb
Guter Film. Kommt aber nicht an Eiskalte Engel ran.

mir hat das Intrigante aus "Gefährliche Liebschaften" gefehlt außerdem sind die Darsteller hier nicht so in ihren Rollen aufgegangen, höchstens Bening
aber realistischer vom Aussehen her ist Firth gegenüber Malkovich schon

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Valmont"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate