The-Fan.Net LOGO

Töchter des Himmels

Töchter des Himmels
Bewertung:
Humor: 25%25%
Action: 20%20%
Spannung: 35%35%
Erotik: 15%15%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

OT: The Joy Luck Club
Drama
China 1993
Regie: Wayne Wang
Buch: Ronald Bass, Amy Tan (Roman)
Musik: Rachel Portman
Produzent: Oliver Stone, Ronald Bass, Patrick Markey, Amy Tan
Darsteller: Kieu Chinh, Tsai Chin, France Nuyen, Lisa Lu, Ming-Na, Tamlyn Tomita, Lauren Tom, Rosalind Chao, Chao Li Chi, Melanie Chang, Victor Wong, Lisa Connolly, Vu Mai


Kurzinhalt:
Dieses Meisterwerk, produziert von Star-Regisseur Oliver Stone nach dem weltberühmten Bestseller von Amy Tan, erzählt die packende Geschichte von 4 außergewöhnlichen Frauen, die alles aufgeben und bis zum Äußersten gehen, um ihren Töchtern eine bessere Zukunft zu ermöglichen...

Töchter des Himmels - Der Film

In poetischen, emotianalen Bildern werden ergreifende und bewegende Schicksale von vier in China aufgewachsenen Frauen, die in die USA ausgewandert sind. Jede von ihnen hat auf irgendeine Art gelitten, und jede von ihnen wünscht für die eigene Tochter ein besseres Leben. Hier treffen nicht nur Generationen und ihre Konflikte aufeinander, sondern spielen auch die Persönlichkeits-, Lebensart- und Kulturunterschiede eine große Rolle.

Die unterschiedlichen Geschichten werden fließend ineinander erzählt, und man fühlt und leidet mit in jeder Geschichte, erkennt aber auch zugleich den starken Lebenswillen, den die vier Frauen teilen, und den unerschöpflichen Lebenmut, den sie an ihre Töchter weitergeben wollen.

Ein beeindruckendes, einfühlsames und bewegendes Meisterwerk, das man jedem Filmliebhaber empfehlen kann. 

Töchter des Himmels (DVD)
>DVD bestellen<

Studio: EuroVideo
Sprache: Deutsch, Englisch, Italienisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Audio: DD 5.1
Bildformat: 16:9 anamorph / 1,85:1
Laufzeit: ca. 133 Min.
FSK: 12
Ländercode: 2

Erscheinungstermin: 16. August 2007



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Mädels, Tränen und das Glück im Hmmel

Vier Mütter sind in die USA emigriert. Sie haben jeweils eine Tochter. Die Mütter hängen noch an der Kultur ihres Herkunftslandes, die Töchter fühlen sich als Amerikaner. Sie suchen alle einen Mann und werden nach getroffener Wahl scheitern. So streiten die Generationen mit einander. Es sind Alltagssituationen, wie sie überall auf der Welt vorkommen können. Hier mit den Besonderheiten des Culture Clash.
Die Frauen müssen oftmals Schlimmes erdulden. Es ist nicht leicht den Kopf über Wasser zu behalten. Der Clan mit vielen Tanten steht ihnen bei. Ein tränenreiches Drama spielt sich ab. Die Töchter streiten öffentlich, fühlen sich minderwertig, haben die Hoffnungen ihrer Mütter nicht erfüllt. Ein in der Kennenlernphase ‘scharfes Schnittchen‘ scheitert ebenso wie die Analytische, die alles besprechen und fifty-fifty teilen möchte.
Probleme bereiten die äußeren Ähnlichkeiten der Mädels. Zusätzliche Verwirrung stiften die vielen generationenübergreifenden Retros. Und dann gibt es ja auch noch Zwillinge, die eine der Mütter in China zurückgelassen hatte und die überlebt haben…
Das Konzentrieren auf den Handlungsverlauf nimmt dem Film von Wayne Wang die Spannung. Die Musik von Rachel Portman versöhnt zwar wieder, kann aber die Anstrengung nicht abfedern.


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Töchter des Himmels"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate