The-Fan.Net LOGO

Das Leben der Boheme

Das Leben der Boheme
Bewertung:
Humor: 40%40%
Action: 10%10%
Spannung: 20%20%
Erotik: 10%10%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
Sehenswert!
Sehenswert!

Film bewerten
OT: La vie de bohème
(Bohemian Life)
Komödie/Drama/Tragikomödie
Frankreich/Italien/Schweden/Finnland 1992
Regie: Aki Kaurismäki
Buch: Aki Kaurismäki, Henri Murger (Roman: Scenes de la vie de Boheme)
Musik: ---
Produzent: Francis Boespflug, Klaus Heydemann, Aki Kaurismäki, Paula Oinonen
Darsteller: Matti Pellonpää, Evelyne Didi, André Wilms, Kari Väänänen, Christine Murillo, Jean-Pierre Léaud, Laika, Carlos Salgado, Alexis Nitzer, Louis Malle, Kenneth Colley


Kurzinhalt:
Drei Möchtegernkünstler kämpfen im Paris des 19. Jahrhunderts mit Pfiff, Einfallsreichtum und Stil gegen Hunger, Kälte und Einsamkeit an: Inspiriert von Henri Murgers Roman „Scènes de la vie de bohème” (1851), erzählt diese melancholische Komödie, die - nebenbei gesagt eigentlich ein Melodram ist - vom Leben des Schriftstellers Marcel, des albanischen Malers Rodolfo und des irischen Komponisten Schaunard. Und von ihren Beziehungen zu Mimi und Musette, zwei Schönheiten vom Lande, die sich in der Großstadt verlieren . Nach ungewohnten Farbexzessen kehrt Kaurismäki zum stilvollen Schwarz-Weiß zurück. Eine hervorragend fotografierte und mit filmischen Reminiszenzen gespickte Künstlerstudie - von den kleinen, glänzenden Auftritten Sam Fullers und Louis Malles bis zu den hommageartigen Anleihen an den französischen poetischen Realismus von Carné und Renoir.

Das Leben der Boheme (DVD)
>DVD bestellen<

Studio: AL!VE AG/Pandora Film
Sprache: Englisch (DD 5.1), Französisch (DD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 1.78:1, 16:9, anamorph
Laufzeit: ca. 98 Min.
FSK: 6
Ländercode: 2

Erscheinungstermin: 23. Januar 2008




📃 Filmkritiken der User 📃

📝 Filmkritik geschrieben von 8martin

Mr Klein sucht Mr Klein

Joseph Losey hat eine politische, zeitloser Parabel geschaffen. Dabei ist es nur von marginaler Bedeutung, dass es um Judenverfolgung im von den Deutschen besetzten Paris geht. Wichtiger ist einerseits die Suche nach der eigenen Identität: Wer ist dieser Mr Klein eigentlich? Und andererseits die Bedeutungslosigkeit des Einzelnen, der in die Mühlen einer (faschistischen) Diktatur gerät. Dabei spielt Losey mit den Erwartungen der Zuschauer, und enttäuscht sie gelegentlich. Er legt neue Fährten aus, die ins Nichts führen. Alain Delon (sexiest man of the 70s) ist diese Rolle auf den Leib geschrieben: der Womanizer mit dem Gesicht des eiskalten Engels. Wenn man vom Ende zurückblickt wird deutlich, dass jeder ein potentielles Opfer sein kann; egal ob Sympathisant oder Mitläufer. Sehr kritisch wird außerdem noch die Rolle der kollaborierenden französischen Behörden dargestellt, sowie der etwas undurchsichtige Part der Vertreter der Justiz. Rechte nationalistische Kreise haben damals Delon diese Rolle übel genommen, obwohl er heute einstellungsmäßig gar nicht so weit weg von ihnen anzusiedeln ist. Großartig und prominent besetzt, verdient preisgekrönt. Einfach großartig!

📝 Filmkritik geschrieben von DerPsycho

Ich habe lange keinen Film mehr gesehen, der seine Geschichte so nüchtern rüberbringt. Das macht viel vom Film aus - so sind die Figuren entsprechend steif (allen voran Maler Rodolfo) und der Humor ist manchmal so trocken, dass ich immer wieder schmunzeln musste. Erst im zweiten Teil des Films stellt sich eine leichte Melancholie ein, da es die Welt wirklich nicht gut meint mit den drei Hauptpersonen.
Trotzdem stellt die nüchternde Art auch gleichzeitig das Problem des Films dar: Manche Geschehnisse wirken so ziemlich gleichgültig, mal abgesehen davon, dass sowieso nicht soviel passiert. Es kommt jemand, es geht jemand, derjenige kommt wieder... Alles scheint nicht großartig wichtig für die Handlung zu sein, die sowieso nicht richtig in die Gänge kommt. So kommt es dann leider auch, dass der Film einige Längen aufweist - eigentlich schade, da er ansonsten wirklich gut ist.
Insgesamt lohnt sich dann auch durchaus das Ansehen, da das Ganze etwas an sich hat. Durchaus sehenswert!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "Das Leben der Boheme"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate