The-Fan.Net LOGO

Barbarella (1968)

Barbarella (1968)
Bewertung:
Humor: 50%50%
Action: 50%50%
Spannung: 50%50%
Erotik: 50%50%
Anspruch: 30%30%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: Barbarella (1968)
(Barbarella: Queen of the Galaxy)
Fantasy/Erotik/Science-Fiction
Frankreich/Italien 1968
Regie: Roger Vadim
Buch: Terry Southern, Roger Vadim, Vittorio Bonicelli, Jean-Claude Forest
Musik: Michel Magne, James Campbell
Produzent: Dino De Laurentiis
Darsteller: Jane Fonda, John Phillip Law, Anita Pallenberg, Milo O'Shea, Marcel Marceau, Claude Dauphin, Véronique Vendell, Giancarlo Cobelli, Serge Marquand, Nino Musco, Franco Gulà, Antonio Sabato


Kurzinhalt:
Die Handlung spielt auf dem Planeten Lythion im Jahr 40000. Barbarella, vom Präsidenten der Erde auf unbekannte Planeten geschickt, um einem Wissenschaftler eine Geheimwaffe abzujagen, ist auf Lythion zur Notlandung gezwungen. Sie agiert wie ein weiblicher James Bond und überwältigt das Böse in Form von Robotern und Monstern mit Hilfe des Engels Pygar. Zugleich belohnt sie völlig ungehemmt die gutaussehenden Männer, die ihr bei allen Abenteuern zur Seite stehen. "Barbarella" greift den Geist der frühen amerikanischen Comicstrips wieder auf und ist durch die gleiche Kühnheit und Originalität, die gleiche Mischung aus Fantasie, Humor, Schönheit und Schrecken, Grausamkeit und Erotik gekennzeichnet, die die Comics so populär machten...

Barbarella (1968) - DVD
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Sex Odyssey im Weltraum
Die Handlung selbst ist sekundär. Das Weltraum Movie brachte den Durchbruch für Jane Fonda als Astronavigatrice und der Nachwelt einen Film, der zum Kult wurde. Roger Vadim hat die Comik Bilder nicht nur fantastisch umgesetzt sondern auch noch ergänzt.
Von den Stars kann man nur die wichtigsten erwähnen und von der Handlung nur das Denkwürdigste mit Nachhaltigkeitseffekt.
Das plüschige Raumschiff bleibt unvergessen sowie die herrlich laienhaften technischen Apparaturen, die einen zauberhaften Charme der besonderen Art verbreiten. Diese schlichte Simplizität ist es, über die wir heute schmunzeln. Gleich zu Anfang dreht sich Barbarella in einem Striptease in der Schwerelosigkeit.
Immer ganz dicht bei ihr und viel größer als sie ist eigentlich nur der blinde, blonde Engel Pygar (John Philip Law). Er ist der einzige ‘Gutmensch‘ und nachdem Barbarella ihn zum ‘Fliegen‘ verführt hat, kann sie am Ende mit ihm entkommen.
Man hatte sich zuvor mit einem strammen ‘Love!‘ begrüßt und mit dem ‘Behaarten‘ Ugo Tognazzi lernte Barbarella den herkömmlichen Sex kennen anstelle des Üblichen mittels ‘Verzückungsübertragungspillen‘. Beim Revolutionär Dildano (David Hemmings) nimmt sie dann doch wieder diese Pille und es qualmen beiden nicht nur die Socken. Auch die Lustorgel des Oberbösewichts Duran Duran (Milo O’Shea) bringt Barbarella ganz schön ins Schwitzen. Da lehnt sie doch das Angebot des lesbischen Tyrannen (Anita Pallenberg sic!) glatt ab. Nur der etwas schusselige Professor Ping (Marcel Marceau) hilft ihr da noch weiter. Leider kann der hier nichts von seiner unsterblichen Kunst der Pantomime zeigen. Auch die Geschichte um den unsichtbaren Schlüssel ist ganz nett, sowie die Mädels, die einen männlichen Extrakt rauchen: Wasserpfeifen sind an einem großen Glas angeschlossen, in dem ein Mann schwimmt.
Immer wieder nett anzuschauen. Wie ein Film aus der Zeit, als die Bilder laufen lernten.

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

ein irrer Mix aus Erotik und Sci-Fi in einer Trash Aufmachung
das besondere ist ja auch das dies eine der ersten Comicverfilmungen ist
und Vadim setzt statt BB in "...und immer lockt das Weib" hier Jane Fonda sehr sexy in Szene, das kann er wirklich gut und nebenbei lässt er Barbarella ständig ein Kostümwechsel machen bestimmt 10 mal
eigentlich ein wirklich sinnloser Film ohne jede Bedeutung aber diese Skurrilität ist wirklich sehr eigen und Fonda ist hübsch und sexy genug um dem Film eine Chance zu geben

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Barbarella (1968)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate