The-Fan.Net LOGO

King Arthur (2004)

King Arthur (2004)
Bewertung:
Humor: 12%12%
Action: 43%43%
Spannung: 36%36%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 26%26%
Gesamtbewertung:
Durchschnittlich!
Durchschnittlich!

OT: King Arthur (2004)
Action/Abenteuer
USA 2004
Regie: Antoine Fuqua
Buch: David Franzoni
Musik: Hans Zimmer
Produzent: Jerry Bruckheimer
Darsteller: Clive Owen, Ioan Gruffudd, Mads Mikkelsen, Joel Edgerton, Hugh Dancy, Ray Winstone, Ray Stevenson, Keira Knightley, Stephen Dillane, Stellan Skarsgård, Til Schweiger, Sean Gilder, Pat Kinevane, Ivano Marescotti, Ken Stott

Kinostart: 19-8-2004

Kurzinhalt:
Arthur ist ein zögerlicher Anführer, der sich nichts sehnlicher wünscht, als Britannien endlich wieder zu verlassen und in den Schoß Roms zurückzukehren, wo er sich Frieden und Stabilität erhofft. Doch bevor er die Reise in die Heimat antreten kann, muss er noch einen letzten Auftrag erfüllen, der ihn und seine Ritter der Tafelrunde - Lancelot, Galahad, Bors, Tristan und Gawain - zu einer folgenreichen Erkenntnis kommen lässt: Wenn Rom sich aus Britannien zurückzieht, wird das Land einen Führer brauchen, der das Vakuum ausfüllt. Jemand, der die Menschen nicht nur vor der Invasion der Sachsen bewahrt, sondern die Insel auch in ein neues, ein besseres Zeitalter führt. Vereint mit dem einstigen Feind Merlin (Stephen Dillane) und mit der schönen und mutigen Guinevere (Keira Knigthley) an seiner Seite muss Arthur die Kraft finden, Verantwortung für sein Schicksal zu übernehmen und den Kurs der Geschichte für immer zu verändern.

King Arthur (Director's Cut)
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Hochzeit als Belohnung

Das Arthur-Abenteuer wird etwas kryptisch dargestellt. Der begleitende aus dem Off eingesprochene Kommentar ist um Authentizität bemüht, was nur zum Teil gelingt. Sehr aufwendig inszeniert und recht prominent besetzt wechseln wilde Kämpfe mit langen Gesprächen. Der Tempowechsel ist noch das Positivste an diesem Film. Denn die Effekte nutzen sich in ihrer Wirkung im Laufe des Films ab. Das wird verstärkt durch die all zu oft schreiend umherlaufenden Truppen. Der eher schmächtigen Keira Knightley nimmt man die Furie auf dem Schlachtfeld kaum ab, dann schon lieber als King Arthurs Braut, aber nur als Marginalie. Ein Spektakel, das einen kalt lässt, trotz des Riesenklamauks.

📝 Rezension geschrieben von Jackie Brown

Meine Kritik:

Ich fand den Film nicht gerade berauschend. Nach "Troja" und den ganzen Herr der Ringe Filmen, in denen man bereits große und computeranimierte Schlachten gesehen hat, haut "King Arthur" einen nicht mehr vom Hocker.
Der Film ist in meinen Augen zu düster, er hätte genauso gut nur in schwarz/weiß gezeigt werden können. Natürlich soll dadurch irgendeine dunkle Stimmung hervorgerufen werden, aber bei dem Film fällt das ins Wasser (ich wäre fast eingeschlafen).
Die Charaktere fand ich auch nicht gut gewählt. Ich konnte bis zum Ende nicht alle Ritter um Arthur herum auseinander halten (und davon gab es immerhin sechs) und was viele an Keira Knightley so besonders fanden, konnte ich auch nicht nachvollziehen. Ganz daneben war aber unser lieber Til Schweiger. Ich frage mich immer wieder, wie der sich in solche Filme reinschmuggeln kann. Er ist für mich immer wieder ein Garant für einen absoluten Kinoflop. Äußerlich erinnerte er mich an Zacherl (ihr wisst schon, dieser TV-Koch, der so näselt) und während seiner mieserablen Darbietung formte sich in meinem Kopf der Slogan "Zacherl - einfach kämpfen".
Einzige gute Szene war auf dem gefrorenen See, wo eine tolle Kameraführung das Brechen des Eis zeigte.

Der Film ist absolut nicht sehenswert und eignet sich höchstens als Schlafpille...

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "King Arthur (2004)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate