The-Fan.Net LOGO

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse
Bewertung:
Humor: 26%26%
Action: 66%66%
Spannung: 75%75%
Erotik: 7%7%
Anspruch: 61%61%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Les rivières pourpres 2 - Les anges de l'apocalypse
Thriller
Frankreich 2002
Regie: Olivier Dahan
Buch: Luc Besson, Jean-Christophe Grangé
Musik: Colin Towns
Darsteller: Jean Reno, Benoît Magimel, Christopher Lee, Camille Natta, Augustin Legrand, Johnny Hallyday, Gabrielle Lazure

Kinostart: 08-4-2004

Kurzinhalt:
Als die Mönche des Klosters Lothaire ein Kruzifix aufhängen, geschieht etwas Unglaubliches: plötzlich schießt Blut aus der Wand! Eine mystische Erscheinung? Nein, ein grausamer Mord, denn in der Wand entdecken Kommissar Niemans und Inspektor Kerkerian eine eingemauerte Leiche.

Im Laufe ihrer Ermittlungen, bei denen sie die Spezialistin Marie unterstützt, werden die Polizisten mit weiteren Ritualmorden, apokalyptischen Vorzeichen und einem rätselhaften versiegelten Buch konfrontiert, das erst fünf vor zwölf sein Geheimnis offenbart.

Doch wie steht in der Offenbarung geschrieben: "Und als das Siegel aufbrach, da geschah ein großes Erdbeben und die Sonne wurde finster und der Mond wurde wie Blut."

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse
mehr info hier
Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse [Blu-ray]
mehr info hier


Relevante Themen:
Relevantes Thema Die Purpurnen Flüsse

📝 Rezension geschrieben von 8martin

Nix Apokalypse

Bei einer Fortsetzung fragt man sich, ist sie besser als der erste Teil, genauso gut oder schlechter. Hier trifft Letzteres zu. Eine völlig verquaste Handlung, in der die Kommissare Niémans (der altgediente Jean Reno) und der Jungspund Reda (Benoit Magimel) durch die Ermittlungen irrlichtern, dass man vor lauter kryptischem Firlefanz den Handlungsfaden nicht nur verliert, sondern nie so recht gefunden hat. Einzig ihre teilweise spaßigen Dialoge sind schon ein Highlight. Die Action gibt es um ihrer selbst willen. Die Kapuzenmänner als Schurken dienen eher zur Belustigung. Da hilft auch die Unterstützung durch Christopher Lee als Oberbösewicht nichts. Der schaut, wie er immer schaut. Furchterregend ist das nicht. Das finale Flutungsspektakel ist nichts als feucht, das vorhersehbare Ende fast schon peinlich. Als thematische Weiterentwicklung hat man zum Zuchtgedanken des Faschismus aus dem ersten Teil noch religiöse Wahnvorstellungen hinzugefügt. Ist auch nicht gerade neu. Und von den apokalyptischen Engeln, die eigentlich Reiter waren, hat man auch nichts gesehen.
Eigentlich sollte man über so ein Machwerk den Mantel des Schweigens ausbreiten oder die vier großen Buchstaben verwenden: ein em, ein i, ein es und ein te.

📝 Rezension geschrieben von Nachtfalter

Anfangs gefiel mir zwar die Story gleich, nur dachte ich: "Den hätten sie wirklich unter Mysteriethriller einreihen sollen." Nun, schließlich stellte sich heraus, kein Mysterie-es wurde alles erklärt.

Gut-ich fand also die Story spannend inszeniert, ein bißchen Ahnung von Religion habe ich, gelungene Verfolgungsszenen (mir wäre ziemlich bald die Puste ausgegangen), natürlich super Darsteller: Jean Reno, Benoît Magimel und Christopher Lee!!

📝 Rezension geschrieben von colinfarrell

Er ist klar nicht so spannend ( dafür aber düsterer) wie der erste Teil, dafür bietet er mehr Action, Humor, eine bessere Story (wenn man sich ein wenig für den christlichen Glauben erwärmen kann) und einen besseren Schluss.... ?!
Geheimnisvolle, in Mönchskutten gewandete und anscheinend unverwundbare Killer vergreifen sich an einer obskuren Sekte. Alte Kirchen, Klöster, dunkle Grundstimmung. Jeder Liebhaber von mystischen Thrillern wird in der ersten Hälfte von "Die purpurnen Flüsse 2" voll auf seine Kosten kommen.

Es gibt natürlich auch hier wieder Sachen, über die man sich aufregen kann:
z.B. warum müssen schon wieder die "bösen" Deutschen an die Macht kommen, Indiana-Jones-artige Grabräuberfallen stellen sich den Helden in den Weg...

Erwähnenswert auch der Auftritt von Christopher Lee, auch Jean Reno und Benoît Magimel haben überzeugt. Es wurde definitv mehr Humor eingearbeitet und in punkto Kameraarbeit steht er dem ersten Film in nichts nach.

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate