The-Fan.Net LOGO

13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal

13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal
Bewertung:
Humor: 46%46%
Action: 10%10%
Spannung: 13%13%
Erotik: 20%20%
Anspruch: 50%50%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: 13 Semester
Komödie
Deutschland 2009
Regie: Frieder Wittich
Buch: Frieder Wittich, Oliver Ziegenbalg
Musik: ---
Produzent: Helen Beadleston, Chris Ouwinga, Darryn Welch
Darsteller: Max Riemelt, Amit Shah, Alexander Fehling, Robert Gwisdek, Johannes Suhm, Dieter Mann, Claudia Eisinger

Kinostart: 07.01.2010
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Von der Provinz in die Freiheit: der Studienplatz für Wirtschaftsmathematik führt die beiden Freunde Momo (Max Riemelt) und Dirk (Robert Gwisdek) vom elterlichen Ausflugslokal in Brandenburg an die TU in Darmstadt und damit mitten hinein ins Studentenleben. Dazu gehören für Momo allerdings auch viel zu schwierige Vorlesungen, sein nervender Mitbewohner Bernd (Alexander Fehling), seine Traumfrau Kerstin (Claudia Eisinger), Geldmangel und eine daraus resultierende vermeintlich geniale Geschäftsidee. Der ersten Orientierungsphase folgt schnell komplette Orientierungslosigkeit und während Dirk in Vorlesungen, Hausarbeiten und Tutorien aufgeht, beginnt für Momo die semesterübergreifende Suche nach dem Platz im Leben und anderen Kleinigkeiten.

13 SEMESTER ist ein Film über Momos Studium, der in neunzig Minuten fünf Minuten erzählt, die sechseinhalb Jahre erzählen.

13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von Kruemel

Eine wirklich nette Komödie über das Studentendasein. Da fühlt man sich ein klein wenig zurückversetzt, es gibt reichlich Charaktere, mit denen man sein eigenes Dasein koppeln kann und fühlt sich vielleicht auch ein bisschen ertappt.
Interessant, wie sich auch die Freundschaft weiterentwickelt.
Punkten konnte "13 Semester" bei mir besonders wegen der Erzählweise.

📝 geschrieben von DerPsycho

Hab mich von "13 Semester" bestens unterhalten gefühlt. Sympathische Charaktere mit einem relativen hohen Maß an Authentizität, eine interessante Erzählweise und wenig Übertreibung führen dazu, dass die knapp 90 Minuten wie im Flug vergehen.
Schön, dass man sich als (ehemaliger) Student in einigen Szenen wirklich wiederfindet. Klar werden hier auch Klischees präsentiert (Komödie halt), aber die werden trotzdem nie übertrieben. Wichtige Themen werden angesprochen und wichtige Gefühle werden thematisiert.
Hat mir wirklich sehr gut gefallen!

📝 geschrieben von lokos

Hört sich ja gut an. Hätte ja auch ein positives Gefühl beim Trailer, sah nach einem unterhaltsamen Film aus. Übrigens - falls die Busen Memo Szene aus dem Trailer haften geblieben ist, hab ich ein Link gefunden, der einen das Ganze in echt spielen läßt (moderiert von dem Studenten aus dem Film):

http://www.13semester.de/busenmemo/

📝 geschrieben von *Norb

hab ich gesehen. Echter knaller und mal kein dummer Humor!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate