The-Fan.Net LOGO

Der Mann, der die Frauen liebte

Der Mann, der die Frauen liebte
Bewertung:
Humor: %%
Action: %%
Spannung: %%
Erotik: %%
Anspruch: %%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

OT: L'Homme qui aimait les femmes
Drama
Frankreich 1977
Regie: François Truffaut
Buch: François Truffaut, Michel Fermaud, Suzanne Schiffman
Musik: ---
Produzent: Marcel Berbert, François Truffaut
Darsteller: Charles Denner, Brigitte Fossey, Nelly Borgeaud, Geneviève Fontanel, Leslie Caron, Nathalie Baye, Valérie Bonnier, Jean Dasté, Sabine Glaser, Henri Agel, Chantal Balussou, Nella Barbier, Anne Bataille, François Truffaut


Kurzinhalt:
Der Starregisseur François Truffaut zeigte sich auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, als er diese verrückte, temperamentvolle Geschichte eines exzentrischen Casanovas verfilmte. Eines Mannes, der buchstäblich jede Frau liebt, die seinen Weg kreuzt. Ihr Charme und ihr frecher Witz machen diese so herzerwärmende wie turbulente Liebeskomödie einfach unwiderstehlich. Bertrand Morane (Charles Denner) ist ein Liebhaber ohnegleichen. Völlig besessen vom weiblichen Geschlecht, nimmt er selbst für die flüchtigste Romanze jede Strapaze auf sich. Als er die amourösen Abenteuer in seinen pikanten Memoiren veröffentlichen will, weckt er das Interesse der verführerischen Lektorin Geneviève (Brigitte Fossey). Und schon beginnt eine neue Liebesjagd. Doch Bertrand muss überrascht feststellen, dass diesmal er die Beute sein könnte - gefangen von der wahren Liebe!

Der Mann, der die Frauen liebte - DVD
mehr info hier



📝 Rezension geschrieben von 8martin

Doppelter Kreisverkehr

François Truffaut, der Mann, der die Frauen verstand, hat hier ein geniales intellektuelles Konstrukt über die Liebe abgeliefert.
Dabei ist er streng formal vorgegangen: er präsentiert seine Überlegungen in ‘Ringform‘, d.h. der Film endet genauso wie er angefangen hat: mit der Beerdigung von Bertrand (Charles Denner). Mit einem kleinen Unterschied. Es ist zwar die gleiche weibliche Trauergemeinde, doch zu Beginn sahen wir nur ihre Beine, jetzt sehen wir ihre Gesichter und sie werden von der Lektorin Geneviève (Brigitte Fossey) kritisch beschrieben und irgendwie eingeordnet. Der Zuschauer hat jetzt eine höhere Bewusstseinsebene erreicht, weshalb ich hier lieber von der Form einer Spirale sprechen sollten.
Im Gespräch mit Geneviève über sein Buch (Filmtitel!) werden wichtige Punkte der Liebesbeziehung diskutiert. Ein weiteres Mal geschieht das im Gespräch von Bertrand mit Véra (Leslie Caron). Hier ziehen beide Bilanz mit individuellen Konsequenzen.
Den Zwischenraum zwischen diesen beiden nennen wir sie ‘Buchdeckeln‘ füllt eine Stoffsammlung von Bertrands Affären. Und das ist keine trockene Aufzählung, sondern ein amüsantes und vielfältiges Kaleidoskop von Männlein-Weiblein Beziehungen. Unter denen der akustische Kontakt zur Telefonistin ‘Aurora‘ vom Weckdienst‘, die er nie treffen wird, eine besondere Stellung einnimmt.
Die Frau ist nicht das Zentrum des Universums, sie setzt nur Maßstäbe und sorgt für eine ausgleichende Balance. Bertrand sagt einmal “die Beine einer Frau sind die Zirkel, die den Erdball in alle Himmelsrichtungen ausmessen und ihm sein Gleichgewicht und seine Harmonie geben.“
Kein Wunder also, dass er just in dem Moment überfahren wird, als er den Frauen nachschaut. Er lehnt es ab, ein ‘Schürzenjäger‘(frz. cavaleur) ‘ genannt zu werden. Er ist nur ein Mann, der in die Liebe verliebt ist.


📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)

Überschrift: (Optional!)

(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Film bewerten?









Filmzitate aus "Der Mann, der die Frauen liebte"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate