The-Fan.Net LOGO

Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben

Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben
Bewertung:
Humor: 43%43%
Action: 78%78%
Spannung: 73%73%
Erotik: 11%11%
Anspruch: 49%49%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Cellular
Action/Thriller
USA 2004
Regie: David R. Ellis
Buch: Larry Cohen, Chris Morgan
Musik: John Ottman, Lior Rosner
Produzent: Douglas Curtis
Darsteller: Kim Basinger, Chris Evans, William H. Macy, Eric Christian Olsen, Jessica Biel, Jason Statham, Richard Burgi, Eddie Driscoll, Eric Etebari, Adam Taylor Gordon, Noah Emmerich

Kinostart: 3.2.2005

Kurzinhalt:
Jessica Martin Basinger), eine Lehrerin, wird in ihrem Haus von Gangstern ueberfallen und entfuehrt. Als man sie an einen unbekannten Ort verschleppt, gelingtes ihr ein zerstoertes Telefon wieder in Gang zu bringen und mit einem ihr unbekannten jungen Mann Ryan (Evans) in Kontakt zu treten. Ihr gelingtes ihn davon zu ueberzeugen, dass sie entfuehrt wurde, und ueberredet ihn sein Handy einem Polizisten (Macey) zu geben. Wegen chaotischer Verhaeltnisse auf dem Revier verweist er Ryan an die Mordkommision. Auf dem Weg dahin ueberschlagen sich aber die Ereignisse und die Gangster planen ihren kleinen Sohn aus der Schule zu entfuehren. Um das Schlimmste zu verhindern, unternimmt Ryan alles menschenmoegliche. Eine wilde Jagd beginnt, immer mit dem Handy am Ohr ...

Final Call - DVD
<mehr info hier>




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Die Handyfalle
Das ist einer der Filme aus der endlos scheinenden Reihe von Entführungs- und Erpressungsdramen. Jeder weiß, dass sie gut ausgehen. Was noch einzig und allein von Interesse ist, ist das ’Wie’. Das ist hier ganz passabel gemacht. Es knistert zwar nicht vor Spannung, ist aber recht unterhaltsam. Der furchteinflößende Jason Stratham gibt den bösen Cop und Gegenspieler von Kim Basinger und Chris Evans, Opfer und ihr Helfer (Die finalen Sieger!) Nach dem Anfangsschocker weiß man lange Zeit nicht wer, was will und warum? Dann kommt das titelgebende Handy ins Spiel. Die gut getimten überraschenden Wendungen erhöhen die Spannung. Und bevor William H. Macy den finalen Sieg erringt, sorgt er noch mit seinem privaten Umfeld für Komik. Auch dass Kim als Biologielehrerin ihren Peiniger so verletzt, dass er ausblutet, ist fein durchdacht. Die Action ist wie üblich rasant mit schnellen Schnitten und innovativen Einstellungen wie die Sausefahrt durch den Einfüllstutzen eines Betonmischers. Der finale Showdown wird zweigleisig gefahren: ein Set im Auto und eins im Schuppen. Dann kommt noch ein wenig psychologische Kriegführung hinzu bis ein Handy den Fall zu lösen hilft. Der Film erfüllt die Hoffnungen der Zuschauer voll und ganz, wenn sie nichts Außergewöhnliches erwarten.

📝 geschrieben von dcorleone

Ich fand den Film nicht schlecht.
Ich war ja anfangs etwas skeptisch (wieso ruft sie nicht die Polizei, wenn sie ein Telefon hat?, aber das wurde ja gut aufgelöst)
Der Film war spannend, manchmal sogar auch etwas witzig. Kann man sich ruhig mal ansehen.

📝 geschrieben von Kruemel

Ja, der war toll - auch beim zweiten Mal sehen, aber Final Call hätte mich mehr interessiert, weil ich den eben noch nicht kenne.
Naja, das wird sich sicher nochmal ergeben.

📝 geschrieben von DerPsycho

Kruemel schrieb
Hmm, das war wohl nix. Da hatte sich jemand im Titel geirrt, also haben wir "Nicht auflegen" gesehen.


Wobei "Nicht auflegen" ja wirklich nicht schlecht ist. Nur doof, wenn du den schon kanntest...

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Final Call - Wenn er auflegt, muss sie sterben"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate