The-Fan.Net LOGO

Die Fahrten des Odysseus

Die Fahrten des Odysseus
Bewertung:
Humor: 30%30%
Action: 45%45%
Spannung: 55%55%
Erotik: 5%5%
Anspruch: 30%30%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: Ulysses
Abenteuer
Italien 1954
Regie: Mario Camerini
Buch: Franco Brusati, Mario Camerini
Musik: Alessandro Cicognini
Produzent: Dino De Laurentiis, Carlo Ponti
Darsteller: Kirk Douglas, Silvana Mangano, Jacques Dumesnil, Ludmilla Dudarova, Rossana Podestà, Anthony Quinn, Umberto Silvestri, Elena Zareschi, Sylvie, Daniel Ivernel, Franco Interlenghi, Benito Stefanelli


Kurzinhalt:
"Eines der gewaltigsten Abenteuer des Altertums, meisterhaft verfilmt von Mario Camerini. Im Königreich Ithaka wartet Penelope sehnsüchtig auf Odysseus' Rückkehr. Dieser ist nach der Zerstörung Trojas mit seinen Gefährten viele Jahre in der Fremde umhergeirrt. Unzählige Gefahren und Mühen hat er dank seiner Charakterstärke und seines Mutes überstanden. Nur so konnte er dem Lockgesang der Sirenen, dem Zorn des blindgeschlagenen Zyklopen und den Verlockungen der Circe entkommen. Nur so konnte er die Liebe Nausicas, der Tochter des Königs Alcinons, entrinnen. Unaufhaltsam zieht der Anblick des Meeres ihn nach Ithaka. Noch ahnt er nicht, welch neue Gefahren und Intrigen dort auf ihn warten..."

Die Fahrten des Odysseus - Ulysses [2 DVDs]
mehr info hier
Die Fahrten des Odysseus (Ulysses) (+ DVD) [Blu-ray]
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Geliebter Held

Ein Klassiker aus der guten alten Mottenkiste von Cinecitta (1954). Die ganze Machart und die etwas antiquierten Dialoge passen zum antiken Stoff des Dichters Homer. Von den jahrelangen Irrfahrten werden drei Abenteuer herausgearbeitet: die beim einäugigen Zyklopen Polyphem, den Sirenen und der Zauberin Circe. Sylvana Mangano spielt interessanterweise eine Doppelrolle: die der lüsternen und bösen Zauberin und Penelope, die treue Frau des Odysseus. Ein zeitloser, symbolischer Dualismus bezüglich der Rolle der Frau. Selten haben die Augen von Kirk Douglas feuriger geglänzt als hier. (Bei stürmischen Küssen gilt für Gebissträger höchste Vorsicht.) Der häufige Szenenwechsel schwenkt von den Fahrten des Helden zu seiner Heimat Ithaka. Er gibt den Helden als einen Rastlosen, einen Suchenden aber auch einen Nachdenklichen, der den Verlockungen der Welt widersteht. So steuert die Handlung auf den dramatischen Höhepunkt zu. Hier tötet Odysseus alle dreisten Freier bevor er Penelope in die Arme schließen kann. Das Ende ist etwas zu pathetisch und theatralisch, aber so waren sie nun mal die Helden der Antike.

📝 Rezension geschrieben von Nachtfalter

War einmal wirklich ein hochgelobter Film. Die Tricks, zu denen man 1954 gegriffen hat, wirken heute leider verstaubt. Was übrig bleibt ist jedoch eine sehr gute Erzählung
Aber noch immer besticht Kirk Douglas in dieser Rolle und Anthony Quinn als unbeliebter Freier der Penelope.

Der Streifen ist für sein Alter noch immer

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Die Fahrten des Odysseus"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate


📀 Neu auf DVD/Blu-ray
Die Fahrten des Odysseus - Ulysses [2 DVDs]

(Erscheinungsdatum: 23.02.2018)
👉 Weitere DVD-Neuheiten