The-Fan.Net LOGO

Frequency (2000)

Frequency (2000)
Bewertung:
318. Platz in der Top 100 Film-Liste (Platz 318)
Humor: 10%10%
Action: 41%41%
Spannung: 78%78%
Erotik: 2%2%
Anspruch: 53%53%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: Frequency (2000)
Mystery
USA 2000
Regie: Gregory Hoblit
Buch: Toby Emmerich
Musik: Michael Kamen, Garth Brooks
Produzent: Bill Carraro, Toby Emmerich, Gregory Hoblit, Hawk Koch
Darsteller: Dennis Quaid, James Caviezel, Shawn Doyle, Elizabeth Mitchell, Andre Braugher, Noah Emmerich, Michael Cera


Kurzinhalt:
Detective John Sullivan (James Caviezel) arbeitet verzweifelt an einer 30 Jahre zurückliegenden Mordserie. Eines Abends dreht er am uralten Funkgerät seines Vaters Frank (Dennis Quaid) herum und stößt zufällig auf einen anderen Hobbyfunker. John ist fassungslos, denn er erkennt auf dieser Frequenz seinen Vater, der vor etwa 30 Jahren verunglückt ist. Beide brauchen eine Weile, bis ihnen klar wird, dass alles wirklich Realität ist. Frank beschließt nun, seinem Sohn bei der Aufklärung der brutalen Frauenmorde zu helfen. Er kann dem Mörder jetzt in der Vergangenheit eine Falle stellen. Doch John und Frank ahnen nicht, dass sie mit ihrer Aktion die Zukunft radikal verändern werden...

Frequency (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Nachtfalter

Kruemel schrieb
Ich fand den ziemlich spannend gemacht, nur beim zweiten Mal sehen, verlor er für mich seinen Reiz.

Ja, man kannte schon die Auflösung.

Nichts desto trotz habe ich den Film schon öfter gesehen. Ich selbst finde die Möglichkeiten, die Chancen, die aus solch einer Situation entstehen überaus faszinierend!

Und das überaus gute Spiel der Darsteller lassen den Film, zumindest nicht für mich, langweilig werden!

📝 geschrieben von Kruemel

Ich fand den ziemlich spannend gemacht, nur beim zweiten Mal sehen, verlor er für mich seinen Reiz.

📝 geschrieben von Stubentiger

oh, der film klingt interessannt. den muß ich mir mal anschauen.

📝 geschrieben von DerPsycho

Recht spannend, und eine interessante Story machen den Film auf jeden Fall sehenswert.
Allerdings hat mir irgendetwas gefehlt: Der Killer war irgendwie nicht so furchteinflößend, wie er es meiner Meinung nach hätte sein sollen, und das Ende war mir doch ein bisschen zu versöhnlich, als dass der Film einen bleibenden Eidruck hinterlässt.

Apropos bleibender Eindruck: Ich habe mir den gestern im Fernsehen angeschaut und erst nachdem eine halbe Stunde vergangen war, ist mir aufgefallen, dass ich den Film sogar schon kannte.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Frequency (2000)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate