The-Fan.Net LOGO

M. Butterfly

M. Butterfly
Bewertung:
Humor: 15%15%
Action: 15%15%
Spannung: 45%45%
Erotik: 15%15%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: M. Butterfly
Drama/Romanze
USA 1993
Regie: David Cronenberg
Buch: David Henry Hwang
Musik: Howard Shore
Produzent: Gabriella Martinelli
Darsteller: Jeremy Irons, John Lone, Barbara Sukowa, Ian Richardson, Annabel Leventon, Shizuko Hoshi, Richard McMillan, Vernon Dobtcheff, David Hemblen, Damir Andrei


Kurzinhalt:
China im Jahre 1964. Der französische Diplomat Rene Gallimard lernt auf einem Botschaftsempfang die Opernsängerin Song Liling kennen. Er verfällt ihr bedingungslos und ist bald besessen von der schönen Frau, die er "Butterfly" nennt. Blind vor Liebe erkennt er nicht, daß Song Liling in Wirklichkeit vom Staat gezwungen wird, ihn auszuspionieren. Es gelingt ihr sogar, Gallimard einzureden, sie bekäme ein Kind von ihm. Die bizarre Beziehung gipfelt in einem schrecklichen Ende...

M. Butterfly - DVD
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Taxi Driver Fan

Das mit der uninspirierten Regie stimmt, dass kann Cronenberg weitaus besser. Ebenfalls ein Problem ist, dass der Film trotz der eher kurzen Laufzeit Längen hat aber gleichzeitig ist der Film zu kurz denn die Faszination von René kommt plötzlich und in leidenschaftslosen Szenen auch das ganze Spionage-Thema wird überhaupt nicht gezeigt sondern am Ende irgendwie erklärt. Aber allein wegen den beiden herausragenden Hauptdarstellern ist der Film es wert einmal gesehen zu werden. Ich kenne nur 3 Filme mit John Lone aber in jedem war überragend so ist es schade das es nicht mehr geworden sind. Cronenbergs Hauskomponist Shore und -kameramann Suschitzky wie immer mit mit sehr überzeugender Arbeit.

📝 geschrieben von Max Cady

Noch ein Cronenberg, und obwohl die Geschichte interessant ist und Jeremy Irons wie immer wirklich herausragend spielt, konnte mich der Film nicht wirklich fesseln. Irgendwie hatte ich nie das Gefühl, ganz in den Film reinzukommen, was an der irgendwie uninspirierten Regie liegen mag. Da ist alles einfach immer passiert, aber nie scheint die Regie einen besonderen Einfall zu haben oder Szenen hervorheben zu wollen. War doch ein wenig enttäuscht von Cronenberg, gerade da der Stoff doch eigentlich viel bietet. Aber Respekt ab John Lone, tolle Leistug.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "M. Butterfly"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate