The-Fan.Net LOGO

Antichrist (2009)

Antichrist (2009)
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 20%20%
Spannung: 75%75%
Erotik: 80%80%
Anspruch: 80%80%
Gesamtbewertung:
Empfehlenswert!
Empfehlenswert!

Film bewerten
OT: Antichrist (2009)
Drama/Horror
Dänemark/Deutschland/Frankreich/Italien/Schweden 2009
Regie: Lars von Trier
Buch: Lars von Trier, Anders Thomas Jensen
Musik: ---
Produzent: Meta Louise Foldager, Peter Garde
Darsteller: Willem Dafoe, Charlotte Gainsbourg

Kinostart: 10.09.2009
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
In der vergangenen Woche hat Lars von Trier die Dreharbeiten zu seinem neuen Film ANTICHRIST erfolgreich abgeschlossen. Der psychologische Thriller mit Willem Dafoe (“Spiderman”, “Manderlay”) und Charlotte Gainsbourg (“Science of Sleep”, “I’m Not There”) in den Hauptrollen wurde an 40 Drehtagen komplett in Nordrhein-Westfalen gedreht.

Der dänische Regisseur Lars von Trier konnte für seinen Psychothriller Antichrist Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg verpflichten. Die beiden spielen ein Paar, das sich nach dem Tod ihres Sohns in eine abgelegene Hütte in die Wälder zurückzieht dort aber bald bemerken muss, dass sich die gesuchte Einsamkeit nur in Hinblick auf normalsterbliche Wesen bestätigt. Die den Film beherrschende Frage "Was, wenn nicht Gott sondern der Teufel die Erde erschaffen hat?" wird von Trier mit Sicherheit wenig Freunde in den verschiedenen Religionsgemeinschaften machen.

Antichrist - Special Edition (2 DVDs)
>DVD bestellen<

"Lars von Triers ANTICHRIST" ist ein zutiefst beunruhigender Trip in menschliche Abgründe und Ängste. Mit teils wunderschönen, surrealen, teils drastischen Bildern schafft es von Trier den Zuschauer zu berühren und zu erschüttern.

Studio: Ascot Elite Home Entertainment
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 2.35:1, 16:9
Laufzeit: ca. 104 Min.
FSK: 18
Ländercode: 2
Extras:
 • Trailer
 • div. Making of-Featurettes
 • Interviews Lars von Trier, Charlotte Gainsbourg, Willem Dafoe
 • Audiokommentar Lars von Trier

Erscheinungstermin: 18. März 2010

Antichrist - Special Edition
mehr info hier
Antichrist [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

Ein zweites Mal gesehen. Ich bleibe bei meiner Meinung von oben. Die "Bedeutung" des Ganzen konnte ich immer noch nicht ganz erfassen...

📝 geschrieben von 8martin

Gott ist tot
Der Film wird in drei Kapitel eingeteilt, die eine figürliche Bedeutung für die Dramaturgie haben. Die ‘drei Bettler‘ sind nicht nur Titel für Kapitel 4, sondern Überschrift für die vorausgehenden drei: ‘Trauer, Schmerz, Verzweiflung‘. An diesem skelettartigen Aufbau kann man sich noch festhalten, um nicht in den letzten beiden Kapiteln qualvoll zu versinken. Mit äußerst brutaler Konsequenz wird der Schmerz aus Verzweiflung optisch umgesetzt Es beginnt als interaktive Paartherapie von Charlotte Gainsbourg und Willem Dafoe. Trotz wiederholter verbaler Liebesbekundungen, schlagen sie sich erst und dann metzeln sie sich, nicht nur beim Sex, sondern überhaupt. Autoaggression führt zu Verstümmelung des Geliebten. Das Thema wird bestialisch durchgezogen. ‘Die Natur ist die Kirche Satans‘, sagt sie. Wir sehen die Antipoden von Menschlichkeit, Mitgefühl, Liebe, Trost und Sanftmut. Man könnte diese Liste noch beliebig fortführen. Dabei wirken die biblischen Anspielungen eher als Belustigung. Sie sind vielmehr ein Feigenblatt für die Darstellung von unvorstellbaren Qualen.
Wir sehen eine Welt, in der Tiere sprechen und der Mensch dem Menschen ein Wolf ist. In einem Zustand der Raserei entledigt er sich seiner Geschlechtsorgane und vernichtet damit seine eigene Zukunft. Soll das ein Leben ohne einen barmherzigen Gott sein? So der Titel! ?
Dann wäre es ja letztlich sogar eine Werbung für den Glauben. Unvorstellbar hart. Im zweifacher Hinsicht bildgewaltig.

📝 geschrieben von DerPsycho

Puh, was soll ich jetzt zu diesem Film schreiben?! Zunächst einmal: Genial ist er nicht. Ich habe "Dogville" oder "Dancer In The Dark" persönlich intensiver erfahren. Erst die zweite Hälfte des Films, als die Frau komplett durchdreht, hat mich dann doch gepackt. Die erste Hälfte zieht sich etwas (allerdings mit teilweise tollen Bildern und Aufnahmen gespickt: Dafoe in Zeitlupe, während Eicheln auf ihn niederprasseln, vor der Hütte!!!), so dass ich auch Einzelheiten zu dem zugrundeliegende, ich nenne es jetzt einfach mal, "Mythos" nicht zur Gänze aufgenommen habe. Dafür müsste ich mir den Film nochmal ansehen, was ich im Moment aber doch nicht wirklich möchte. In der zweiten Hälfte gibt es nämlich zwei wirklich widerwärtige Stellen, die ich jetzt nicht näher beschreiben möchte. Jedenfalls hab ich sowas in einem Film auch noch nicht gesehen...
Sexszenen ist wirklich vorhanden und gehen auch mit der im Film darstellten Gewalt stark einher - wirklich nichts für schwache Nerven. Was die Häufigkeit dieser Szenen betrifft, hatte ich allerdings im Vorfeld sogar mit mehr gerechnet. Sie werden so zumindest nicht überstrapaziert.
Nun, mit einer Bewertung tue ich mich im Moment noch schwer. Der erste Teil zieht den Zuschauer noch nicht so in den Bann, der zweite Teil ist sehr spannend aber teilweise auch sehr heftig und der erwähnte, zugrundeliegende "Mythos" hat sich mir noch nicht komplett erschlossen. Dazu müsste dann nochmal ein Ansehen herhalten - aber jetzt gerade nicht! Trotzdem aber ein streckenweise sehr intensiver Film mit sich einbrendenen Szenen. Allerdings wohl nicht für jedermann!

📝 geschrieben von Wolfgirl

Aber das mit dem Teufel hört sich schon irgendwie interessant an.

Naja, das da im Film vielleicht viel Sex vorkommt, kann man sich schon fast ein bischen denken, wenn man das Cover sieht.

Ich glaube so kenne ich jetzt keinen Film mit ihm...

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Antichrist (2009)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate