The-Fan.Net LOGO

Fear and Loathing in Las Vegas

Fear and Loathing in Las Vegas
Bewertung:
Humor: 67%67%
Action: 24%24%
Spannung: 30%30%
Erotik: 6%6%
Anspruch: 56%56%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: Fear and Loathing in Las Vegas
(Angst und Schrecken in Las Vegas)
Tragikomödie
USA 1998
Regie: Terry Gilliam
Buch: Tony Grisoni, Tod Davies, Alex Cox, Terry Gilliam, Hunter S. Thompson (Roman)
Musik: Ray Cooper, Michael Kamen, Mick Jagger, Keith Richards, Paul Anka, Bob Dylan, Jeff Beck, Bert Kaempfert
Darsteller: Johnny Depp, Benicio Del Toro, Craig Bierko, Ellen Barkin, Michael Lee Gogin, Gary Busey, Larry Cedar, Brian Lebaron, Tobey Maguire, Christina Ricci, Flea, Michael Warwick, Debbie Reynolds, Mark Harmon, Cameron Diaz, Katherine Helmond, Lyle Lovett, Michael Jeter, Penn Jillette, Lyle Lovett Flea, Laraine Newman, Harry Dean Stanton, Troy Evans, Gregory Itzin, Verne Troyer


Kurzinhalt:
Begleitet von seinem Anwalt Dr.Gonzo rast Raoul in seinem Cabrio gen Las Vegas. Für ein Magazin soll er dort von einem Autorennen in der Wüste berichten. Doch für die beiden steckt hinter dem Ausflug sehr viel mehr als eine bloße Reportage. Ausgerüstet mit jeder denkbaren Droge brechen sie auf zu ihrer Mission - und lassen sich auch nicht von feindseligen Drogencops, dienstbewußten Highwaypolizisten, arroganten Hotelangestellten und ständig wiederkehrenden Horrortrips unterkriegen...

Fear and Loathing in Las Vegas (DVD)
mehr info hier
Fear and Loathing in Las Vegas - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von cinee

Naja einfach zu verstehen ist er nciht, auch über die Sinnfrage lässt sich streiten.
Trotzdem ist er denke ich der g4enialste Film den ich bis jetzt gesehen hab
Der Beginn einfach göttlich, die handlung sowohl auch die Charaktere coll find ich auch die kamera einstellung zu beginn die fahrt durch die Wüste endloser horizont und zwei im drogenrausch ertrunkene Männer im Cabrio
Die Fledermaushaluzinationen bis hin zur Mitnahme des Jungen und die Gedankenspiele herrlich der rest war leider für mich etwas unverständlich

📝 Rezension geschrieben von Max Cady

Der Film ist einfach der Hammer. Der Film ist wie ein Drogenrausch (nicht das ich mich mit Drogen auskenne, aber der Film vermittlet einen guten Eindruck davon, wie sie wirken). Gilliam typische Bilder und ein genialer Johnny Depp (wenn ich an seine Reaktion auf die Fledermäuse denke! ), aber auch Benicio Del Toro überzeugt auf ganzer Linie. Echt krank!

📝 Rezension geschrieben von DogSoldier

gahbala schrieb
Vor allem unter uns Jugendlichen genießt dieser Film großes Ansehen
Ich finde ihn großartig, visuell ein wahrer Geniestreich und Johnny Depp & Benicio del Torro spielen große Klasse, der Soundtrack ist Kult, der völlig abgefahrene und schräge Humor ist einzigartig!
Nur eines ist sehr schade: Dieser Film stellt einen unglaublich extremen Drogenrausch dar, aber nicht düster und durchgehend unangenehm wie andere Drogenfilme, etwa Kinder vom Banhof Zoo (unausstehlich!) sondern vergleichsweise locker und lustig, jedenfalls dann wenn sich die Protagonisten auch so fühlen. Bei all dem angepriesenen Humor gibt es auch sehr schockierende aber nicht im üblichen Sinne anstrengende Szenen, ich sage nur "White Rabbit" die diesen Film absolut zu einem Anti-Drogen Film machen! Nur leider verstehen das die meisten nicht. Für einige in meinem Bekanntenkreis stellt er einen Aufruf zum Drogenkonsum dar, was absolut falsch ist!

Gebe dir völlig Recht!!
Viele Leute urteilen dieses skurrile Meisterwerk als drogenverherrlichend ab und dies völlig zu Unrecht!
Wenn man die Kommentare von Raoul Duke (bzw. Hunter S. Thomson) hört, speziell die zum Ende der Hippie Ära, dann darf man die Anti-Drogen Botschaft aber eigentlich nicht übersehen. Von den, von dir erwähnten Szenen mal ganz abgeshen.....
Nur leider ist der etwas schwierige Stiel des Herrn Thomsen nicht jedem zugänglich, seine Wortwahl nicht für jeden verständlich, kein Wunder, war er doch einer der größten Freaks aller Zeiten.
Ich hoffe, das Benicio Del Toro bald das Nachfolge Projekt "The Rum Diaries" umsetzt, wie es in der Vergangenheit angekündigt wurde. (Würde mich über Infos zu diesem Thema sehr freuen!!!!!!!!!!!!)
Allen Fans seien Thomson's Bücher ans Herz gelegt, denn der Mann war ein wahrer Könner, an dem man wirklich seinen Spaß haben kann!!

📝 Rezension geschrieben von Urs Lippuner

Bekannte die in diesem Film einen Aufruf zum Drogenkonsum sehen, sind ob ihrer verqueren Einstellung vermutlich selbst der Grund warum Leute die um sie herum leben zu Drogen greifen.

Habe den Film erst kürzlich zum zweiten mal gesehen. Nicht dass ich jetzt mehr als vorher verstünde, doch vermutlich zeigt der Film mir auf eine für mich sichere Art und Weise als Nichtdrogenkosument wie es ist wenn man Drogen nimmt. Das ist alles. Das ist der Teil den ich verstehe. Und es wirkt.

Der Film ist so überdreht und schräg, man muss ihn einfach mögen.
Gruss, Urs

📝 Rezension geschrieben von gahbala

Vor allem unter uns Jugendlichen genießt dieser Film großes Ansehen
Ich finde ihn großartig, visuell ein wahrer Geniestreich und Johnny Depp & Benicio del Torro spielen große Klasse, der Soundtrack ist Kult, der völlig abgefahrene und schräge Humor ist einzigartig!
Nur eines ist sehr schade: Dieser Film stellt einen unglaublich extremen Drogenrausch dar, aber nicht düster und durchgehend unangenehm wie andere Drogenfilme, etwa Kinder vom Banhof Zoo (unausstehlich!) sondern vergleichsweise locker und lustig, jedenfalls dann wenn sich die Protagonisten auch so fühlen. Bei all dem angepriesenen Humor gibt es auch sehr schockierende aber nicht im üblichen Sinne anstrengende Szenen, ich sage nur "White Rabbit" die diesen Film absolut zu einem Anti-Drogen Film machen! Nur leider verstehen das die meisten nicht. Für einige in meinem Bekanntenkreis stellt er einen Aufruf zum Drogenkonsum dar, was absolut falsch ist!

Alle Forum-Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Fear and Loathing in Las Vegas"

💬 "Mein Freund hat ein schlimmes Herzleiden, aber keine Angst, ich habe genug Medizin dabei."

💬 "It's okay. He's just admiring the shape of your skull."

💬 "There he goes. One of God's own prototypes. Some kind of high powered mutant never even considered for mass production. Too weird to live, and too rare to die."

💬 "Ich befand mich mitten in einem beschissenen Reptilienzoo. Irgendjemand hatte diese Mistviecher mit Schnaps abgefüllt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sie uns zerfleischen würden!"

💬 "Bist du bereit, mit einem ganz fürchterlichen LSD-Rausch in einem Hotel unter einem falschen Namen einzuchecken mit der Absicht einen schweren Betrug auszuüben? Na das hoffe ich doch sehr..."


Noch mehr Filmzitate aus diesem Film...