The-Fan.Net LOGO

... Und dann kam Polly

... Und dann kam Polly
Bewertung:
Humor: 68%68%
Action: 3%3%
Spannung: 28%28%
Erotik: 18%18%
Anspruch: 33%33%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

Film bewerten
OT: Along Came Polly
Komödie
USA 2004
Regie: John Hamburg
Buch: John Hamburg
Musik: Mark Everett, Theodore Shapiro, Andrew Lloyd Webber, Bob Marley
Produzent: Danny DeVito
Darsteller: Ben Stiller, Jennifer Aniston, Philip Seymour Hoffman, Debra Messing, Alec Baldwin, Hank Azaria, Bryan Brown, Jsu Garcia, Michele Lee, Bob Dishy

Kinostart: 04-3-2004

Kurzinhalt:
Reuben Feffer (Ben Stiller) im Glück: Gerade hat der spießige Versicherungsagent seine Langzeit-Liebe Lisa (Debra Messing) geheiratet. Dann brennt die Gattin jedoch am ersten Tag der Flitterwochen mit Tauchlehrer Claude (Hank Azaria) durch. Total geschockt, versucht Reuben sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Erster Schritt: Er bittet seine Jugendfreundin Polly (Jennifer Aniston) um ein Date. Prompt wirbelt die unter phobischer Beziehungsangst leidende Chaotin seinen wohlgeordneten Alltag durcheinander.

... Und dann kam Polly (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Kruemel

Für mich war der eigentliche Star Rufolfo und ich war sehr traurig, dass er nicht so oft zu sehen war. Aber sonst fand ich den Film jetzt nicht so überwältigend, da hätte ich mehr erwartet. Ben Stillers Rolle hatte ich mir viel spießiger vorgestellt und warum er seine Frau nach ihrem "kleinen Ausflug" dann so einfach wieder in sein Leben lässt kann ich mir nur erklären, dass es einiger Szenen mit ihr bedurfte, um das Ende hübsch zu gestalten.

📝 geschrieben von Lissi

ich fand ihn enttäuschend. es war von anfang an klar, wie es ausgeht und über die gags konnte ich meist nur müde lächeln. ein nichtsagendes filmchen in meinen augen.

📝 geschrieben von moon

Da der Film nun im Fernsehen kam, habe ich mir auch angesehen. Üblich für Bens Stiller gibt es viel zu lachen und auch J. Aniston die ich mir nicht in dieser Rolle vorstellen konnte kam überzeugend rüber. Alles in allem ein unterhaltsamer Film

📝 geschrieben von GM00135

Hallo Leute,

dieses ist einer der Filme, die nur deshalb Zuschauer finden, weil man ueberall von der Werbung erschlagen wird. Am naechsten Tag fragt man sich, worueber habe ich eigentlich gestern gelacht. Ben Stiller macht das was er immer macht, mit Jennifer Aniston konnte ich auch schon vorher nichts anfangen, Seymour nervt nur. Das einzige was bleibt, ist das arme Fretchen, ein zum Schreien komischer schmieriger Alec Baldwin, ein goetlicher Hank Azaria (und ich steh sonst wirklich nicht auf muskelgestaehlte Typen) und ein amuesanter Bryan Brown (im Original ist der ausstrahlische Akzent ein Highlight). Die paar Minuten machen den Rest leider nicht wett.
Geldverschwendung.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "... Und dann kam Polly"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate