The-Fan.Net LOGO

Pulp Fiction

Pulp Fiction
Bewertung:
Humor: 52%52%
Action: 49%49%
Spannung: 47%47%
Erotik: 18%18%
Anspruch: 51%51%
Gesamtbewertung:
Sehr gut!
Sehr gut!

OT: Pulp Fiction
Episodenfilm
USA 1994
Regie: Quentin Tarantino
Buch: Roger Avary, Quentin Tarantino
Produzent: Bob Weinstein, Lawrence Bender, Harvey Weinstein
Musik: Andrzej Sekula, Ricky Nelson, Chuck Berry, Neil Diamond
Darsteller: John Travolta, Bruce Willis, Uma Thurman, Samuel L. Jackson, Harvey Keitel, Ving Rhames, Tim Roth, Amanda Plummer, Linda Kaye, Rosanna Arquette, Christopher Walken, Eric Stoltz, Quentin Tarantino, Steve Buscemi, Paul Calderon, Lawrence Bender, Frank Whaley, Peter Greene


Kurzinhalt:
Vincent Vega und Jules Winnfield holen für ihren Boss Marsellus Wallace eine schwarze Aktentasche aus einer Wohnung ab. Drei Jungs, die Ihnen dabei im Wege stehen, lassen ihr Leben. Die Killer machen sich mit einem vierten Jungen als Geisel auf den Weg ins Hauptquartier. Doch als das Auto über eine Strassenerhöhung schaukelt, erschiesst Vincent aus Versehen die Geisel. Um den blutverspritzten Wagen zu reinigen, machen die beiden einen Abstecher zu Jules’ Freund Jimmie, wo auf Befehl vom Boss ein Spezialist für schwierige Aufträge zu Ihnen stösst: The Wolf...

Pulp Fiction (Pulp Fiction - Collectors Edition - 2DVDs)
Erscheinungstermin: 16. November 2006
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von the_scarface

Bruce Willis, Uma Thurman, Samuel L. Jackson, John Travolta, Tim Roth, Harvey Keitel, Regie QT. Sagt eigentlich alles.
Als ich damals den Film zum 1. Mal sah, wusste ich nicht wirklich, worauf ich mich einlasse. Ich hatte keinen blassen Schimmer, um was es im Film geht. Ich wusste nur, dass dieser Film teilweise vergöttert wird. Ich kannte keinen Plot, wusste soweit aber dass John Travolta und Uma Thurman noch mitmachen. Und irgendwann, nach einer halben Stunde habe ich mich dann gefragt ´Worum geht´s denn jetzt?´ Ich schaue also weiter und weiter und komme zu dem Schluss: ´Die chillen einfach.´ Die Story verfolgt einfach kein konkretes Ziel, und linear ist das sowieso nicht. Aber das Ganze wird mit einer extreme Coolness und absoluten Einfachheit, aber auch Genialität erzählt. Die ersten Gewaltszenen folgen, und obwohl es drastische Szenen sind, bleibt der Film weiterhin "gechillt". Keine ausufernde Musik oder Schnitte. Pulp Fiction ist einfach ein cooler, chillender Typ, der ein wenig erzählt. Diese coole Bescheidenheit spiegelt sich auch in der Charakterauswahl wieder, es gibt keine Hauptperson oder einen Hauptplot. Ein Mann wie Harvey Keitel, der zu dieser Zeit schon Judas Ischariot oder Taxi Driver hinter sich hat, tritt ebenso gechillt auf wie John Travolta, der zwar Zugpferd eines Films ist, trotzdem aber nur so nebenbei und doch immer präsent dabei ist.
Pulp Fiction bezeichne ich nicht umsonst als einen Meilenstein des modernen Kinos. Dieser Film wurde oftmals gewollt und nicht gekonnt kopiert, denn das schafft man nur einmal und dann auch nur von einem Regisseur wie Tarantino, der wohlmöglich einfach nur das macht, was ihm im Kopf herumschwirrt.

📝 Rezension geschrieben von Cosmo Kramer

"Pulp Fiction" war lange Zeit mein Lieblingsfilm. Ich glaube, viele Leute nehmen ihn einfach zu ernst und können deswegen nichts damit anfangen. Man sollte PF als das sehen, was es ist: ein Stück Schund, ein Groschenroman, ein Comicheft in Filmform. Oberflächlich und brutal - aber dafür wahnsinnig unterhaltsam und manchmal sogar ein bißchen philosophisch. Das Ungewöhnliche ist, dass alle Charaktere auf ihre Art liebenswert sind und man mit jedem einzelnen mitfühlen kann. So bin ich z.B. immer traurig, wenn Vince erschossen wird, obwohl ich gleichzeitig will, dass Butch heil nach Bora Bora kommt. Die einzig wirklich "Bösen" in diesem Film sind die zwei Vergewaltiger.

Die Dialoge sind teilweise auch genial. Besonders liebe ich die Szene zwischen Vince und Mia im Jack-Rabbit-Slim's ("Peinliches Schweigen"). Aber das beste ist die ungewöhnliche Optik (z.B. die Taxifahrt, die richtig old-fashioned daherkommt). Und der Soundtrack ist eh der coolste aller Zeiten.

📝 Rezension geschrieben von Donnie

Ja, der Film trifft wirklich nicht jedermanns Geschmack, wie es andere Filme manchmal tun. Mir auf jeden Fall hat der Film recht gut gefallen und es gibt immer wieder was neues für mich zum lachen oder schmunzeln im Film. Wie der Film angefangen hat, habe ich mir auch etwas völlig anderes erwartet und bei einigen kann sowas natürlich nach hinten gehen, bei mir bekommt der Film lediglich gute Rezensionen. Aber wie mickey schon sagte, Geschmäcker sind verschieden und wenn es andere Geschmäcker nicht gäbe, dann wäre ich des Diskutierens längst überdrüssig.
Ciao, Donnie.

📝 Rezension geschrieben von Urs Lippuner

1. Ich mag Filme die Nichtlinear verlaufen.
2. Ich mag Filme die nicht nur zwei Hauptdarsteller nach Schema F haben.
3. Ich mag Filme die Nebenhandlungen haben.

Ich mag demzufolge auch Tarantinos Filme. Pulp Fiction hat mir besonders beim ersten Mal angucken einen Heidenspass gemacht. Natürlich macht Tarantino im Grunde genommen mit jedem neuen Film immer den selben Film, doch mehr will ich gar nicht. Ich bin zufrieden damit.

Kult ist ein zu abgenutzter Begriff, für mich ist Pulp Fiction schlicht nur gut und unterhaltsam. Und das ist das was ich haben will, wenn ich diese DVD einlege. Immer mal wieder gerne.

Gruss Urs, versteht einzelne Extremmeinungen in diesem Thread nicht. Ziemlich schräg, sowas...

📝 Rezension geschrieben von Don_Corleone

Hi,

ich finde Pulp Fiction auch nicht besonders!
Dieser Film ist etwas krank!
Die Handlung ist flach und die Dialoge nicht wirklich lustig!
Einer der wenigen Lichtblicke ist Samuel l. Jackson.
Er hat mir in der Rolle ganz gut gefallen.
Auch Harvey Keitels Auftritt fand ich gelungen und hatte auch ein paar lustige Dialoge.
Der Film erzählt aber zu viele sachen gleichzeitig.
Man denkt es laufen zwei Filme parallel!
Uma Thurman oder Tim Roth können nicht wirklich überzeugen!
Die Oscarnominierung von Thurman war hier völlig fehl am Platz, dann doch lieber für Kill Bill!
Nun zu Tarantino: Er ist ein Durchschnittlicher Regisseur der das Instrument Gewalt überhäuft einsetzt und dann banale sprüche dazu sagen lässt!
Darum unterscheidet er sich auch von anderen Rigisseuren wie De Palma oder Scorsese. Die auch irgendeime Handlung in ihren Filmen haben, aber in den meißten Tarintino Filmen ist davon nicht die Spur!
Von seinen Filmen hat mir Reservoir Dogs und Jackie Brown am besten gefallen.
Kill Bill Vol. 1 hat mir etwas zugesagt!
Vol. 2 war dann nur noch kacke!
(Bei Reservoir Dogs nur wegen Keitel und bei Jackie Brown De Niro und Jackson)
Pulp Fiction und Kill Bill Vol 2 sind mit abstand seine schlechtesten Filme!

📝 Rezension geschrieben von sven

Ich finde den Film auch ziemlich klasse. Am Besten finde ich aber die versteckten Details in dem Film. Bisher dachte ich z.B. immer, dass John Travolta und die Frau von seinem Boss den Pokal bei dem Tanzwettbewerb gewonnen hatten. Ein Freund hat mir dann aber erzählt, dass in einer anderen Szene im Film im Radio durchgesagt wírd, dass der Pokal gestohlen wurde. Ich habe den Film bisher mehrmals gesehen, und mir ist dieses Detail bisher nie aufgefallen. Ich denke, diese Details sind der Grund, dass man den Film auch öfters ansehen kann, ohne dass er langweilig wird.

Sven

📝 Rezension geschrieben von gahbala

Einer der Filme die Schuld daran sind das ich so Filmvernarrt bin! Ein unglaublich starker Film, das es nun das große Come Back von John Travolta oder der Durchbruch von Samuel L. Jackson gewesen sein soll war mir beim ersten mal sehen egal! Wichtig war für mich anderes. Die Gewalt, die ich damals noch nie in der Form gesehen hatte (war wohl etwa 10 Jahre alt, hab ihn aber mittlerweile schon etwa 93 weitere male gesehen!), die Dialoge, die einfach mit der Handlung nichts zu tun hatten sondern einfach nur lässig und lustig waren! Die Figuren, alle einzigartig und auch dementsprechend gespielt. Die Musik, die völlig unkonventionelle Erzählform, der Humor, die vielen kleinen Mysterien, wie etwa was sich in dem Koffer befindet, mit anderen zu diskutieren, mittlerweile auch das entdecken wie alle Tarantino Filme zusammenhängen und wo er all seine Zitate herholt, das alles ergibt einen Meilenstein der Filmgeschichte den ich vergöttere!

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Pulp Fiction"

💬 "- Was guckst n so, Freundchen?
- Ich bin nicht dein Freund, Penner!"

💬 "I'm Mr. Wolf, I solve Problems."

💬 "Es mag vielleicht dein Ego erschüttern aber das ist nicht das erste Mal, dass mir jemand ne Knarre ins Gesicht hält!"

💬 "Also, du gehst jetzt da raus, du wirst sagen Gute Nacht es war ein reizender Abend, du spazierst aus der Tür, steigst ins Auto, fährst nach Hause, holst dir einen runter und das war's dann..."

💬 "- Wessen Motorrad ist das?
- Das ist ein Chopper Baby...
- Wem gehört der Chopper?
- Z...
- Wer ist Z?
- Z ist tot Baby, Z ist tot..."


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...