The-Fan.Net LOGO

Intimate Enemies - Der Feind in den eigenen Reihen

Intimate Enemies - Der Feind in den eigenen Reihen
Bewertung:
Humor: 10%10%
Action: 60%60%
Spannung: 40%40%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 40%40%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

OT: L'Ennemi intime
Kriegsfilm/Drama
Frankreich 2007
Regie: Florent Emilio Siri
Buch: Patrick Rotman, Florent Emilio Siri
Musik: Alexandre Desplat
Produzent: Bénédicte Bellocq, François Kraus
Darsteller: Benoît Magimel, Albert Dupontel, Aurélien Recoing, Marc Barbé, Eric Savin, Mohamed Fellag, Lounès Tazairt


Kurzinhalt:
Algerien, 1959: Der blutige Unabhängigkeitskrieg der rebellischen FLN gegen die Franzosen, die das Land seit 150 Jahren besetzt halten, läuft mit voller Härte. Der junge, von Idealismus geprägte Lieutenant Terrien (Benoît Magimel - „Die purpurnen Flüsse 2“) hat sich freiwillig gemeldet, um an der Front das Kommando über einen Außenposten zu übernehmen. Dort trifft er auf den erfahrenen, aber völlig desillusionierten Sergeant Dougnac (Albert Dupontel - „Irreversibel“), mit dem er einen Rädelsführer der FLN aufspüren soll. Terrien ist anfangs entsetzt von den Foltermethoden und inoffiziellen Exekutionskommandos seiner Einheit. Doch er wird immer mehr vom Zeugen zum Täter in einem unmenschlichen Krieg.

Basierend auf historischen Fakten und mit hohem Aufwand hat Action-Profi Florent Siri („Hostage - Entführt“) einen packenden Antikriegsfilm in Szene gesetzt. Der schonungslose Blick auf den Verlust der Menschlichkeit in Zeiten des „War on Terror“, wurde in Frankreich für drei Césars nominiert.

Intimate Enemies - - Der Feind in den eigenen Reihen - Der Film

Regisseur Hostage - Entführt (Hostage - Entführt) zeigt in seinem Kriegsdrama intensive, actionreiche Bilder des Krieges in einer realitätsnahen Inszenierung. Er zeigt die Kontraste und komplexen Veränderungen unter der erschreckenden Realität des Krieges. Der Film wurde 3-fach für den César nominiert: Beste Kamera, Bester Sound und beste Filmmusik. Ein guter Tipp für Freunde des Antikriegsfilms und Kriegsdramen...

Intimate Enemies - - Der Feind in den eigenen Reihen (Einzel DVD)
>DVD bestellen<

Studio: Koch Media Home Entertainment
Sprache: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Audio: DTS, Dolby Digital 5.1
Bildformat: 2.35:1 (16:9)
Laufzeit: ca. 106 Minuten
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras:
 • Audiokommentar mit Regisseur Florent Siri & Filmkritiker Jean-Baptiste Thoret
 • Bildergalerie
 • Originaltrailer

Erscheinungstermin: 25. Juli 2008


Intimate Enemies - - Der Feind in den eigenen Reihen (2-Disc-Collector’s-Edition (SteelBook) )
>DVD bestellen<

Studio: Koch Media Home Entertainment
Sprache: Deutsch, Französisch
Untertitel: Deutsch
Audio: DTS, Dolby Digital 5.1
Bildformat: 2.35:1 (16:9)
Laufzeit: ca. 106 Minuten
FSK: 16
Ländercode: 2
Extras:
 • Audiokommentar mit Regisseur Florent Siri & Filmkritiker Jean-Baptiste Thoret
 • Bildergalerie
 • Originaltrailer
 • Making Of-Featurette (ca. 14 Min.)
 • Interview mit Regisseur Florent Siri (ca. 58 Min.)
 • Interview mit Kameramann Giovanni Fiore Coltellacci (ca. 12 Min.)
 • Interview mit Komponist Alexandre Desplat (ca. 14 Min.)
 • Die Inspiration (ca. 15 Min.)
 • Von der Dokumentation zum Spielfilm (ca. 22 Min.)
 • Von Schauspielern zu Soldaten (ca. 7 Min.)
 • Stimmen von der Vorpremiere (ca. 12 Min.)
 • Veteranen erzählen (ca. 15 Min.)
 • Storyboard/Film-Vergleich (ca. 27 Min.)

Erscheinungstermin: 25. Juli 2008



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Grausam unmenschlich brutal

Was den Amerikanern ihr Vietnam-Trauma ist den Franzosen der Algerienkrieg. Der ist lange in Frankreich tabuisiert worden. Jetzt trifft uns der Film von Florent Emilio Siri mit voller Härte. Er zeigt die ungeheueren Grausamkeiten des Krieges mit brutaler Härte zwischen einer Söldnertruppe und einheimischen Guerilla-Einheiten. Dabei verwischen sich die Freund-Feind-Grenzen durch frühere kriegerische Unternehmen und offenbaren tiefe menschliche Tragik. In der zentralen Figur von Leutnant Terrien (Benoit Magimel) wird deutlich, wie die permanenten Grausamkeiten die Persönlichkeiten des Soldaten verändern.
Ein sehr guter Anti-Kriegsfilm, der ein Tabu bricht und der für Romantik und Heldentum keinen Platz lässt, sondern ganz nah an der kämpfenden Truppe die Ängste der Beteiligten schildert und die Ungeheuerlichkeiten, zu denen Menschen fähig sind.


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Intimate Enemies - Der Feind in den eigenen Reihen"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate