The-Fan.Net LOGO

Western Union - Der Überfall der Ogalalla

Western Union - Der Überfall der Ogalalla
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

OT: Western Union (1941)
Western/Historienfilm
USA 1941
Regie: Fritz Lang
Buch: Jack Andrews, George Bruce, Horace McCoy, Robert Carson, Zane Grey (Roman)
Musik: David Buttolph
Produzent: Darryl F. Zanuck, Harry Joe Brown
Darsteller: Robert Young, Randolph Scott, Dean Jagger, Virginia Gilmore, John Carradine, Slim Summerville, Chill Wills


Kurzinhalt:
Mr. Creighton bietet dem gesetzlosen Banditen Vance Shaw einen legalen Job an, da dieser ihm das Leben gerettet hat: Vance soll als Scout den Western Union Bautrupp unter Richard Blakes Leitung von Omaha nach Salt Lake City begleiten. Der Plan ist, dass diese Telegraphenleitung 1861 erstmals den Osten mit dem Westen Amerikas verbindet. Doch die Zusammenarbeit zwischen Vance und Richard erweist sich von Anfang an als schwierig...

Western Union - Der Überfall der Ogalalla - DVD
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Deutscher Western aus USA

Aus dem schlichten Originaltitel Western Union wurde der Überfall der Ogalalla, der sich nur auf einen unbedeutenden Teil des Films bezieht und fast so gut ist wie der der Romanvorlage Der singende Draht.
Diesmal werden nicht Eisenbahnschienen verlegt, sondern Telegraphenmasten installiert. Das macht eine titelgebende Gesellschaft unter Edward Creighton (Dean Jagger). Dem hatte zuvor der Kundschafter Vance Shaw (Randolph Scott) das Leben gerettet. Eine weiße Bande unter Jack (Bartion MacLane) als Indianer verkleidet stiftet Unruhe. Shaw interessiert sich für Creightons Tochter Sue (Virginia Gilmore) genauso wie der Ingenieur Richard Blake (Robert Young).
Ein Großfeuer im Lager der Western Union wurde von Jack und seiner Bande gelegt und ist der optische Höhepunkt des Films. In der nachfolgenden Schießerei werden fast alle Akteure erschossen. So kann es auch keine Happy End geben und Sue bleibt ungeküsst allein.
Es gibt lustige Scherzschen statt Schlägereien und zwar von Cookie dem Koch (Slim Summerville). Die Indianer kämpfen noch mit Pfeil und Bogen und die Bandenmitglieder werden noch ‘Jungs!‘ genannt. Als Jack seine familiäre Zugehörigkeit preisgibt, überrascht das schon etwas, mehr aber nicht.
Fritz Lang hat 1940 einen bunten deutschen Western in Hollywood gemacht, der wie aus dem Wohnzimmer daherkommt. Die Jungs sehen so adrett aus. Schön gefilmt, glatt poliert aber nur mit mäßiger Spannung. Fürs Archiv!


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Western Union - Der Überfall der Ogalalla"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate