The-Fan.Net LOGO

Larry Flynt - Die nackte Wahrheit

Larry Flynt - Die nackte Wahrheit
Bewertung:
Humor: 60%60%
Action: 20%20%
Spannung: 50%50%
Erotik: 80%80%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

OT: The People vs. Larry Flynt
Filmbiographie
USA 1996
Regie: Milos Forman
Buch: Scott Lawrence Alexander, Larry Karaszewski
Musik: Antonín Dvorák, Thomas Newman, Bedrich Smetana, Frédéric Chopin, Richard Wagner
Produzent: Oliver Stone, Janet Yang, Michael Hausman
Darsteller: Woody Harrelson, Courtney Love, Edward Norton, James Cromwell, Crispin Glover, James Carville, Brett Harrelson, Donna Hanover, Vincent Schiavelli, Miles Chapin, Richard Paul


Kurzinhalt:
Larry Flynt gehört zu den ungewöhnlichsten Männern in der US-Geschichte. Er war arm. Bis er die Idee hatte, das Pornomagazin 'Hustler' zu gründen. Daraus macht er ein Pornoimperium und wird Millionär. Währenddessen überlebt er querschnittsgelähmt einen Mordanschlag und kandidiert für das Amt des amerikanischen Präsidenten. An den Rollstuhl gefesselt führt er eine erbitterte Gerichtsfehde gegen das prüde Amerika um das Recht der freien Meinungsäußerung. Sein selbstloser Kampf ist erfolgreich, er bekommt recht...

Larry Flynt - Die nackte Wahrheit (DVD)
mehr info hier
Larry Flynt - Die nackte Wahrheit [Blu-ray]
mehr info hier
Larry Flynt - Die nackte Wahrheit (Amazon Video)

mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Freiheitskampf

Milos Forman hat ein Bio Pic über den Mann gemacht, der in den 80er Jahren den Hustler herausgebracht hat, den kleineren ‘Bruder‘ des Playboys. Beide Magazine existieren immer noch. Der Playboy ist salonfähig geworden, mit literarisch anspruchsvollen Texten neben den technisch hervorragenden Fotos der Nackedeis hat sich Gründer Hugh Hefner auf dem Markt etabliert und ist salonfähig geworden, während der Hustler nie ganz aus der Schmuddelecke herausgekommen ist. Hefner war der bessere Stratege.
Formans Film macht deutlich, warum das so ist. Beide Magazine haben die Sittenwächter und Moralapostel in aller Welt auf den Plan gerufen. Wir sehen die endlosen Prozesse, die Larry (Woody Harrelson) gemacht wurden und die er dank seines Anwaltes Isaacman (Edward Norton) letztendlich auch gewonnen hat.
Nur hat er sich dabei oft selbst im Weg gestanden. In der Öffentlichkeit ist Larry stets provozierend und beleidigend aufgetreten und hat so einen Großteil der amerikanischen Öffentlichkeit gegen sich aufgebracht. Seine Lebensgefährtin Althea Leisure (sic!) (Courtney Love) hat an diesem sündhaften Image einen nicht unerheblichen Anteil. Beide schwanken zwischen religiösem Fundamentalismus (hier treffen sie Präsident Carters Schwester) und gut bürgerlichen Verhältnissen wie z.B. einer Ehe.
Anwalt Isaacman ist es zu verdanken, dass sich die Prozesse nur um Meinungsfreiheit contra emotionaler Grausamkeit drehten. Ehepaar Flynt muss für seine extrovertierten Exzesse bezahlen: Larry ist nach Attentat querschnittgelähmt und an Aids erkrankt, Althea begeht Suizid in der Badewanne.
Bei diesem heiklen Thema brillieren alle Darsteller. Der Pornoaspekt wird so bei der menschlichen Tragik in den Hintergrund gedrängt. So bleibt Larry letztlich sogar ein Freiheitskämpfer…


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate