The-Fan.Net LOGO

Das Wunder von Bern

Das Wunder von Bern
Bewertung:
Humor: 30%30%
Action: 20%20%
Spannung: 52%52%
Erotik: 1%1%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Das Wunder von Bern
Drama
Deutschland 2003
Regie: Sönke Wortmann
Buch: Sönke Wortmann, Rochus Hahn
Musik: Marcel Barsotti
Produzent: Sönke Wortmann
Darsteller: Louis Klamroth, Peter Lohmeyer, Lucas Gregorowicz, Katharina Wackernagel, Johanna Gastdorf, Mirko Lang, Birthe Wolter, Peter Franke, Knut Hartwig, Sascha Göpel, Holger Dexne, Martin Bretschneider, Kai Schäfer, Jo Stock, Andreas Barth, Simon Verhoeven, Sylvester Pezena, Jan Holland, Tobias Hartmann, Joachim Kappl, Felix Vörtler


Kurzinhalt:
Sommer 1954: In einer kleinen Bergarbeitersiedlung in Essen sieht der elfjährige Matthias Lubanski (Louis Klamroth) mit seiner Mutter und seinen Geschwistern voller Hoffnung und Sorge der Rückkehr seines Vaters (Peter Lohmeyer) aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft entgegen. Christa Lubanski (Johanna Gastdorf) hat sich und ihre Kinder unter großen Entbehrungen durch Krieg und Nachkriegsjahre gebracht.

Längst hat der fußballbegeisterte Matthias in seinem Idol, dem Essener Stürmer-Star und Nationalspieler Helmut Rahn (Sascha Göpel), einen Ersatzvater gefunden. Als der Taschenträger vom „Boss“ verdient sich Matthias ein paar Groschen dazu, und Rahn bestätigt ihm, dass er nur dann gewinnen kann, wenn Matthias als sein Maskottchen bei den Spielen dabei ist. Das nimmt Matthias natürlich für bare Münze.

In der Schweiz erwartet man zu gleicher Zeit das Aufeinandertreffen der besten Fußballmannschaften der Welt. Während Sepp Herberger (Peter Franke) und seine Elf zur WM fahren, steht in Essen die Familie Lubanski vor einer Zerreißprobe: Vater Richard bleibt nach seiner Rückkehr verschlossen und aggressiv. Als die deutsche Mannschaft überraschend ins Finale einzieht, will Matthias unbedingt nach Bern, um Rahn Glück zu bringen - doch Richard Lubanski hat für die Träume seines Sohnes kein Verständnis.

Das Wunder von Bern (DVD)
mehr info hier
Das Wunder von Bern [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)
📝 geschrieben von DerPsycho

Der Film ist nicht schlecht. Soviel kann man sagen. Die Verwebung von Familiendrama und Sportfilm ist gut gelungen und insbesondere die Darstellung der damaligen deutschen Nationalmannschaft und Sepp Herberger können überzeugen.
Das Familiendrama rund um Matthias hat aber einige Schwächen. Hier hätte ich mir einen intimeren Einblick in die Psyche des Vaters gewünscht. Dieser Aspekt kam mir etwas zu flach rüber. Die schnelle "Heilung" des Vaters nach nur einem Gespräch mit dem örtlichen Pfarrer kann erst recht nicht überzeugen. Vom psychisch gezeichneten Kriegsrückkehrer bis zum Mustervater innerhalb nur einiger Wochen: sehr unglaubwürdig!
Vielleicht war für eine intensivere Behandlung des Themas auch gar keine Zeit, aufgrund der anderen Handlungsstränge?! Dabei hätte man die Handlung um den Sportreporter eigentlich weglassen können - die hat mir persönlich gar nicht gebracht.

Insgesamt ist der Film durchaus unterhaltend und schön gemacht. Die Musik war mir teilweise etwas zu kitschig und das Ende etwas zu sehr auf Happy End getrimmt. Trotzdem ist der Film durchaus empfehlenswert.

📝 geschrieben von DerPsycho

Mmh, leider verpasst... Irgendwie hatte ich am Wochenende gut zu tun.

📝 geschrieben von Don-Antonia-B

hab den film im kino damals gesehen muss sagen da kam er nätürlich viel besser rüber aber richtig gut war er nicht die schluss szene war am besten

aber sonst man sollte ihn vielleicht mal ansehen wer lust hat...

📝 geschrieben von GM00129

Teilweise etwas kitschig (vor allem die Darstellung von Helmut Rahn), aber im großen und ganzen ein guter Film.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Das Wunder von Bern"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate