The-Fan.Net LOGO

Ein Elvis kommt selten allein

Ein Elvis kommt selten allein
Bewertung:
Humor: 70%70%
Action: 40%40%
Spannung: 50%50%
Erotik: 30%30%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: Elvis has left the building
Komödie
USA 2004
Regie: Joel Zwick
Buch: Mitchell Ganem, Adam-Michael Garber
Musik: David Kitay
Produzent: Jane Barclay, Susanne Bohnet, Sharon Harel
Darsteller: Kim Basinger, John Corbett, Annie Potts, Sean Astin, Denise Richards, Mike Starr, Phill Lewis, Philip Charles MacKenzie, Billy Ray Cyrus, Richard Kind, David Leisure, Tom Hanks, Joel Zwick, Angie Dickinson, Pat Morita


Kurzinhalt:
Schon immer eine große Rolle im Leben der gestandenen Kosmetikavertreterin und "Pink Lady" Harmony Jones spielte Elvis. Erst erblickte sie auf einem Elvis-Konzert das Licht der Welt, dann erteilte ihr als Kind der King ein paar gute Ratschläge, und nun tötet sie mehr oder minder unbeabsichtigt, doch ausnahmslos, jeden Elvis-Imitator, der sie trifft. Eigentlich kein guter Moment, zu einem Kongress der Elvis Impersonators nach Las Vegas zu reisen, aber das Schicksal und die Liebe zum Werbefritzen Miles haben es so gewollt.

Elvis has left the building (DVD)
mehr info hier




📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Ein Elvis kommt selten allein"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate