The-Fan.Net LOGO

Der letzte Mohikaner (1992)

Der letzte Mohikaner (1992)
Bewertung:
264. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 264)
Humor: 9%9%
Action: 65%65%
Spannung: 66%66%
Erotik: 9%9%
Anspruch: 64%64%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: The Last of the Mohicans
Abenteuer
USA 1992
Regie: Michael Mann
Buch: Michael Mann, Christopher Crowe, James Fenimore Cooper (Roman)
Musik: Randy Edelman, Trevor Jones
Darsteller: Daniel Day-Lewis, Madeleine Stowe, Russell Means, Eric Schweig, Jodhi May, Steven Waddington, Wes Studi, Pete Postlethwaite, Colm Meaney, Don Shanks, Ned Romero


Kurzinhalt:
Amerika, 1757: Waldläufer Hawkeye (Daniel Day-Lewis), als Kind vom Mohikaner Chingachgook adoptiert, will sich aus dem Kolonialkrieg heraushalten. Das gelingt nicht. Als er sich in eine Offizierstochter verliebt, gerät er zwischen die Fronten.

Der letzte Mohikaner (1992) - DVD
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von 8martin

Cora & Falkenauge
Neben dem ‘Lederstrumpf’ ist dies wohl die bekannteste und beliebteste Indianergeschichte und die hat Michael Mann 1992 virtuos verfilmt. Mit einem wieselflinken, kampfstarken weißen Indianer Hawkeye, den der damals immerhin schon 35-Jährige Daniel Day Lewis beeindruckend echt verkörpert. Aber dieses Ausnahmetalent kann einfach alles.
Wir sind Mitte des 18. Jahrhunderts in Nordamerika, wo sich Engländer und Franzosen um ihre Kolonien schlagen. Die einheimischen Indianer (hier die Huronen) verteilen ihre Unterstützung je nach der Gunst der Lage. In diese martialische Welt – und das Drehbuch spart nicht mit brutalen Kämpfen – werden Cora und Alice, Töchter eines Generals verwickelt. Sie werden von Hawkeye begleitet und beschützt. Eine Romanze zwischen Cora und Hawkeye bahnt sich an. Die inhaltlichen Abweichungen rechtfertigen die erhöhte Spannung und den Unterhaltungswert.
Getreu der Romanvorlage gibt es Kritik an der imperialistischen Politik der Europäer, denen schon James Fenimore Cooper Gier vorgeworfen hatte. Neben massivem Schlachtengetümmel beeindruckt vor allem das Finale auf einem schmalen Bergpfad. So eng die Gegend so prall die actionreiche Handlung. Hier entscheidet sich alles. Alice sucht den Freitod, Cora ihren Hawkeye. Der letzte Mohikaner Chingachgook (Russell Means) rächt seinen von Magua (furchterregend Wes Studi) getöteten Sohn Uncas (Eric Schweig).
Schnelle Schnitte und eine eindrucksvolle Landschaftskulisse in der Totalen bringen die Tempi Wechsel voll zur Wirkung. Der Schluss ist ein wenig pathetisch geraten, ähnelt einem Nachruf für J.F.C. Ein Klassiker unter den vielen ‘Mohikanern‘ für Buben jeden Alters.

📝 geschrieben von Samtpfote

Ja die Musik ist wirklich traumhaft, vor allem gerade dieses Stück als Uncas stirbt.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Nach sehr sehr langer Zeit endlich mal wieder komplett angeschaut und nicht immer nur kurz wenn er mal im Fernsehen lief. Schlicht und einfach ein grandioser Film, da passt so ziemlich alles aber eines brennt sich besonders ein, die Musik, dieser Soundtrack ist wunderschön und gleichzeitig kraftvoll. Jedesmal wieder finde ich es traurig wenn Uncas stirbt und ebenso freue ich mich jedesmal wenn daraufhin Chingachcook Magua umbringt.

📝 geschrieben von Samtpfote

Heute wieder einmal gesehen und immer wieder toll. Die Kulisse des Film ist der Wahnsinn schlecht hin. Wunderschöne Aufnahmen. Gedreht wurde der Film in North Carolina und das Finale am Hickory Nut Falls im Chimney Rock Park. Das ist einfach gewaltig und die Musik ist genial. Da haben Sie übrigens 1993 einen Oscar bekommen dafür, wirklich sehr verdient. .

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der letzte Mohikaner (1992)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate