The-Fan.Net LOGO

New York Express (1965)

New York Express (1965)
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Nur für Fans!
Nur für Fans!

Film bewerten
OT: Blindfold (1965)
Krimi/Komödie/Thriller
USA 1965
Regie: Philip Dunne
Buch: Philip Dunne, W.H. Menger, Lucille Fletcher (Roman)
Musik: Lalo Schifrin
Produzent: Marvin Schwartz
Darsteller: Rock Hudson, Claudia Cardinale, Jack Warden, Guy Stockwell, Brad Dexter, Anne Seymour, Alejandro Rey, Hari Rhodes, Vito Scotti


Kurzinhalt:
Der friedlich lebende Psychiater Dr. Bartholomew Snow wird urplötzlich in eine geheime Staatsaffäre verwickelt. Als pflichtbewusster US-Bürger will er aber alles tun, um seinem Vaterland zu nützen: Er soll einen Physiker behandeln, der seit Jahren für die Regierung arbeitet. Als dieser entführt wird, beschuldigt ihn die temperamentvolle Vicky, an dem Verbrechen beteiligt zu sein. Als dann noch skrupellose Gangster auftauchen, die es auf das Hirn des brillanten Wissenschaftlers abgesehen haben, wird die Geschichte reichlich ungemütlich. Doch sowohl die Gauner, als auch die Geheimdienstler haben ihre Rechnung ohne den gewitzten und listigen Psychiater gemacht...

New York Express (1965) (DVD)
mehr info hier
New York Express (1965) [Blu-ray]
mehr info hier
New York Express (1965) (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Der Psychiater und die Tänzerin
Rock Hudson, der schon immer ein Garant für seichte Kinounterhaltung war, hat hier wieder zugeschlagen. Diesmal ohne Doris! Hier muss Claudia Cardinale gespannte Miene zum albernen Spiel machen. Philip Dunne hat alle bewährten Zutaten des Agentenfilms-für-Arme mit eingerührt:

handfeste Auseinandersetzungen (hier kriegt Rock tüchtig auf die Mütze!) und
der Löschschaum ersetzt die Sahnetorte.

Tumulte in der Öffentlichkeit, machen sich immer gut, das verwirrt so schön,

Fake New jagen sich gegenseitig und

Es wird geschmollt und geschimpft bis die Polizei kommt.
Und das Ganze ist dann unheimlich lustig, besonders wenn man dabei ins Wasser fällt.
Doch es gibt ja noch schier ausweglose Situationen und dann kommt der Spruch zum Einsatz ‘ Und wenn’s so aussieht, wie es geht nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.‘ Die Slapsticks sind der Brüller, wenn z.B. einem Polizisten (Brad Dexter) eine Schaufensterpuppe auf die Rübe fällt, verdreht der die Augen und fällt ins Koma – der Zuschauer am liebsten auch.
Dabei sind die Tänzerin und der Psychiater doch ganz pfiffige Detektive und finden mit Leichtigkeit eine Nadel im Heuhaufen, weil die Gegenseite sich auch so dämlich anstellt. Ach ja, wir sind noch im Kalten Krieg und man macht sich gegenseitig die Spione abspenstig. Und für Gehirnwäsche braucht man Psychiater.
Und alle wissen, was Rock Hudson und Claudia Cardinale tun, wenn der Suchscheinwerfer die beiden am Ende beleuchtet. Das können sie wie der Originaltitel voraussagt ohne Augenbinde.
Massenware vom Band zwischen langweilig und schlicht, auch wenn Abenteuer drauf steht.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "New York Express (1965)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate