The-Fan.Net LOGO

Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein

Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein
Bewertung:
Humor: 60%60%
Action: 0%0%
Spannung: 0%0%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Uptown Girls
Komödie
USA 2003
Regie: Boaz Yakin
Buch: Julia Dahl, Mo Ogrodnik, Lisa Davidowitz
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Darsteller: Brittany Murphy, Dakota Fanning, Marley Shelton, Donald Adeosun Faison, Jesse Spencer, Austin Pendleton, Heather Locklear, Donald Faison, Carmen Electra


Kurzinhalt:
Die Leiden der Jugend: Eine 22-Jährige verhilft einem neunmalklugen Mädchen zu einer fröhlichen Kindheit.
Molly (Brittany Murphy) ist schön, reich - und extrem unselbstständig. Denn ihr verstorbener Rockstar-Vater hat ihr hundert Millionen Dollar hinterlassen, die der hippen Blondine ein sorgenfreies Leben in einem New Yorker Penthouse ermöglichen. Als ihr Finanzverwalter mit dem Geld durchbrennt, bleibt Molly nur eines: Sie muss sich einen Job suchen.
Den findet sie schließlich als Kindermädchen der neurotischen Ray (Dakota Fanning). Weil die Göre mit ihren naseweisen Sprüchen und dem Hang zur krankhaften Hygiene aber wie eine Erwachsene wirkt, wird der Job für die 22-jährige Molly - die selbst in der Pubertät stecken geblieben zu sein scheint - zum Albtraum. Erst allmählich entschlüsselt die junge Frau das absurde Verhalten ihrer Schutzbefohlenen: Rays Vater liegt nach einem Schlaganfall im Koma, und da sie von ihrer geschäftigen Mutter keinen Trost bekommt, bewältigt die Achtjährige ihren Kummer, indem sie sich wie eine Erwachsene benimmt.

Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein - DVD
mehr info hier




📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate