The-Fan.Net LOGO

The Road (2009)

The Road (2009)
Bewertung:
Humor: 0%0%
Action: 30%30%
Spannung: 40%40%
Erotik: 0%0%
Anspruch: 60%60%
Gesamtbewertung:
gut!
gut!

Film bewerten
OT: The Road (2009)
Drama/Sci-Fi/Thriller
USA 2009
Regie: John Hillcoat
Buch: Joe Penhall, Cormac McCarthy (Roman: Die Straße)
Musik: Nick Cave, Warren Ellis
Produzent: Paula Mae Schwartz, Steve Schwartz, Nick Wechsler
Darsteller: Viggo Mortensen, Kodi Smit-McPhee, Charlize Theron, Robert Duvall, Guy Pearce, Garret Dillahunt, Michael K. Williams, Molly Parker, Brenna Roth, Bob Jennings, David August Lindauer, Jack Erdie, Nick Pasqual, Jeremy Ambler

Kinostart: 07.10.2010
Homepage/Trailer

Kurzinhalt:
Die Zivilisation, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Die Sonne ist verdunkelt, tierisches wie pflanzliches Leben ist ausgestorben, und nur wenige Menschen haben die Katastrophe überlebt. Unter ihnen ein Vater (Viggo Mortensen), der nach dem Selbstmord seiner verzweifelten Frau (Charlize Theron) alleine mit dem gemeinsamen Sohn (Kodi Smit-McPhee) durch verwüstete Städte und zerstörte Straßen Richtung Süden zieht, in der Hoffnung dass es dort wärmer ist. Angst, Furcht und Hoffnungslosigkeit dominieren ihren Alltag auf der Suche nach Zuflucht, Wasser und Essen. In jedem Autowrack und jedem verlassenen Haus könnten andere Überlebende lauern, die ihnen nach den letzten Habseligkeiten oder sogar dem Leben trachten. Inmitten dieser Welt aus unendlicher Ödnis und kannibalistischer Gewalt versucht der Vater nach allen Kräften, seinem Sohn einen Rest Lebensmut zu erhalten. ...

The Road (2009) (DVD)
mehr info hier
The Road (2009) [Blu-ray]
mehr info hier




Diskussionsforum: (Die letzten Beiträge)

📝 geschrieben von DerPsycho

Nach dem Buch konnte ich mir natürlich denken, dass auch der Film grau, trist und tot-traurig ausfällt. Das hat sich
bewahrheitet. Aber es ist schon erstaunlich, wie gut die Stimmung des Buchs in den Film hinübergewandert ist.
Inhaltlich wird hier der fast ausweglose Kampf ums Überleben geschildert, in einer wirklich ergreifenden Art und
Weise. Die Beziehung zwischen Vater und Sohn wird von Viggo Mortensen und Kodi Smit-McPhee sehr gut dargestellt,
die wenigen brutalen und eindringlichen Szenen tragen zu der morbiden Atmosphäre des ganzen Films bei.
Bestürzend, was aus dem Menschen werden kann, wenn die Welt untergeht. Das alles ist nie plakativ oder auf
Schauwerte aus. Vielmehr handelt es sich bei "The Road" um ein sehr ruhiges Werk, das die Tristesse des Lebens am
Ende der Welt darstellt und tatsächlich zu Tränen rühren kann.
Wunderbarer Film, wenn auch eher für Leute, die viel ertragen können.

📝 geschrieben von DerPsycho

Schlimm, dass Deutschland so hinterherhinkt...

📝 geschrieben von Max Cady

Jap. War im Juni oder Juli in Brüssel, und da war der Film gerade frisch auf DVD erschienen (sowohl die französische als auch die niederländische DVD). Wär er nicht so teuer gewesen, hätt ich ihn mir geholt.

📝 geschrieben von DerPsycho

Max Cady schrieb
Ist ja schön, dass der Film es hier endlich in die Kinos schafft (in Holland/Belgien z.B. gibts denn schon länger auf DVD).


Im Ernst?!

Alle Beiträge zu diesem Thema anzeigen (Forumseite im neuen Fenster!)

📝 Dein Kommentar zu diesem Thema!

Name: (max. 20 Zeichen!)
E-Mail: (Optional!)

Dein Text:

😁 😉 😊 😍 😏 😖 😜 😠 😢 👋 👍 👎 👀 😎 😇 😈 😡 🌟


(max. 2000 Zeichen) verbleibende Zeichen:



Filmzitate aus "The Road (2009)"

🗨 Wir haben leider keine Zitate aus diesem Film. Kennst du vielleicht welche und willst sie mit uns teilen?
Noch mehr Filmzitate