The-Fan.Net LOGO

Der Klient (1994)

Der Klient (1994)
Bewertung:
Humor: 18%18%
Action: 48%48%
Spannung: 66%66%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 52%52%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: The Client
Thriller nach John Grisham
USA 1994
Regie: Joel Schumacher
Buch: Akiva Goldsman, Robert Getchell, John Grisham (Roman)
Musik: Howard Shore
Darsteller: Susan Sarandon, Tommy Lee Jones, Mary-Louise Parker, Anthony LaPaglia, Anthony Edwards, J. T. Walsh, Brad Renfro, Will Patton, Bradley Whitford, Anthony Heald, Ossie Davis, David Speck, Kim Coates, William H. Macy, William Sanderson, Dan Castellaneta


Kurzinhalt:
Der elfjährige Mark (Brad Renfro) beobachtet zufällig den Selbstmord eines Mafia-Anwalts. Vorher erzählt ihm der Mann noch, wo die Leiche eines ermordeten Senators aus Louisiana begraben liegt. Schnell sind sowohl die Mafia als auch das FBI hinter dem kleinen Jungen her. In seiner Verzweiflung wendet sich der Elfjährige an die couragierte Anwältin Reggie Love (Susan Sarandon).

Der Klient (1994) (DVD)
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von 8martin

Der Deal
Hochspannung für fast zwei Stunden mit einer Spitzenensembleleistung voller Promis (z.B. Kim Coates, Will Patton, W.H. Macy, J.T. Walsh, John Diehl) und einem Plot der von John Grisham stammt.
Es geht um die Aussage des jungen Mark Sway (Newcomer Brad Renfro), der einen Suizid beobachtet hat, nachdem ihm der Selbstmörder das Versteck einer Leiche genannt hat, die die Polizei sucht.
Die Spannung wird aufrechterhalten, weil ein komplexes Gefüge von Leuten, die aus ganz unterschiedlichen Gründen an Mark Sway Interesse haben. Da ist zum einen die Mafia (u.a. Anthony LaPaglia) und andere angestellte Killer, dann das FBI unter Bundesanwalt Foltrigg (Tommy Lee Jones) und Marks Verteidigerin Anwältin Reggie Love (Susan Sarandon).
Reggie muss Mark zum Teil überreden, sich helfen zu lassen. Da entsteht eine Mutter-Sohn Emotionalität, die noch durch Marks prollige Mutter (Mary-Louise Parker) verstärkt wird, die gar nichts peilt. Dieser menschliche Aspekt bringt Tiefe, die vom Krimiplot ablenkt und das Ende gefühlvoll ausklingen lässt ohne zu überzuckern.
Daneben gibt es noch das Duell Anwältin – Bundesanwalt. Die Sarandon spielt eine clevere, herzensgute Frau, die vom Leben gebeutelt und nicht auf den Mund gefallen ist. Ihr Gegenüber macht auf freundlich und eitel und ist Reggie oftmals verbal unterlegen. Trotzdem machen beide einen Deal, der am Ende alle Probleme löst: Zeugenschutzprogramm für die Sways.
Zur Entspannung zwischendurch gibt’s noch Humor, wie z.B. die hundert Pizzen für die Polizeistation oder die Insiderdiskussion über Led Zeppelin.
Gut gemischt, überzeugend gespielt und von einem totalen Spannungsbogen zusammengehalten.

📝 geschrieben von SunYu

Der Film ist spitze. Susan glänzt!

📝 geschrieben von jea-nny

Das Buch ist besser... kein Wunder, dass John Grisham seine Filme nicht mag.

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Der Klient (1994)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate